tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

US Open: Sensation! Frances Tiafoe schlägt Rafael Nadal

Frances Tiafoe hat im Achtelfinale der US Open 2022 sensationell Rafael Nadal besiegt. Der US-Amerikaner gewann mit 6:4, 4:6, 6:4 und 6:3.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 06.09.2022, 00:16 Uhr

Frances Tiafoe hat gegen Rafael Nadal großes Tennis gezeigt
© Getty Images
Frances Tiafoe hat gegen Rafael Nadal großes Tennis gezeigt

Unglaublich, aber wahr: Rafael Nadal hatte in diesem Jahr bis zu den US Open noch kein einziges Match bei einem Grand-Slam-Turnier verloren. Den Triumphen in Melbourne und Roland Garros folgte der verletzungsbedingte Rückzug in Wimbledon, nachdem Nadal im Viertelfinale gegen Taylor Fritz noch eine kämpferische Glanzleistung hingelegt hatte. In Frances Tiafoe fand der Spanier nun aber seinen Meister: Tiafoe gewann mit 6:4, 4:6, 6:4 und 6:3 und trifft im Viertelfinale nun auf Andrey Rublev.

In den ersten drei Sätzen reichten den beiden Spielern jeweils ein Break zum Satzgewinn, der vierte fiel dann noch spannender aus. Nadal ging mit einem Break zum 3:1 in Führung, Tiafoe konterte umgehend. Und nahm Nadal mit dessen Mithilfe (der Spanier leistete sich neun Doppelfehler) dessen Aufschlag zum 4:3 ab. Im nächsten Aufschlagspiel zitterte Tiafoe nach 40:0-Vorsprung, am Ende war es aber das dritte Break im vierten Satz, das die Entscheidung brachte.

Rublev hatte im ersten Viertelfinale des Tages gegen Cameron Norrie nach einer starken Leistung mit 6:4, 6:4 und 6:4 gewonnen. Tiafoe und Rublev haben sich im vergangenen Jahr bei den US Open schon einmal getroffen: Da hatte der US-Amerikaner in fünf Sätzen die Oberhand behalten.

Hier das Einzel-Tableau in New York

Hot Meistgelesen

25.11.2022

Rafael Nadal: "Dann bist du entweder super arrogant oder ein Träumer"

26.11.2022

Davis Cup: Finale! Kanada besiegt Italien mit Berrettini!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

25.11.2022

Kampf wird nicht belohnt: Davis-Cup-Team verpasst Halbfinale knapp

26.11.2022

Die Top-20-Bilanz: Djokovic überragend, Sinner desaströs

von Jens Huiber

Dienstag
06.09.2022, 00:08 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.09.2022, 00:16 Uhr