tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

US Open: Julia Görges vs Donna Vekic im TV, Livestream und Liveticker

Julia Görges spielt um ihre erstes Viertelfinale bei den US Open gegen Donna Vekic. Das Spiel kommt live im TV auf Eurosport, im Stream via Eurosport Player und im Liveticker bei uns!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 02.09.2019, 17:05 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ende

Damit soll es das von meiner Seite gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Wir machen jetzt gleich weiter mit den Herren. Das Match des letzten Deutschen Alexander Zverev steht an. Der Kollege lauert bereits in den Startlöchern. Viel Spass dabei und noch einen schönen Abend!

Ausblick

Während für Julia Görges der erstmalige Einzug ins Viertelfinale der US Open ein Traum bleibt, darf Donna Vekic genau das nun zum ersten Mal erleben. Gegnerin in der Runde der letzten Acht wird Belinda Bencic sein, die parallel im Arthur Ashe Stadium die Titelverteidigerin Naomi Osaka in zwei Sätzen ausschaltete.

Fazit

Letztlich war der Matchball eben bezeichnend für das Spiel von Julia Görges - eine Partie der vergebenen Chancen. Dabei war die Bad Oldesloerin mehrfach auf einem richtig guten Weg. In den ersten beiden Sätzen gelangen ihr frühe Breaks. Die 30-Jährige servierte lange Zeit überragend, schlug insgesamt 21 Asse. Doch als es daran ging, das Match auszuservieren, da versagten die Nerven. Drei ihrer insgesamt sechs Doppelfehler unterliefen der Deutschen in diesem Spiel. Dennoch hatte sie noch einem Matchball, wusste den aber nicht zu nutzen. Statt mit 7:6, und 6:4 zu gewinnen, gab die Nummer 30 der Welt den 2. Satz mit 5:7 ab. Nichtsdestotrotz blieb das Match offen, die Damen agierten auf Augenhöhe, denn auch Donna Vekic hatte zu kämpfen, liess viele Chancen liegen. Doch damit ging die 23-Jährige nervlich besser um und hatte nach weit mehr als zweieinhalb Stunden das bessere Ende für sich.

6:7, 7:5, 6:3

Görges bekommt die Chance, den Matchball abzuwehren, versemmelt aber den Smash. Die Challenge rettet die 30-Jährige auch nicht mehr. Spiel, Satz und Sieg Vekic!

6:7, 7:5, 5:3

Besser trifft Vekic im Anschluss die Vorhand, setzt die longline und organisiert sich ihren ersten Matchball.

6:7, 7:5, 5:3

Vekic serviert nach aussen und provoziert einen Returnfehler. Und den zweiten Breakball vergibt Görges mit einer Vorhand, die nur ganz knapp im Aus aufsetzt.

6:7, 7:5, 5:3

Erneut packt Görges den Rückhandstopp aus. Vekic ist auf schnellen Fussen zur Stelle. Doch die Deutsche steht richtig, und blockt den Vorhandflugball ins Feld. Zwei Breakbälle!

6:7, 7:5, 5:3

Der erste Aufschlag mag gar nicht mehr. Dann aber will Görges beim Zweiten zu viel, wuchtet den Vorhandreturn ins Aus.

6:7, 7:5, 5:3

Noch denkt Görges nicht daran, die Waffen zu strecken, lässt Vekic mit einem Stopp laufen und passiert die Kontrahentin dann mit der Vorhand. Jetzt fängt die Kroatin an zu wackeln, erlaubt sich ihren vierten Doppelfehler.

6:7, 7:5, 5:3

Mit einem Doppelfehler schenkt Görges ihr Service und vermutlich auch das Match her. So muss Vekic die Angelegenheit nun nur noch ausservieren.

6:7, 7:5, 4:3

Diesmal hilft der erste Aufschlag nicht, doch Vekic gerät kurz darauf eine Rückhand zu lang. 15:40! Dann serviert Görges nach aussen und lässt keinen kontrollierten Return zu,

6:7, 7:5, 4:3

Zweimal bringt Görges die Vorhand nicht übers Netz. Dann dreht noch der Rückhandstopp seitlich weg. Drei Breakbälle für Vekic!

