tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon: Jan-Lennard Struff vs. Mikhail Kukushkin im Livestream, Liveticker und TV

Jan-Lennard Struff versucht, erstmals in das Achtelfinale von Wimbledon einzuziehen. Gegner wird im zweiten Match nach 12 Uhr MESZ auf Court drei der Kasasche Mikhail Kukushkin sein. Das Match könnt ihr in unserem Live-Ticker verfolgen & mit Sky im TV und Livestream. 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.07.2019, 19:10 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ende

Damit endet die Berichterstattung an dieser Stelle, vielen Dank an alle Mitleser. Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Abend!

Ausblick

Zum Gesundheitsstand der Zuschauerin ist noch nichts Genaues bekannt, wir wünschen in jedem Fall eine schnelle und vollständige Genesung. Während Struff nun die Heimreise antreten muss, geht es für Kukushkin am Magic Monday weiter. Als Gegner wartet der an Position acht gesetzte Kei Nishikori.

Fazit

Schade, schade: Nach Julia Görges, die heute im Duell mit Serena Williams den Kürzeren zog, scheidet mit Jan-Lennard Struff nun die zweite und letzte deutsche Tennis-Hoffnung aus. Hauptgrund für die Niederlage ist die Vielzahl an Breakmöglichkeiten, die Struffi vor allem im vierten Satz liegen liess. Allerdings muss man auch sagen, dass das Match heute unter erschwerten Bedingungen stattfand. Beim Spielstand von 2:2 in Satz vier wurde die Partie für lange Zeit unterbrochen, weil eine Zuschauerin nach ersten Vermutungen eine Herzattacke erlitt. Somit rückt das Sportliche auch ein Stück weit in den Hintergrund, aus deutscher Sicht ist die Niederlage von Struff natürlich trotzdem schade.

3:6, 6:7, 6:4, 5:7

Struff attackiert und setzt die Rückhand aus kurzer Distanz in die Maschen. Nach 198 Minuten reiner Spielzeit, plus langer Unterbrechung nach dem medizinischen Vorfall, gewinnt Mikhail Kukushkin mit 6:3, 7:6, 4:6 und 7:5 und zieht somit ins Achtelfinale von Wimbledon ein.

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Das gibt es doch nicht. Wieder verzieht Struff die Rückhand, wieder ist das Netz im Weg. Und jetzt muss der Deutsche auch noch über den zweiten Aufschlag ...

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Zweimal geht es über Einstand, ehe sich Kukushkin den nächsten Matchball erarbeitet. Struffs durchgezogene Rückhand ist zu ungenau. Und jetzt?

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Struff muss über den zweiten Aufschlag, der in diesem Spiel eher wacklig ist. Kukushkins Rückhandreturn geht jedoch schnurstracks ins Netz.

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Jetzt ist es aber doch passiert: Struff zielt ins Netz, 40:30 für Kukushkin und somit erster Matchball!

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Alarmstufe rot! Struff und Kukushkin liefern sich ein wildes Duell am Netz - mit dem besseren Ende für den 31-Jährigen. Struffi antwortet per Servicewinner zum 15:30.

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

Der Druck wandert wieder auf die Seite von Struff, der Tie-Break ist das gewünschte Ziel. Kukushkin legt los, 15:0 für den Kasachen.

3:6, 6:7, 6:4, 5:6

6:5 für Kukushkin, der Struff mit harten Grundschlägen in die Verteidigung zwingt. Ohne Erfolg allerdings für den Deutschen.

3:6, 6:7, 6:4, 5:5

Der Stoppball bleibt ein höchst effektives Mittel. Kukushkin läuft umsonst, das kostet ausserdem extrem viele Körner. 15:15.

3:6, 6:7, 6:4, 5:5

Stark! Struffi bleibt aktiv, mutig, offensiv - und stellt nach einer hübschen Vorhand auf 5:5. Alles weiter offen in diesem Match!

3:6, 6:7, 6:4, 4:5

Das Nervenspiel geht weiter. Ass Nummer 25 von Struff, gefolgt von einem Doppelfehler.

3:6, 6:7, 6:4, 4:5

Struffi muss nun also gegen den Matchverlust aufschlagen. Bei 0:15 hat der Warsteiner endlich Glück mit der Challenge, das anschliessende Duell mit der Rückhand entscheidet Struff für sich.

