tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

Der Mann für große Matches – Stan Wawrinka triumphiert über das „mentale Monster“

Stan Wawrinka ist der Mann für große Matches. In New York besiegte er Novak Djokovic dank seiner einzigartigen Leidensfähigkeit und Hingabe.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 12.09.2016, 12:53 Uhr

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 11: Stan Wawrinka of Switzerland celebrates alongside second place Novak Djokovic of Serbia during their Men's Singles Final Match on Day Fourteen of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on Se...

Ein Punkt mehr und viele Big Points

„Jeder Sieg gibt mir Selbstvertrauen. Ich werde in den ersten Runden nie mein bestes Tennis spielen, aber ich versuche stets, einen Weg zu finden, mich zu verbessern“, sagte Wawrinka. Von den „Fantastischen Vier“, zu denen Djokovic, Nadal, Andy Murray und sein derzeit pausierender Landsmann Roger Federer zählen, sei er deshalb weit entfernt, sagte Wawrinka. Dabei fehlt ihm nur noch der Titel in Wimbledon, um den Karriere-Grand-Slam zu vollenden. Mit seiner Hingabe und der Gabe für große Matches kann er auch auf Rasen triumphieren.

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

19.01.2021

Zurück zu adidas: Félix Auger-Aliassime wird Teamkamerad von Thiem und Zverev

von tennisnet.com

Montag
12.09.2016, 12:53 Uhr