6:7, 7:5, 4:3

Vekic serviert stark, schiebt noch ein Ass nach. Und jetzt nutzt die 23-Jährige den Spielball mit einem weiteren starken Aufschlag, den Görges nicht zu returnieren vermag.

6:7, 7:5, 3:3

Nun zwingt Görges ihre Gegnerin wieder über Einstand. Dann aber packt Vekic das zweite Ass aus. Den Spielball aber weiss die Kroatin nicht zu nutzen, fängt sich einen Vorhandreturn inside-in ein.

6:7, 7:5, 3:3

Görges greift an, muss tief zum Vorhandflugball runter. Den erläuft Vekic und schiebt die Fikzkugel mit der Vorhand longline an der Deutschen vorbei.

6:7, 7:5, 3:3

Über gute Aufschläge zieht Görges den Kopf aus der Schlinge, hält ihr Service und gleicht zum 3:3 aus. Das Match bleibt völlig offen.

6:7, 7:5, 3:2

Mit einer platzierten Rückhand longline wehrt Görges eine Breakchance ab und schiebt dann ein Ass hinterher. Einstand!

6:7, 7:5, 3:2

0:30 - Gefahr im Verzug für Görges, die darauf mit ihrem 20. Ass antwortet. Danach lässt die Deutsche mit der Vorhand eine Chance liegen. Vekic reagiert schnell passiert die Gegnerin mit der Rückhand und verschafft sich zwei Breakbälle.

6:7, 7:5, 3:2

Nach sehr langer Zeit fährt Vekic ein unproblematisches Aufschlagspiel ein, gibt nur einen Punkt ab. Zum Abschluss kontert die Kroatin die angreifende Konkurrentin mit einem Vorhandpassierball kurz cross ab.

6:7, 7:5, 2:2

Nach weit mehr als zwei Stunden gelingt Vekic das erste Ass - nach aussen serviert und unerreichbar.

6:7, 7:5, 2:2

Jetzt erlebt Görges ein völlig sorgenfreies Aufschlagspiel, erläuft zum Abschluss einen Stopp und schiebt den Ball mit viel Länge ins Eck. Zu Null stellt die Deutsche auf 2:2.

6:7, 7:5, 2:1

Görges setzt den Vorhandreturn inside-out. 30 beide - noch ist hier alles offen. Vekic versenkt jetzt ihrerseits eine Vorhand und hält kurz darauf ihr Service.

6:7, 7:5, 1:1

Dann jedoch entscheidet Görges mal einem Rally für sich, spielt druckvoll und treibt die Gegnerin in den Fehler. Damit hält die Nummer 30 der Welt ihr Service.

6:7, 7:5, 1:0

Bei Görges steht und fällt alles mit dem Aufschlag. Das 18. Ass bringt den Punkt. Aus den Ballwechseln heraus trifft die 30-Jährige derzeit kaum etwas.

6:7, 7:5, 1:0

Dann steht Görges schlecht zum Ball, setzt die Filzkugel kraftlos in die Maschen. Breakball für Vekic! Und die Deutsche muss den zweiten Aufschlag zurate ziehen. Der Rückhandreturn der Kroatin schafft es allerdings nicht übers Netz.

6:7, 7:5, 1:0

Den nächsten ersten Aufschlag returniert Vekic sehr stark - mit der Vorhand longline. Danach wuchtet Görges eine Vorhand ins Netz und muss nun ihrerseits über Einstand gehen.

6:7, 7:5, 1:0

Und bei Görges steigt die Fehlerquote. Eine Vorhand longline landet knapp im Aus. Doch dann sitzt plötzlich der erste Aufschlag wieder. Die 30-jährige setzt drei Asse in Folge.

6:7, 7:5, 1:0

Leicht fällt es Vekic auch weiterhin nicht. 30 beide! Nach sehr langer Zeit geht es für sie dann mal nicht über Einstand. Die 23-Jährige nutzt den ersten Spielball und legt vor.

3. Satz

Erneut darf nun Donna Vekic den Durchgang eröffnen. In den bisherigen Sätzen schenkte die Kroatin ihr erstes Aufschlagspiel immer her. Zwei Stunden sind gespielt.