3:6, 6:7, 6:4, 4:5

Und weil auch die 15. Chance (die sechste in diesem Aufschlagspiel) leichtfertig versiebt wird, meldet sich Kukushkin urplötzlich zurück. Mit einem Ass durch die Mitte geht der gebürtige Russe mit 5:4 nach Spielen in Führung. Was ein Dilemma aus deutscher Sicht.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Immer wieder versucht es Struffi mit einem Stoppball, darauf findet Kukushkin aktuell keine Lösung. Es folgt der 14. Breakball (!) für den Deutschen im gesamten Spiel - und wieder abgewehrt.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Wieder landet der Passierschlag von Struff im hinteren Aus - eine echte Nervenschlacht.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Chance vertan! Bei Kukushkins zweitem Aufschlag steht Struff nicht gut zum Ball, die Rückhand landet im Netz. Kurz danach aber die nächste Breakmöglichkeit.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Das spielerische Niveau ist in diesem Satz wirklich hoch. Wieder überstimmt der Schiedsrichter den Linienrichter, zuvor scheuchten sich beide Spieler quer über den Platz. Breakball Struff!

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Und so kommt Struff immerhin zum Einstand. Der Deutsche trifft die Linien mittlerweile um Längen besser, egal ob Vor- oder Rückhand.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Macht aber nichts, stattdessen greift Struff auch im Returnspiel an. Den tief angesetzten Slice bringt Kukushkin nicht mehr ins gegnerische Feld. 30:15 für JLS.

3:6, 6:7, 6:4, 4:4

Jetzt ist es passiert! Struff geht in die Offensive, zögert einen Moment und streichelt den Ball zentral ins Netz. Kukushkin schafft das Re-Break zum 4:4. Schade, schade.

3:6, 6:7, 6:4, 4:3

Mit einem entschlossenen Netzangriff wehrt Struff auch den zweiten Breakball ab. Spannung pur hier - auch weil Kukshkin gleich mit dem nächsten Winner antwortet.

3:6, 6:7, 6:4, 4:3

Und jetzt hat Kukshkin auf einmal die Chance auf das sofortige Re-Break - doch sensationell abgewehrt von Struffi. Was für eine Vorhandpeitsche!

3:6, 6:7, 6:4, 4:3

Struffs Aufschlagstärke ist nun gefragt. Bei 15:0 leistet sich der Warsteiner allerdings einen weiteren Doppelfehler.

3:6, 6:7, 6:4, 4:3

Einen Breakball wehrt Kukushkin zwar noch ab, dann segelt die Rückhand cross jedoch ins Aus. Struffi schafft das Break zum 4:3!

3:6, 6:7, 6:4, 3:3

Bärenstarke Vorhand inside-in von Struff, da kommt Kukushkin nie und nimmer hin. Zwei Breakchancen sind der verdiente Lohn!

3:6, 6:7, 6:4, 3:3

Fast jedes Aufschlagsspiel wird jetzt zum echten Schlagabtausch, beide Spieler servieren nach der Pause aber auch nicht auf höchstem Niveau. Struff stellt auf 30:15.

3:6, 6:7, 6:4, 3:3

Und noch ein starker Aufschlag nach aussen, sicher verwertet am Netz. Struffi gleicht zum 3:3 aus.

3:6, 6:7, 6:4, 2:3

Nach einem Zauberreturn von Kukushkin muss Struff einen Breakball abwehren, dies macht der 29-Jährige allerdings mit all seiner Klasse. Zwei Asse zum eigenen Vorteil!

3:6, 6:7, 6:4, 2:3

Kaum ist Struff wieder dran, hat Kukushkin die Netzkante auf seiner Seite. 30:15, somit Gefahr aus deutscher Sicht.

3:6, 6:7, 6:4, 2:3

Von wegen: Struff startet mit einem Doppelfehler, sein fünfter in diesem Match.

3:6, 6:7, 6:4, 2:3

Schnell abhaken, Struffi! Fünf Breakchancen lässt der Deutsche liegen, ehe Kukushkin mit zwei guten Aufschlägen den Sack zumacht. 3:2 für den Kasachen in Satz vier.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Zunächst das fünfte Deuce in diesem Aufschlagspiel, dann der erfolgreiche Netzangriff von Struff. Jetzt muss der Deutsche doch endlich mal die Chance beim Schopfe packen! Wieder ist die Rückhand zu lang.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Dritte Breakmöglichkeit für Struff, der sofort auf Betriebstemperatur scheint - die nächste Rückhand des Warsteiners geht allerdings flöten.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Vorteil Kukushkin, der jetzt aber schon wieder über den zweiten Aufschlag muss. Struffi nutzt dies mit einem satten Returnwinner.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Und es wird gleich eine lange Rally: Struff zielt auf die linke Ecke, verfehlt das Feld jedoch klappt. Da hilft ihm auch die Challenge nicht weiter.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Der vierte Satz wird mit Aufschlag Kukushkin fortgesetzt, nach Spielen steht es 2:2, Struff hat jedoch noch eine Breakchance auf dem Schläger.

