tennisnet.comATP › Grand Slam

Alle Infos zu Wimbledon 2017

Vom 3. bis zum 16. Juli 2017 steigt das 131. Wimbledon-Turnier und damit das wohl renommierteste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Hier findest Du alle Infos: Termine, Zeitplan, TV-Programm, Rekordsieger und Favoriten.

von SPOX
zuletzt bearbeitet: 16.07.2017, 17:20 Uhr

Wimbledon

Was ist Wimbledon?

Wimbledon ist das älteste und wohl wichtigste Tennisturnier der Welt. Neben den anderen Majors wie den Australian Open, den French Open und den US Open ist es das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres. Das Turnier wird als einziges der vier Grand-Slam-Turniere auf Rasen ausgetragen und gehört zu den traditionellsten Sportveranstaltungen unserer Zeit.

Wo findet Wimbledon statt?

Das Tennisturnier wird in Wimbledon, einem Stadtteil von London, ausgetragen. Ausrichter ist der All England Lawn Tennis and Croquet Club.

Wann findet Wimbledon 2017 statt?

Das Wimbledon-Turnier steigt vom 3. bis zum 16. Juli, zum insgesamt 50. Mal in der sogenannten Open Era. Die ersten beiden Auflagen gewann die australische Legende Rod Laver. Traditionell beginnt das Turnier an einem Montag. Der darauffolgende Sonntag ist spielfrei.

Wo kann ich Wimbledon live sehen?

Sky besitzt in Deutschland die Exklusivrechte am Rasenturnier aus London. Der Pay-TV-Sender überträgt die kompletten zwei Wochen auf den Kanälen Sky Sport 1 bis Sky Sport 5. Mit SkyGo sind die Matches auch von unterwegs zu sehen. SPOX bietet außerdem täglich die wichtigsten Matches im LIVETICKER an.

Gibt Roger Federer sein Comeback?

Roger Federer hat bewusst auf die gesamte Sandplatz-Saison verzichtet und stieg erst zum Vorbereitungsturnier in Stuttgart wieder ein. Vor seiner Pause gewann er nicht nur die Australian Open, sondern sicherte sich ebenfalls die Masters-Titel in Miami und Indian Wells.

Die Rückkehr des siebenfachen Wimbledonchamps wird mit Spannung erwartet. Kann er seine Form aus dem ersten Quartal 2017 abrufen, winkt mit Titel Nummer 8 ein alleiniger Rekord. Sieben Titel haben lediglich Pete Sampras und William Renshaw vorzuweisen.

Welche Chancen haben die Deutschen?

Vor zwei Jahrzehnten dominierten Steffi Graf und Boris Becker für den DTB in Wimbledon. Becker gewann dreimal (1985, 1986, 1989), Graf triumphierte gar sieben Mal (1988, 1989, 1991, 1992, 1993, 1995, 1996).

Doch auch die aktuelle Generation muss sich nicht verstecken. Vor allem die Damen erzielten respektable Erfolge. Angelique Kerber stand in ihrem letztjährigen Fabeljahr im Finale und verlor gegen Serena Williams. 2013 ereilte Sabine Lisicki gegen Marion Bartoli dasselbe Schicksal. Kerber ist als amtierende Nummer eins zwar immer noch eine Mitfavoritin, durchläuft aber ein echtes Formtief.

Bei den Herren sind alle Augen auf Alexander Zverev gerichtet. Der Youngster spielt eine sehr gute Saison, wurde zuletzt bei den French Open mit seinem Aus in der ersten Runde aber ausgebremst. Mit dem Finaleinzug in Halle 2016 hat er aber bereits gezeigt, dass er auf Rasen eine Rolle spielen kann

Wie sieht die Auslosung der ersten Runde aus?

Herreneinzel:

Dameneinzel:

Auf wen treffen die Favoriten in der ersten Runde?

Herreneinzel:

Dameneinzel:

Auf wen treffen die Favoriten und Deutschen in der zweiten Runde ?

Herreneinzel:

Dameneinzel:

Auf wen treffen die Favoriten in der dritten Runde?

Herreneinzel

Dameneinzel

Auf wen treffen die Favoriten im Achtelfinale?

Herreneinzel

Dameneinzel

Auf wen treffen die Favoriten im Viertelfinale?

Herreneinzel

Dameneinzel

Auf wen treffen die Favoriten im Halbfinale?