Zwischenfazit

Julia Görges lag in beiden Sätzen Break vor, servierte kürzlich zum Matchgewinn, hatte trotz plötzlich wackelndem Aufschlag einen Matchball. Doch die Deutsche wusste diesen nicht zu nutzen und gab den Satz letztlich noch her. So zahlte sich die Beharrlichkeit von Donna Vekic aus, die sich nie entmutigen liess und zur Stelle war, als die Gegnerin patzte.

6:7, 7:5

Plötzlich kommt der Erste wieder. Görges wehrt zwei Satzbälle ab. Dann zappelt die Kugel im Netz, die Deutsche muss mit dem Zweiten ran. Den folgenden Ballwechsel schliesst die 30-Jährige mit einem Vorhandfehler ab. So geht der Satz an Vekic!

6:7, 6:5

Görges verzieht eine Vorhand. 0:30! Dieses Schicksal teilt kurz darauf eine Rückhand. Und das bedeutet drei Satzbälle für Vekic.

6:7, 6:5

Vekic erkennt den Stopp von Görges früh. Der läuferische Einsatz der Kroatin wird belohnt. Und die Deutsche ringt nach wie vor vergeblich um ihren ersten Aufschlag.

6:7, 6:5

Kurz darauf segelt ein Rückhandreturn von Görges ins Aus. Erstmals heute geht Vekic in Führung, hat den Tie-Break bereits sicher. Und die Deutsche muss nun gleich ihr Service halten, um in diesem 2. Satz zu bleiben.

6:7, 5:5

Wie sich die Bilder gleichen. Der Vorhand longline sitzt wieder bei der Deutschen - einmal mehr sind wir bei Einstand.

6:7, 5:5

Danach aber setzt Görges einen Vorhandreturn ganz knapp seitlich ins Aus. Dabei muss auch die Kroatin derzeit permanent über den zweiten Aufschlag gehen.

6:7, 5:5

Görges baut Druck auf, geht gut nach und versenkt die Vorhand longline. Mal wieder muss Vekic über Einstand gehen.

6:7, 5:5

Unterdessen flaut der Rückenwind bei der Kroatin schnell wieder ab. Es bahnt sich ein weiteres enges Aufschlagspiel an. 30 beide!

6:7, 5:5

Dann lockt Vekic ein Netzroller nach vorn. Die Kroatin setzt in der Folge den Volley gut. Doch Görges hat die bessere Antwort, schlägt den Vorhandpassierball cross. Das ist mal wieder ein Erfolgserlebnis für die 30-Jährige.

6:7, 5:5

Jetzt funktioniert der Rückhandstopp auch nicht, gerät zu lang. Vekic ist zur Stelle und punktet mit der Vorhand.

6:7, 5:5

Görges nimmt sich Zeit, die Schlaghand trocken zu bekommen, wird verwarnt. Danach greift die Deutsche über den zweiten Aufschlag an, setzt den Rückhandvolley hektisch ins Aus. Das ist das Break! Vekic ist wieder da.

6:7, 4:5

Görges wackelt, leistet sich den dritten Doppelfehler in diesem Spiel. Zuvor hatte sie zwei im gesamten restlichen Match verbucht. Breakball Vekic!

6:7, 4:5

Da aber noch immer der Erste nicht zuverlässig kommt, wird es schwer. Görges schlägt eine Vorhand ins Netz. Einstand!

6:7, 4:5

Dann spielt es Görges konzentriert, baut den Angriff gut auf und vollstreckt mit der Vorhand. Matchball!

6:7, 4:5

Breakball! Vekic wittert ihre Chance, will aber bei einem zweiten Aufschlag der Gegnerin zu viel und wuchtet den Return ins Aus. Einstand!

6:7, 4:5

Görges verzieht eine Vorhand ohne Not. 30 beide! Und der erste Aufschlag will nach wie vor nicht. Die 30-Jährige erlaubt sich noch einen Doppelfehler und macht das hier noch einmal richtig spannend.

6:7, 4:5

Vekic verzieht ihren ersten Rückhandreturn nach dem zweiten Aufschlag. Auch in der Folge kommt der Erste bei Görges nicht. Da unterläuft ihr sogar der dritte Doppelfehler.