Jetzt ist kurz nach 18:00 Uhr deutscher Zeit, beide Protagonisten kehren auf Court 12 zurück. Über den Zustand der Zuschauerin ist weiterhin nichts bekannt, auch wenn es nicht leicht ist, wird der Fokus hier im Liveticker nun wieder auf das Sportliche gerichtet. Struff und Kukushkin schlagen sich zum zweiten Mal am heutigen Tag ein.

Neueste Meldung: In 15 Minuten soll das Match fortgesetzt werden.

Jan-Lennard Struff und Mikhail Kukushkin verlassen jetzt Court 12. Nähere Infos sind noch nicht bekannt, auf diesem Court geht es im Moment allerdings nicht weiter.

Die Sache scheint ziemlich ernst, sehr fraglich, wie, wann und ob das Spiel hier überhaupt noch weitergeht. Die Partie ist nun offiziell unterbrochen.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Tatsächlich hat es gesundheitliche Gründe, wir wünschen der Dame oder dem Herren selbstverständlich eine schnelle Genesung. Einige Zuschauer räumen sogar die Tribüne.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Struff erkämpft sich allerdings wieder den Vorteil! Dann aber die kurze Pause, da muss wohl ein Zuschauer gesundheitliche Probleme haben. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie auf Court 12.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Bitter! Kukushkin mit einer ganz langen Vorhand, der Ball springt ungünstig auf - und Struffi trifft das Spielgerät nur mit dem Rahmen.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Kukushkins Versuch mit der Rückhand cross geht wahrlich um Zentimeter ins Aus. Breakball Struff!

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

Wichtig von Kukushkin, der die Filzkugel am Netz nur abtropfen lässt. 15:30 aus Sicht des Kasachen.

3:6, 6:7, 6:4, 2:2

2:2 nach Spielen, Kukushkin schlägt nun wieder auf - und wird von Struff am Netz förmlich abserviert. Die Problemchen werden grösser und grösser.

3:6, 6:7, 6:4, 1:2

Stark von beiden! Klasse Laufarbeit von Kukushkin, der einen Stoppball über das Netz kratzt. Doch auch Struffs Lob ist grosse Klasse.

3:6, 6:7, 6:4, 1:2

Schnelles 30:0 für Struff, der sein 20. Ass serviert und von einem Vorhandfehler seines Kontrahenten profitiert.

3:6, 6:7, 6:4, 1:2

Die nächsten beiden Punkte gehen jedoch an den 31-jährigen Kasachen, der den Spielstand auf 2:1 stellt. Nach wie vor alles in der Reihe.

3:6, 6:7, 6:4, 1:1

Auf jeden Fall ist nun viel Würze im Spiel. Auch Struff hat viel Wut im Bauch und spielt Kukushkin einen Return genau vor die Füsse. 30:30.

3:6, 6:7, 6:4, 1:1

Schwamm drüber, Struff bleibt nervenstark und sichert sich das 1:1. Trotz dieser verrückten Aktion.

3:6, 6:7, 6:4, 0:1

Und plötzlich packt Kukushkin zwei starke Returnwinner aus, Struff muss nun über den Einstand gehen. Nach 40:0-Führung!

3:6, 6:7, 6:4, 0:1

Was ist denn hier los? Struff zieht auf 40:0 davon, plötzlich ist Kukushkin aber nicht bereit für den Return. Das ärgert den Deutschen unheimlich, der daraufhin zwei Aufschläge von unten (!) ausführt. Den ersten lässt der Referee nicht durchgehen, der zweite geht schief.

3:6, 6:7, 6:4, 0:1

Kukushkin schnauft durch - der gebürtige Russe profitiert von Struffs Vorhandfehler und gewinnt Spiel eins in diesem Satz. Nach langem Kampf.

3:6, 6:7, 6:4, 0:0

Einstand Nummer drei, weil Kukushkin einen einfachen Volleyschlag versemmelt. Struff schielt auf das nächste frühe Break.

3:6, 6:7, 6:4, 0:0

Wow! Toller Stoppball von Struff, der Kukushkin auf dem falschen Fuss erwischt. Erneut geht es also über Einstand.

3:6, 6:7, 6:4, 0:0

Jetzt aber der ungezwungene Fehler auf Seiten Kukushkins, Breakchance für Struff. Das wäre natürlich eine feine Sache - doch sofort abgewehrt!

3:6, 6:7, 6:4, 0:0

Wieder gibt der Schiedsrichter eine Rückhand Kukushkins aus, wieder ist Entscheidung korrekt. Danach beweist der Kasache jedoch mentale Stärke und stellt auf 30:30.

