tennisnet.comATP › Erste Bank Open Wien

Thiem schickt Muster in ATP-Pension

Der ehemalige Weltranglisten-Erste bleibt bei seinem Abschied von der ATP-Tour ohne Satzgewinn.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.10.2021, 08:23 Uhr

Sein letztes offizielles Match auf der ATP-Tour verliert Muster gegen den blutjungen Dominic Thiem 2011 in Wien.

Dominic Thiem hat bei den Erste Bank Open einen Meilenstein in seiner noch jungen Karriere gesetzt. Vor rund 7.500 Zuschauern setzte sich der 18-jährige Niederösterreicher zum Auftakt des ATP-World-Tour-250-Turniers in der Wiener Stadthalle gegen seinen 26 Jahre älteren Kontrahenten Thomas Muster mit 6:2, 6:3 durch und beendete damit dessen Karriere auf der ATP-Tour. Der Steirer wird heuer noch beim Challenger in Salzburg antreten, in Chile ein Event auf der Champions Tour bestreiten und im kommenden Jahr aller Voraussicht nach nur mehr ausgewählte Turniere bei den Senioren spielen.

Für Thiem war der Erfolg gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten im dritten Anlauf auf der ATP-Tour -  zuvor hatte er lediglich in Kitzbühel und Bangkok in einem ATP-Hauptbewerb aufgeschlagen - der erste Erfolg auf dieser Turnierebene. Im Achtelfinale dürfte es für den Bresnik-Schützling allerdings ungleich schwieriger werden: Dort wartet nämlich entweder der Russe Nikolay Davydenko oder der belgische Qualifikant Steve Darcis.

Viele hatten im Vorfeld erwartet, dass der Youngster dem großen Druck vor dieser gewaltigen, vorwiegend für Muster Stimmung machenden Kulisse nicht gewachsen sein könnte. "Ich war schon beeindruckt davon", gab Thiem zu, "aber ich hab trotzdem meine Leistung abrufen können. Mental war diese Partie sicher schwerer als spielerisch." Die Anspannung ließ sich der Niederösterreicher jedenfalls kaum anmerken, er zog mit seinen starken Aufschlägen und Vorhänden innerhalb von nur 17 Minuten mit Doppelbreak auf 4:1 davon, nach einer halben Stunde war der erste Satz gelaufen.

Im zweiten Durchgang fand Muster besser ins Spiel, schaffte unter dem Jubel der Zuseher das Break zum 3:1. Doch mit dem sofortigen Rebreak schwappte das Momentum wieder zu Thiem über, der dem aufopfernd kämpfenden Muster letztendlich kein Game mehr ließ und nach 63 Minuten den ersten Matchball verwertete. Muster umarmte ihn beim Shakehands am Netz, strich ihm durch die Haare, ehe er sein Racket und Handtücher in die Menge schmiss, "danke" sagte und sich unter minutenlangen Standing Ovations mit Tränen in den Augen vom heimischen Tennis-Publikum verabschiedete. Für seinen prädestinierten Nachfolger hatte der 44-Jährige nur lobende Worte über: "Er hat bravourös gespielt und das hervorragend gelöst und verdient gewonnen. Ich wünsche ihm nur das Beste und dass er viel aus seinem Talent macht."

Das Beste aus ihrer Doppel-Wildcard haben indes im Anschluss Andreas Haider-Maurer und Philipp Oswald gemacht. Der Niederösterreicher und der Vorarlberger zogen durch ein 6:1, 7:6 (6) über die Spanier Pablo Andujar-Alba und Guillermo Garcia-Lopez, die für ihre Landsmänner Marc Lopez und Tommy Robredo (Beinverletzung bei Robredo) eingesprungen waren, ins Viertelfinale ein. Für Haider-Maurer war es im siebten ATP-Hauptbewerb der erste Sieg, Oswald hatte hingegen 2008 in Pörtschach schon ein Halbfinale auf der Tour erreicht. Auf die beiden wartet nun der Sieger der Begegnung zwischen Juan Martin del Potro (Argentinien) und Radek Stepanek (Tschechien) gegen die US-Open-Gewinner Jürgen Melzer und Philipp Petzschner (Deutschland).(Text: bb/MaWa; Foto: GEPA pictures)

Hier die aktuellen Raster aus Wien:Einzel,Doppel,Qualifikation,Spielplan

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

29.11.2021

Davis Cup Finals: Jannik Sinner mit Fabel-Comeback gegen Marin Cilic - Italien bleibt im Spiel

von tennisnet.com

Dienstag
25.10.2011, 20:12 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.10.2021, 08:23 Uhr