6:7, 4:5

Julia Görges hat es auf dem eigenen Schläger, muss das Match nur noch ausservieren. Als ob das so einfach wäre! Angesichts ihrer bisherigen Performance beim Aufschlag jedoch darf die Deutsche zuversichtlich sein.

6:7, 4:5

Vekic bleibt im Match, zieht ihr Service zu Null durch und verkürzt noch einmal. Offenbar gilt alle Konzentration bei ihrer Gegnerin schon dem nun gleich folgenden Spiel.

6:7, 3:5

Nun hat Vekic ordentlich Druck, muss gegen den Matchverlust servieren. Den ersten Punkt immerhin holt sich die 23-Jährige. Dann packt die Kroatin noch eine Rückhand longline aus.

6:7, 3:5

Schnell liegen drei Spielbälle für die Deutsche bereit. Und die 30-Jährige haut ihrer Gegnerin das 15. Ass um die Ohren, wandelt zu Null zum 5:3.

6:7, 3:4

Jetzt wagt Görges eine Menge beim Zweiten, serviert nach aussen und lässt so keinen Return der Gegnerin zu. Daran schliesst sich das 14. Ass an.

6:7, 3:4

Erneut bekommt Vekic die Kurve, riskiert viel beim zweiten Aufschlag durch die Platzmitte. Der Vorhandreturn von Görges schafft es nicht übers Netz.

6:7, 2:4

Jetzt zieht Görges die Vorhand die Linie runter. Wiederholt muss sich Vekic über Einstand quälen. Wie lange geht das für die Kroatin gut?

6:7, 2:4

Görges möchte bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen lassen, agiert druckvoll und gelangt zu schnellen Punkten. Und mit dem 13. Ass macht die Bad Oldesloerin die Sache rund, marschiert zu Null zum 4:2.

6:7, 2:3

Erneut muss die Kroatin mächtig um ihr Service kämpfen. Aber das zahlt sich aus, weil auf der anderen Seite das Risiko beim Return nicht belohnt wird und zu schnellen Fehlern führt.

6:7, 1:3

Vekic macht drei Punkte in Folge, biegt das Spiel fast schon um. Doch der dritte Doppelfehler macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Einstand!

6:7, 1:3

Doch die Kroatin bäumt sich auf, sucht jetzt den Weg ans Netz und setzt den Vorhandflugball sehr konzentriert.

6:7, 1:3

Görges stellt sich zum Vorhandreturn und zaubert den inside-out ins Feld. Da kann Vekic nur staunend hinterher schauen. 0:30!

6:7, 1:3

Dann gibt es einen der seltenen längeren Ballwechsel. Cross zischt der Ball übers Netz. Vekic wagt zu viel Winkel, die Kugel setzt knapp neben der Linie auf. Görges bringt ihr Aufschlagspiel durch.

6:7, 1:2

Im Anschluss packt die Deutsche einen überraschenden Rückhandstopp aus. Vekic kommt zu spät. Und Görges schickt das zwölfte Ass hinterher, welches zwei Spielbälle bringt.

6:7, 1:2

Vekic erwischt jetzt einen Rückhandreturn, spielt den longline und lässt Görges keine Chance.

6:7, 1:2

Jetzt kommt der erste Aufschlag bei Vekic. Und Görges bekommt die Returns nicht hin. So zieht die Kroatin den Kopf aus der Schlinge und verkürzt auf 1.2.

6:7, 0:2

Vekic müht sich, verzieht eine Vorhand und verschafft der Gegnerin eine Breakchance. Die Kroatin muss über den zweiten gehen, doch die Deutsche bringt den Vorhandreturn nicht ins Feld.

6:7, 0:2

Dann gerät Görges noch eine Vorhand einen Hauch zu lang. Danach allerdings funktioniert die Vorhand besser. Nach einem druckvollen Return setzt die Deutsche die Filzkugel auf die Linie. Einstand!

6:7, 0:2

Görges verspürt eine Menge Rückenwind, tritt deutlich ins Feld und punktet mit der Vorhand. 0:30! Vekic wirkt etwas ratlos. Dann jedoch hilft der Kroatin die Kontrahentin mit zwei Fehlern von der Grundlinie.

6:7, 0:2

Mit drei Assen in Serie verschafft sich Görges zwei Spielbälle. Und das insgesamt elfte folgt auf dem Fuss. Vekic muss tatenlos mit ansehen, wie die Deutsche das Aufschlagspiel nach Hause bringt und auf 2:0 stellt.