3:6, 6:7, 6:4, 0:0

Der vierte Satz beginnt - und plötzlich ist Struff auch bei den Rallys im Spiel. 15:15 bei Aufschlag Kukushkin.

Zwischenfazit

Es geht doch! Jan-Lennard Struff, die letzte deutsche Tennis-Hoffnung in Wimbledon, verkürzt nach Sätzen auf 1:2. Der Warsteiner profitierte von einem frühen Break und zeigte anschliessend seine Qualitäten beim Aufschlag. 6:4 heisst es nach 32 Minuten.

3:6, 6:7, 6:4

Yes! Mit Serve und Volley holt sich Struffi den dritten Satz, die Nummer 33 der Welt ist zurück im Geschäft.

3:6, 6:7, 5:4

Kukushkin gleicht zwar zum 30:30 aus, der anschliessende Return verfehlt das Ziel jedoch deutlich. Satzball für Struff!

3:6, 6:7, 5:4

Eine schöne Aufschlag-Kombo, garniert mit einem Schmetterball, bringt Struff aber mit 30:15 in Front. Zwei Punkte noch.

3:6, 6:7, 5:4

Struffi serviert nun zum Satzgewinn. Spielen jetzt die Nerven eine Rolle? Die Rückhand-Cross landet im Aus.

3:6, 6:7, 5:4

Kukushkin gibt sich aber keineswegs geschlagen, Struffs Returns sind zu kurz. Mit einem Ass durch die Mitte kommt der 31-Jährige nach Spielen noch einmal auf 4:5 heran.

3:6, 6:7, 5:3

Vielleicht ja schon bei Kukushkins Aufschlagspiel - Struffi überrascht den Kasachen mit einer wunderbaren Vorhand die Linie herunter.

3:6, 6:7, 5:3

Struff streift mit der Rückhand die Netzkante, doch auch der Vorhandschuss ist formidabel. 5:3 für den Warsteiner, klappt es nun mit dem Satzgewinn?

3:6, 6:7, 4:3

Der Start ist vielversprechend: Das 16. und 17. Ass bescheren Struff eine schnelle 30:0-Führung.

3:6, 6:7, 4:3

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Kukushkin nach Spielen auf 3:4 verkürzt. Struffi liegt aber weiterhin Break vor - das nächste Aufschlagspiel ist vorentscheidend.

3:6, 6:7, 4:2

Das Ganze spielt sich jetzt doch sehr schnell ab. Mit einem frechen Stopp stellt Kukushkin auf 40:0, Struff kommt nicht mehr wirklich an den Filzball.

3:6, 6:7, 4:2

Doch auch JLS kann sich auf sein Aufschlagspiel verlassen. Mit einem schönen Rückhandslice tütet der Deutsche zu 15 den Spielgewinn zum 4:2 ein.

3:6, 6:7, 3:2

Innerhalb kürzester Zeit verkürzt Kukushkin auf 2:3. Der Kasache gibt bei eigenem Service keinen einzigen Punkt ab.

3:6, 6:7, 3:1

Na bitte! Präziser Aufschlag nach aussen, Struff geht ans Netz und beweist ein lockeres Händchen. Der Warsteiner bestätigt das Break und baut die Führung aus.

3:6, 6:7, 2:1

Struff schickt Kukushkin in die falsche Ecke. Trotzdem nur ein Spielball für den Deutschen, der die Chance liegen lässt und stattdessen auf Vorteil stellt.

3:6, 6:7, 2:1

Nachlegen heisst nun die Devise! Der erste Punkt geht zwar an Kukushkin, Struffs Selbstvertrauen ist jedoch wiederhergestellt. 30:15.

3:6, 6:7, 2:1

Es geht doch! Weil Kukushkin über den zweiten Aufschlag muss, rückt Struff weit ins Feld. Mit einem krachenden Returnwinner holt sich JSL sein erstes Break.

3:6, 6:7, 1:1

Ein kleiner Netzfehler schleicht sich zwar noch ein, dann sichert sich Struffi aber zwei Breakbälle - erst seine zweite Breakchance im gesamten Spiel!

3:6, 6:7, 1:1

Bei 0:2-Satzrückstand hat Struffi (fast) nichts mehr zu verlieren. Bei Aufschlag Kukushkins prescht der Deutsche zum 30:0 voraus.

3:6, 6:7, 1:1

Mit Vollkaracho biegt Struff ein 0:15 um, jetzt hat auch der Warsteiner drei Spielbälle zur Verfügung - der erste wird gleich genützt. 1:1 nach Spielen.