Herreneinzel

Dameneinzel

Wie lautet das Finale von Wimbledon?

Herreneinzel

Roger Federer (SUI/3) - Marin Cilic (HRV/7) 6:3, 6:1, 6:4

Dameneinzel

Garbine Muguruza (ESP/14) - Venus Williams 7:5, 6:0

Wer gewann das Einzel von Wimbledon?

Roger Federer setzte sich in einem einseitigen Finale gegen Marin Cilic. Damit avancierte der Schweizer zum Rekordsieger an der Church Road. Bereits zum achten mal triumphierte Federer in Wimbledon. Sogar ohne einen eigenen Satzverlust marschierte er zum Titel. Im Finale ließ er seinen kroatischen Kontrahenten, der zweimal behandelt werden musste, keine Chance.

Bei den Damen krönte sich die Spanierin Garbine Muguruza zur Rasenkönigin. Die Spanierin bezwang im Endspiel mit Venus Williams die älteste Finalistin in Wimbledon seit Martina Navratilova. Die 37-jährige Amerikanerin konnte nur im ersten Satz Paroli bieten. Nach dem Satzgewinn spielte nur noch Muguruza und gewann verdient ihren zweiten Major-Titel.

Wie sieht die Setzliste der Herren aus?

Wie sieht die Setzliste der Damen aus?

Die Wimbledon-Gewinner im Einzel der letzten Jahre

JahrHerrenDamen
1991Michael StichSteffi Graf
1992Andre AgassiSteffi Graf
1993Pete SamprasSteffi Graf
1994Pete SamprasCochita Martinez
1995Pete SamprasSteffi Graf
1996Richard KrajicekSteffi Graf
1997Pete SamprasMartina Hingis
1998Pete SamprasJana Novotna
1999Pete SamprasLindsay Davenport
2000Pete SamprasVenus Williams
2001Goran IvanisevicVenus Williams
2002Lleyton HewittSerena Williams
2003Roger FedererSerena Williams
2004Roger FedererMaria Sharapova
2005Roger FedererVenus Williams
2006Roger FedererAmelie Mauresmo
2007Roger FedererVenus Williams
2008Rafael NadalVenus Williams
2009Roger FedererSerena Williams
2010Rafael NadalSerena Williams
2011Novak DjokovicPetra Kvitova
2012Roger FedererSerena Williams
2013Andy MurrayMarion Bartoli
2014Novak DjokovicPetra Kvitova
2015Novak DjokovicSerena Williams
2016Andy MurraySerena Williams
2017Roger FedererGarbine Muguruza

Wie viel Geld gibt es zu gewinnen?

Es gibt einen erneuten Preisgeldanstieg zu vermelden: Insgesamt werden umgerechnet 37.4 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Sieger in beiden Einzelkonkurrenzen erhalten je 2.6 Millionen Euro. Seit 2011 hat sich das Preisgeld damit mehr als verdoppelt.

Zeitplan - Wimbledon 2017

Qualifikation

DatumUhrzeitEvent
Montag, 26.06.2017ab 12 UhrQualifikation, Tag 1
Dienstag, 27.06.2017ab 12 UhrQualifikation, Tag 2
Mittwoch, 28.06.2017ab 12 UhrQualifikation, Tag 3
Donnerstag, 29.06.2017ab 12 UhrQualifikation, Tag 4

Hauptfeld

DatumUhrzeitEventSender
Montag, 03.07.2017ab 12:151. Runde Herren und DamenSky
Dienstag, 04.07.2017ab 12:251. Runde Herren und DamenSky
Mittwoch, 05.07.2017ab 12:252. Runde Herren und DamenSky
Donnerstag, 06.07.2017ab 12:252. Runde Herren und DamenSky
Freitag, 07.07.2017ab 12:253. Runde Herren und DamenSky
Samstag, 08.07.2017ab 12:253. Runde Herren und DamenSky
Montag, 10.07.2017ab 12:25Achtelfinale Herren und DamenSky
Dienstag, 11.07.2017ab 13:55Viertelfinale DamenSky
Mittwoch, 12.07.2017ab 13:55Halbfinale Damen-Doppel, Viertelfinale HerrenSky
Donnerstag, 13.07.2017ab 13:55Halbfinale Damen, Halbfinale Herren-DoppelSky
Freitag, 14.07.2017ab 13:55Halbfinale Herren, Halbfinale Herren-DoppelSky
Samstag, 15.07.2017ab 14:45Finale Damen, Finale Damen-Doppel, Finale Herren-DoppelSky
Sonntag, 16:07.2017ab 14:45Finale Herren, Finale MixedSky

Was macht Wimbledon besonders?