6:7, 0:1

Erneut liegen früh Breakbälle für Görges bereit - zwei an der Zahl. Dann semmelt Vekic eine Vorhand ohne Not ins Netz und gibt gleich wieder ihr Service ab. Eine Stunde ist gespielt.

2. Satz

Nun muss Vekic nach diesem Rückschlag den zweiten Durchgang eröffnen und gerät umgehend in die Bredouille.

Zwischenfazit

Nach einem starken Start, dem schnellen Break schien Julia Görges auf einem guten Weg. Doch mit Verzögerung fand auch Donna Vekic ins Match, wusste sich deutlich zu steigern und schaffte das Rebreak. So entwickelte sich eine offene Partie, die zwangsläufig im Tie-Break entschieden werden musste. Und dabei gelangen der Deutschen die spektakulären und wichtigen Punkte zum Satzgewinn.

6:7

Bei eigenem Aufschlag hat es Görges in der Hand. Der Erste kommt, die 30-Jährige setzt nach und punktet von der T-Linie mit der Vorhand. Das ist der 1. Satz.

6:6

Vekic serviert gut durch die Mitte, doch Görges bekommt den Return hin. Die Kroatin greift an und in der Not gelingt der Deutschen ein sensationeller Vorhandpassierball. Satzball!

6:6

Dann landet ein Rückhandreturn von Vekic knapp im Aus. Die Challenge rettet die Kroatin auch nicht, die nun bei 4:5 aus ihrer Sicht aufschlagen wird.

6:6

Nun also spricht ein Mini-Break für die Deutsche, die aufschlägt. Und den Vorteil schenkt sie mit ihrem zweiten Doppelfehler wieder her. 4:4!

6:6

Vekic darf noch einmal, muss über den Zweiten gehen. Jetzt entwickelt sich ein Ballwechsel. Die Kroatin wird zu kurz. Görges attackiert, muss dann tief zum Halbvolley runter - und setzt den mit der Vorhand und ganz viel Gefühl.

6:6

Wenig später wuchtet Görges eine Vorhand hektisch ins Netz und gibt als Aufschlägerin den Punkt her. Doch die Deutsche bekommt diesen umgehend zurück geschenkt - wegen eines Doppelfehlers von Vekic. 3:3 - die Seiten werden gewechselt.

6:6

Görges gelingt der Auftakt in den Tie-Break. Die Bad Oldesloerin nutzt ihren Aufschlag zu einem schnellen Punkt. Danach verschlägt die 30-Jährige zwei Vorhandreturns, nimmt dabei viel Risiko.

6:6

Die folgenden beiden Punkt gehen an Vekic, die jetzt wieder auf den ersten Aufschlag bauen darf. So befördert sich die 23-Jährige in den Tie-Break.

5:6

Dann stellt sich Görges zum Vorhandreturn, prügelt den inside-out übers Netz und treibt die Kontrahentin wieder in den Fehler. Erstmals heute sind wir bei Einstand!

5:6

Vekic setzt ihre Rückhand longline genau hinten ins Eck. 30 beide! Danach nutzt die Kroatin einen Netzroller zum Angriff und hat Glück, dass Görges den Vorhandpassierball nicht gut trifft.

5:6

Dort möchte nun auch Vekic hin, muss das aber über den eigenen Aufschlag erst noch realisieren. Vekic bietet etwas an, muss über den zweiten Aufschlag gehen. Görges macht mit dem Vorhandreturn Druck und zwingt die Gegnerin in den Fehler. 15:30!

5:6

Mit dem siebten Ass verschafft sich Görges drei Spielbälle. Im Anschluss spielt die Deutsche Serve and Volley und marschiert zu Null zum 6:5. Den Tie-Break hat die Nummer 30 der Welt damit sicher.

5:5

Nun muss Görges wieder vorlegen. Die 30-Jährige erläuft einen Stopp der Kontrahentin und legt die Filzkugel clever kurz cross ab. Anschliessend zieht die Deutsche eine Vorhand als Volley durch.

