tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

US Open: Daniil Medvedev zieht souverän ins Finale ein

Daniil Medvedev steht erstmals im Endspiel eines Grand-Slam-Turniers. Der Russen besiegte im Halbfinale der US Open 2019 Grigor Dimitrov in drei Sätzen und trifft am Sonntag entweder auf Rafael Nadal oder Matteo Berrettini.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 07.09.2019, 00:58 Uhr

Daniil Medvedev hat in New York alle bisherigen Hürden gemeistert
© Jürgen Hasenkopf
Daniil Medvedev hat in New York alle bisherigen Hürden gemeistert

Von Jens Huiber aus New York City

Die sehr individuelle Technik von Daniil Medvedev wird zurecht immer öfter gewürdigt, unklar ist lediglich, ob die Schwungansätze einem alten russischen oder noch älteren spanischen Tennislehrbuch entspringen. Sollte dieses pädagogische Kleinod aber jemals gefunden werden, böte sich ein genauerer Blick in jenes Kapitel an, das sich dem Rückhand-Passierball widmet. Den nämlich hat Medvedev beinahe perfektioniert, mit der Präferenz, den Ball diagonal am Gegner vor bei ins Feld zu legen.

Grigor Dimitrov andererseits wird in nicht allzu ferner Zukunft höchstselbst eine Anleitung zum besseren, und vor allem: schöneren, Tennisspielen auf den Markt bringen, daran darf kein Zweifel bestehen. Bis auf weiteres wird darin allerdings ein Kapitel fehlen: „Wie man ein Grand-Slam-Finale erreicht“. Denn auch in seinem dritten Anlauf in der Vorschlussrunde eines Majors scheiterte der 28-jährige Bulgare. Diesmal eben an Medvedev. Mit 6:7 (4), 4:6 und 3:6.

Dimitrov und Medvedev unter dem Dach

Hurricane Dorian hatte dafür gesorgt, dass unter geschlossenem Dach gespielt werden musste, was in erster Linie der Stimmung half, Medvedev und Dimitrov können unter allen Bedingungen spielen. Der Russe allerdings in den letzten Monaten deutlich besser als Dimitrov, der als Nummer 78 zu den US Open angereist war. Die Verbesserung Dimitrovs in den ATP-Charts wird enorm ausfallen, 53 Positionen nämlich, jene von Medvedev hat indes mehr Signifikanz: Kommende Woche wird Daniil Medvedev erstmals als aktuell viertbester Tennisprofi der Welt geführt werden, ein neues Karriere-Hoch.

Sollte sich Medvedev auf einen emotional schwierigen Nachmittag eingestellt haben, so wurde die Nummer fünf des Turniers positiv überrascht. Vom Publikum gingen keine Animositäten aus, auch wenn Dimitrov in der Gunst der Fans einen kleinen Vertrauens-Vorsprung mit auf den Weg bekam.

Wartet nun Rafael Nadal?

Der erste Satz verlief ausgeglichen, beide Spieler zeigten im Tiebreak Nerven und Doppelfehler, Medvedev entschied sich dann doch dafür, die Führung an sich zu reißen. Dem Russen gelang im zweiten Satz ein frühes Break, Dimitrov glich nicht viel später aus, musste seinen Aufschlag aber zum 4:6 abgeben. Der frühe Aufschlagverlust ereilte den Bulgaren gleich wieder, diesmal aber ließ Medvedev kein Comeback mehr zu. Dimitrov konnte bei eigenem Service zwar noch zwei Matchbälle abwehren, den dritten verwertete Medvedev dann aber mit einem Service nach außen. Auch ein Schlag, dem im großen Tennisbuch ein Kapitel gewidmet werden sollte.

Am Sonntag wird die Herausforderung für Daniil Medvedev wohl noch einmal um ein, zwei Levels steigen. Dann nämlich, wenn Rafael Nadal sein Halbfinale gegen Matteo Berrettini gewinnen sollte. Gegen den spanischen Matador hat Medvedev zuletzt im Finale von Montreál eher alt ausgesehen.

Auf alle Tennis-Damen- und Herrenpartien bei bet-at-home wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100% Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions! Hier geht's zum Angebot und den aktuellen Quoten für die US Open!

Meistgelesen

10.11.2019

ATP Finals London: Thiem landet Auftaktsieg gegen Federer

11.11.2019

ATP Finals London: Thiem und Djokovic geben sich die Klinke in die Hand

11.11.2019

ATP Finals London: Alexander Zverev schlägt erstmals Rafael Nadal

10.11.2019

Novak Djokovic - Matteo Berrettini: ATP Finals heute im Livestream & Liveticker

07.11.2019

Wolfgang Thiem - „Die Kritik an Alexander Zverev verstehe ich nicht“

von Jens Huiber

Samstag
07.09.2019, 00:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.09.2019, 00:58 Uhr