Wimbledon hat es geschafft, den speziellen Charakter mit seinen vielen Traditionen aufrecht zu erhalten. Das macht Wimbledon zu einem besonderen Event und hebt es von allen anderen Grand-Slam-Turnieren ab. So ist es das einzige Turnier, das an einer ganz alten Regelung festhält: 90 Prozent der Spielbekleidung muss weiß sein.

Auf der Liste der Wimbledon-Traditionen sind ganz weit oben auch die Erdbeeren mit Sahne, die es auf der gesamten Anlage zu kaufen gibt. Der häufige Regen ist außerdem ein Thema in London - natürlich!

Der erste Sonntag des Turniers ist traditionell ein Ruhetag, an diesem Tag finden also keine Spiele statt. Es gab in der Vergangenheit aber auch Ausnahmen, wenn der Zeitplan aufgrund Dauerregens durcheinander geriet. Die Plätze in Wimbledon werden auch "heiliger Rasen" genannt.

Wer sind die Favoriten auf den Wimbledon-Sieg 2017?

Die heißesten Anwärter auf den Titel 2017 sind Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray.

Federer wird von den Buchmachern als Topfavorit gehandelt. Schließlich hat der Schweizer bereits sieben Mal auf dem heiligen Rasen triumphiert. Fünf seiner Titel schnappte sich FedEx zwischen 2003 und 2007 direkt nacheinander.

Bei den diesjährigen French Open setzte Federer aus, um in bester Verfassung nach London reisen zu können. Sein letzter Triumph in Wimbledon liegt allerdings bereits fünf Jahre (2012) zurück.

Rafael Nadal wird zwar ohne Rasen-Vorbereitung in das Turnier einsteigen, stürmt aber derzeit durch die Tenniswelt. Durch die diesjährigen French Open marschierte er ohne einen Satzverlust und gewann seinen zehnten Titel auf der roten Asche in Paris.

Andy Murray führt derzeit die Weltrangliste des Herren-Tennis an und gewann in den letzten vier Jahren zwei mal in Wimbledon. Der Schotte ist also Titelverteidiger. Seine diesjährige Saison verlief allerdings eher durchwachsen.

Novak Djokovic gewann 2014 und 2015 in Wimbledon. Derzeit befindet sich der Serbe aber nicht in Top-Form. Er belegt den vierten Platz der Weltrangliste und kämpft darum, seine innere Balance und seine Motivation zu finden. Dem Serben ist dennoch der Triumph zuzutrauen.

Als Geheimfavoriten werden Milos Raonic, Nick Kyrgios, Grigor Dimitrov, Alex Zverev, Juan Martin Del Potro, Dominic Thiem und Stan Wawrinka gehandelt.

Wer sind die Favoritinnen auf den Sieg in Wimbledon?

Titelverteidigerin Serena Williams ist aufgrund einer Babypause nicht dabei. Neben Angelique Kerber darf man auch Karolina Pliskova, Petra Kvitova, Garbine Muguruza und Johanna Konta den Sieg zutrauen.

Wie wird die Setzliste in Wimbledon erstellt?

Anders als bei den anderen Turnieren verkrampfen sich die Wimbledon-Veranstalter bei der Erstellung der Setzliste nicht auf die aktuelle Weltrangliste, sondern handeln zumindest teilweise nach eigenem Ermessen.

Wer hat am häufigsten Wimbledon im Herreneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Roger FedererSchweiz8
William RenshawGroßbritannien7
Pete SamprasUSA7

Wer hat am häufigstem Wimbledon im Dameneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Martina NavratilovaTschechien9
Steffi GrafDeutschland7
Serena WilliamsUSA6

Hot Meistgelesen

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

03.04.2020

Mats Wilander: "Novak Djokovic ist der größte Verlierer der Unterbrechung"

02.04.2020

Oliver Pocher - Bringt er Dominic Thiem doch noch zu „Alarm für Cobra 11“?

04.04.2020

Dominic Thiem & Co. bald im Training? Sportminister Werner Kogler kündigt Lockerungen an

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

von SPOX

Sonntag
16.07.2017, 17:20 Uhr