5:5

Zügig erlangt Vekic drei Spielbälle, wird am Netz dann zum Abschuss freigegeben. Der Vorhandflugball ist so nicht zu kontrollieren. Dennoch passt der erste Aufschlag. So nutzt die Kroatin den zweiten Spielball zum 5:5.

4:5

Nun ist ordentlich Druck auf dem Kessel. Vekic muss liefern, serviert jetzt gegen den Satzverlust. Mit feinem Händchen legt die Kroatin los, spielt den Rückhandstopp perfekt.

4:5

Als ein Rückhandreturn von Vekic in den Maschen zappelt, bringt Görges ihre Aufschlagspiel mühelos zu Null durch und legt wieder vor.

4:4

Görges bemüht sich um Konzentration. Prompt kommt der Erste. Ass Nummer 6 ist die Folge. Auch danach ergeben sich schnelle Punkte. Von Beginn an wird die Gegnerin so unter Druck gesetzt.

4:4

Letztlich jedoch verzieht Görges einen Rückhandreturn deutlich und beschert der Konkurrentin einen unproblematischen Spielgewinn zum 4:4.

3:4

Unterdessen steigt die Fehlerquote bei Görges an. Ohne Not schenkt sie ihrer Widersacherin die Punkte - und drei Spielbälle. Dann aber passt die Vorhand longline bei der Deutschen wieder.

3:4

Alles wieder in der Reihe! Vekic ist endgültig im Match angekommen - und darf jetzt mit neuen Bällen servieren.

3:4

Im Anschluss jedoch organisiert die Vekic dennoch ihren ersten Breakball in dieser Partie. Und bei Görges kommt der Erste gerade nicht. So fehlen diese freien Punkte. Und als die Deutsche dann schlecht zum Ball steht und eine Vorhand ins Aus prügelt, gelingt der Kroatin das Rebreak.

2:4

Inzwischen gestaltet sich das Match viel offener. Da trifft es sich gut, dass Görges eine Vorhand longline so wunderbar trifft, dass Vekic ohne jede Chance ist.

2:4

Auf dem Weg nach vorn fängt sich die Deutsche jetzt einen Rückhandpassierpall der Gegnerin ein. Vekic feiert den Winner mit geballter Faust.

2:4

Görges leistet gerade wenig Gegenwehr, wuchtet einen Vorhandreturn gegen die Netzkante und beschert der Kontrahentin damit einen entspannten Spielgewinn.

1:4

Jetzt unterläuft Vekic der erste Doppelfehler. Darüber hinaus jedoch serviert die Kroatin inzwischen deutlich besser. Einzig über den zweiten Aufschlag geht bei ihr gar nichts.

1:4

Danach kommt der Erste erneut nicht. Es folgt ein Vorhandfehler. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Mit ihrem vierten Ass bindet die 30-Jährige den Sack zu und zieht auf 4:1 davon.

1:3

Görges serviert weiter gut, zieht jetzt eine Vorhand longline hinterher und ist schon wieder bei 40:0. Den anschliessenden Doppelfehler darf sich die Bad Oldesloerin in dieser Situation erlauben.

1:3

Donna Vekic serviert nach aussen, spielt ihre Rückhand anschliessend auf die andere Seite des Platzes. Schnell sind drei Spielbälle zur Hand. Und gleich der erste ist es. Zu Null wandelt die 23-Jährige durch das Spiel und gelangt so auf die Anzeigetafel.

0:3

Vekic wirkt genervt, auf den oberen Rängen herrscht nach wie vor eine Menge Trubel. Die Kroatin muss warten. Dann immerhin kommt der erste Aufschlag. Und mit etwas Glück landet ihre Rückhand auf der Linie.

0:3

Ihren zweiten Spielball jedoch nutzt Görges, profitiert wieder von einem guten ersten Aufschlag, arbeitet konsequent nach und stellt mit dem Winner auf 3:0.

0:2

Dann erwischt Vekic mal einen Vorhandreturn mal richtig gut und nutzt das in der Folge zu einer Attacke. Der cross gespielte Rückhandpassierball von Görges findet nicht ins Feld.

0:2

Während die Kroatin hadert, wirkt Görges ganz ruhig und bei sich, fabriziert ihr zweites Ass. 30:15! Das dritte folgt auf dem Fuss. Da ändert auch die Challenge von Vekic nichts, denn der Ball kratzt die Linie.

