Von Boston nach San Diego: Rublev führt prominente Reisegruppe an

Gleich sieben Spieler, die am Wochenende noch beim Laver Cup mehr oder weniger engagiert waren, treten in dieser Woche auf der anderen Seite des amerikanischen Kontinents an. Allen voran: Andrey Rublev.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.09.2021, 08:52 Uhr

Andrey Rublev - als Reiseleiter von Boston nach San Diego
© Getty Images
Andrey Rublev - als Reiseleiter von Boston nach San Diego

Ganz frisch hat Andrey Rublev nicht mehr ausgesehen bei der letzten Pressekonferenz beim Laver Cup in Boston. Glücklich erschöpft trifft es wohl am ehesten beim Russen, der ein starkes Debüt in einer für das Team Welt viel zu starken europäischen Mannschaft gab. Viel Zeit zum Ausschlafen blieb Rublev aber nicht, es stand bald ein Flug an das südwestliche Ende der USA an. Dort wird in dieser Woche mal wieder in San Diego gespielt, auch als Vorbereitung für das ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells.

Rublev geht im Süden Kaliforniens als Nummer eins ins Rennen. Und muss gleich hellwach sein: Denn nach einem Freilos startet er gegen Brandon Nakashima, der sich am Montag gegen Fabio Fognini in drei Sätzen behaupten konnte.

Andrey Rublev ist aber bei weitem nicht der einzige Laver-Cup-Teilnehmer, der im Tableau von San Diego eingetragen ist. In der Setzliste folgen mit Casper Ruud, Félix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov drei weitere Männer, die im Boston TD Garden am Wochenende für ein ordentliches Spektakel gesorgt haben. Diego Schwartzman, ebenfalls Mitglied von Team World, ist an Position sechs gesetzt, die Ersatzleute Lloyd Harris und Cameron Norrie treten ebenfalls in San Diego an.

Murray eröffnet gegen Nishikori

Eine noch längere Reise als die Laver-Cup-Spieler hat Hubert Hurkacz hinter sich: Der Pole hat am Sonntag in Metz den Titel geholt - und als Nummer fünf von San Diego kein Freilos bekommen. Gegner Alex Bolt, der in der Qualifikation Kevin Anderson bezwingen konnte, wird es vielleicht freuen.

Einen ganz besonderen Schlager bringt die erste Runde auch mit sich: Andy Murray bekommt es mit Kei Nishikori zu tun. Auch Murray war in Metz im Einsatz, verlor aber im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Hurkacz. Konnte aber wohl ein paar Tage früher anreisen und sich an die Bedingungen gewöhnen.

Hier das Einzel-Tableau in San Diego

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Shapovalov Denis
Rublev Andrey
Auger-Aliassime Félix

Hot Meistgelesen

19.10.2021

Roger Federer ohne Krücken auf italienischer Milliardärs-Hochzeit

23.10.2021

Ersta Bank Open Auslosung: Zverev eröffnet gegen Krajinovic, Tsitsipas trifft auf Dimitrov

22.10.2021

Daniil Medvedev springt Novak Djokovic zur Seite: "Mochte wirklich, was er gesagt hat"

20.10.2021

Andy Murray und Frances Tiafoe: Fortsetzungsgeschichte in der Umkleide

21.10.2021

"Rooftop-Girls": Nach Federer-Match nun Training bei Rafael Nadal

von tennisnet.com

Dienstag
28.09.2021, 13:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.09.2021, 08:52 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Shapovalov Denis
Rublev Andrey
Auger-Aliassime Félix