0:2

Dann segelt eine Vorhand von Vekic weit ins Aus. Schon liegen drei Breakbälle für die Deutsche bereit. Und Görges zaudert nicht, returniert gut auf den Körper und setzt entschlossen nach. Wieder sitzt die Rückhand longline. Zu Null gibt Vekic ihr Service ab.

0:1

Görges returniert gut, erarbeitet sich so die nächsten Punkte. Und Vekic hat Probleme, den ersten Aufschlag ins Feld zu bringen. 0:30!

0:1

Dann gelingt Görges das erste Ass, welches einen Spielball bringt. Danach passt der erste Aufschlag noch einmal - nach aussen serviert. Vekic bekommt den Return nicht hin. Somit hat die Deutsche das erste Spiel im Sack.

0:0

Stuhlschiedsrichterin Marijana Veljovic muss das Publikum zur Ruhe mahnen. Noch ist auf den Rängen viel Bewegung, die Menschen suchen ihre Plätze. Das ficht Görges nicht an, die einem wunderbaren Rückhand-Winner die Linie runter spielt.

1. Satz

Es ist angerichtet. Julia Görges eröffnet das Match servierenderweise. Der Erste kommt sofort - durch die Platzmitte. Nach dem zu kurzen Return der Kroatin stürmt die Deutsche nach vorn, reagiert gut auf einen Netzroller - und macht den Punkt.

Einmarsch

In diesem Moment betreten die Spielerinnen das Louis Armstrong Stadium. Das Dach ist geschlossen, weil heute recht unbeständiges Wetter vorhergesagt ist, es derzeit sogar regnet.

H2H

Zum vierten Mal stehen sich die Damen auf dem Tennisplatz gegenüber. Julia Görges darf auf eine tadellose Bilanz zurückblicken, entschied bislang alle Matches für sich - so auf dem Hartplatz von Budapest 2017 und in Wimbledon 2018. Einen Satz gab die Deutsche gegen die Kroatin im vergangenen Jahr im Viertelfinale von Luxemburg ab.

Görges im Turnier

Auch Julia Görges hatte in der 1. Runde am schwersten zu schuften, benötigte gegen die ungesetzte Russin Natalia Vikhlyantseva sogar drei Sätze - und einen Tie-Break im finalen Durchgang. In der Folge erledigte die Deutsche ihre Aufgaben in deutlich unter anderthalb Stunden - gegen die Wildcard-Spielerin Francesca Di Lorenzo und die an 7 gesetzte Kiki Bertens.

Vekic im Turnier

Noch ist Vekic im aktuellen Turnier ohne Satzverlust. Zum Auftakt gegen die niederländische Qualifikantin Richel Hogenkamp stand sie mit 1:49 Stunden noch am längsten auf dem Platz, behauptete sich - wie auch gegen die anderen ungesetzten Gegnerinnen Kaia Kanepi aus Estland und Yulia Putintseva aus Kasachstan.

US Open

Nun schwingt sich Görges auf, mal wieder für einen Lichtblick zu sorgen. Abgesehen vom Wimbledon-Halbfinale 2018 stand die Rechtshänderin allenfalls im Achtelfinale von Grand-Slam-Turnieren. Bei den US Open gelang ihr das 2017. Bei ihrer 13. Teilnahme in Flushing Meadows winkt heute die Runde der letzten Acht. Donna Vekic steht zum fünften Mal im Hauptfeld der US Open - und erstmals im Achtelfinale.

Görges 2019

Julia Görges ergatterte zu Jahresbeginn in Auckland ihren siebten Karrieretitel. Im Februar stand die Bad Oldesloerin im Viertelfinale von Doha. Darüber hinaus jedoch war die Saison in der Folge reich an Enttäuschungen. Erst im Juni gelang der 30-Jährigen beinahe ein weiterer grosser Schlag, doch auf dem Rasen von Birmingham war im Endspiel Ashleigh Barty nicht zu schlagen. Jüngst in Cincinnati setzte es dann mal wieder eine Erstrundenpleite für die Nummer 30 der Welt, die einst eine Top-10-Spielerin war.

Vekic 2019

Sechs Endspiele hat Vekic verloren, zwei davon in dieser Saison. So stand die 23-Jährige in St. Petersburg (Hartplatz) und Nottingham (Rasen) im Finale. Hinzu gesellten sich die Halbfinals von Brisbane, Acapulco und San Jose (alles Hartplatz). Zuletzt in Cincinnati war in der Runde der letzten 16 Schluss.

Vekic

Julia Görges bekommt es mit einer 23-jährigen Kroatin zu tun. Donna Vekic erreichte als 22. der Weltrangliste kürzlich ihre persönliche Top-Position, wird aktuell als 23. geführt und ist in Flushing Meadows auch genau dort gesetzt. Die Rechtshänderin steht zum dritten Mal im Achtelfinale einer Grand-Slam-Veranstaltung. Höher hinaus ging es auf dieser Ebene nie. Zwei Karrieretitel auf der WTA-Tour hat Vekic errungen - 2014 in Kuala Lumpur auf Hartplatz und 2017 in Nottingham auf Rasen.

Achtelfinale

Am achten Tag der US Open sollen die Achtelfinals der beiden Einzelkonkurrenzen vollständig über die Bühne gebracht werden. Wir beginnen unser Programm mit einem Damenmatch im Louis Armstrong Stadium, wo um 11:00 Uhr Ortszeit die letzte verblieben Deutsche gefordert sein wird.

Willkommen

Herzlich willkommen bei den US Open zur Achtelfinalpartie zwischen Donna Vekic und Julia Görges.

Julia Görges
Julia Görges

Julia Görges war bereits so gut wie draußen bei den US Open 2019: In Runde 1 hatte sie Matchball gegen sich im Spiel gegen Natalia Vikhlyantseva. Aber Jule befreite sich und gewann im Tiebreak des dritten Satzes klar. Alles weitere betrachtet die 30-Jährige somit "als Bonus"./

Görges steht also erstmals in diesem Jahr wieder in Woche zwei bei einem Major, zuletzt war das beim Wimbledonturnier 2018 der Fall, als sie erst im Halbfinale gegen Serena Williams verlor. Gegen die US-Amerikanerin unterlag sie auch in diesem Jahr im All England Club - ansonsten, da waren sich viele einig, hätte es auch hier noch mal weitergehen können.

In New York stand Görges auch 2017 im Achtelfinale, wo sie gegen die spätere Siegerin Sloane Stephens den Kürzeren zog, aber bereits mittendrin war in ihrem Aufstieg in Richtung Top 10 im Jahr darauf.

Die Auflage 2019 in Flushing Meadows - wieder ein gutes Omen für einen erneuten Angriff nach ganz oben für die aktuell Weltranglisten-30.?

Görges führt im H2H gegen Vekic mit 3:0

Im Weg steht Görges diesmal Donna Vekic. Die 23-jährige Kroatin, einst als Wunderkind geadelt, die zunächst zu viel Druck verspürt hatte, um früh den Durchbruch zu schaffen, hat sich in den vergangenen beiden Spielzeiten beständig nach oben gespielt. Platz 22 war die Bestleistung im Juni diesen Jahres, aktuell ist die Ex-Wawrinka-Freundin auf Weltranglistenposition 23 notiert.

Im direkten Vergleich liegt Görges klar vorne: Drei Begegnungen gab es bislang zwischen beiden - drei Mal siegte die Bad Oldesloerin, zuletzt 2018 in Luxemburg.

Wann spielt Julia Görges gegen Donna Vekic?

Das Spiel zwischen Julia Görges und Donna Vekic ist um 17 Uhr MESZ im Louis Armstrong Stadium angesetzt. Eurosport überträgt, im Livestream seid ihr via Eurosport Player oder DAZN dabei - und im Liveticker natürlich bei uns!

Spannung bis zum Schluss! Wer holt sich in diesem Jahr den Titel? Setzt bei ComeOn mindestens 3x €10 US Open-Einzelwetten bei einer Mindestquote von 2.0. und habt die Chance auf einen Tennisschläger von Maria Sharapova, eine 10-Euro-Gratiswette sowie 10 Freispiele für den Slot Centre Court. Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Görges Julia

von Florian Goosmann

Montag
02.09.2019, 15:43 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.09.2019, 17:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Görges Julia