3:6, 6:7, 0:1

Ohne Probleme geht der gebürtige Russe mit 1:0 in Front. Welche Reaktion zeigt Struff bei eigenem Service?

3:6, 6:7, 0:0

Struff will Druck machen, die Vorhand cross ist allerdings deutlich zu lang. Spielball Kukushkin.

3:6, 6:7, 0:0

Rein in Satz Nummer drei, Kukushkin schlägt auf und setzt eine Vorhand neben das Feld.

Zwischenfazit

Struffi nimmt sich eine Toilettenpause und verschwindet kurz vom Court. Der Deutsche muss sich nun natürlich sammeln, es droht das Aus in Runde drei. Und das, obwohl sich JLS sichtlich viel vorgenommen hat. Kukushkins effizientes Spiel treibt den 29-Jährigen aber in die Verzweiflung.

3:6, 6:7

Es ist wie verhext! Struff muss über den zweiten Aufschlag und setzt die Rückhand longline ins Netz. Kukushkin schnappt sich auch den zweiten Satz - und Struff zerstört seinen Schläger.

3:6, 6:6

Rahmentreffer von Struffi, das ist natürlich ungünstig. Und plötzlich liegt Kukushkin nach Struffs 23. Unforced Error mit 6:5 in Front. Satzball für den Kasachen!

3:6, 6:6

Es bleibt extrem spannend! Bei 4:3 hat Struffi Pech mit der Netzkante, immerhin kann sich der Deutsche auf seinen Aufschlag verlassen.

3:6, 6:6

Erstes Mini-Break für Struffi, Kukushkin kontert aber und entscheidet die Rally mit der Vorhand für sich. 2:2, alles in der Reihe.

3:6, 6:6

Es geht in den Tie-Break! Struff schlägt als erstes auf und bleibt cool. 1:0 für den Deutschen.

3:6, 6:5

Starker Winkel von Struff, der den Platz öffnet und anschliessend sicher mit der Rückhand vollendet. Trotzdem hat Kukushkin einen Spielball auf dem Schläger.

3:6, 6:5

Dafür müsste sich Struff in Sachen Returnqualität allerdings steigern. Der erste Versuch misslingt, es folgt jedoch ein ansatzloser Returnwinner zum 15:15.

3:6, 6:5

Aufschlagspiel eingetütet, Struff steht jetzt in jedem Fall im Tie-Break. Oder geht sogar mehr? Kukushkin muss nachziehen. Wie den gesamten Satz schon.

3:6, 5:5

Erstmals wird die Challenge bemüht, Struffs Aufschlag war allerdings tatsächlich im Aus. Im Anschluss lässt der Warsteiner eine Chance am Netz liegen.

3:6, 5:5

Beim Stand von 30:40 jagt Struffi die Rückhand zum wiederholten Male ins Netz, der Satz geht in die Verlängerung. 5:5 lautet der Spielstand nun.

3:6, 5:4

Druck sieht anders aus. Schnelle 30:0-Führung für Kukushkin, dann verzieht der Kasache eine Vorhand inside-out jedoch knapp ins Aus.

3:6, 5:4

Doppelfehler Struff, gefolgt von seinem zehnten Ass. Struff gibt sich keine Blösse und holt sich das 5:4 nach Spielen. Kukushkin unter Druck?

3:6, 4:4

4:4! Der 17. Unforced Error kommt Struff in die Quere, Kukushkin macht längst nicht so viele Fehler. Und zwar nur elf ungezwungene Fehler.

3:6, 4:3

Kaum ist Struffi bei 30:15 in Lauerstelle, staubt es auf der Linie gewaltig auf. Drittes Ass für Kukushkin.

3:6, 4:3

Kukushkin ist ein solider, aber kein überragender Aufschlagspieler. Struff muss jetzt endlich attackieren - und holt sich mit einem Netzangriff das 15:0.

3:6, 4:3

Den ersten Vorteil für Struffi wehrt Kukushkin mit einem genialen Passierschlag ab, der Davis-Cup-Spieler bleibt jedoch ruhig. Das siebte Spiel in Satz zwei geht an Struff.

3:6, 3:3

Das ist stark! Ass Nummer acht und neun für Struff, die Aufschlagstärke rettet JLS in den Einstand.

3:6, 3:3

Struff in Trouble - 0:40 bei eigenem Aufschlag, weil Kukushkin einen Stopp erläuft und seinen deutschen Kontrahenten mit der Rüchhand überlistet.

3:6, 3:3

Rückhandschuss von Kukushkin die Linie herunter, genau ins Eck. Der zweite Satz bleibt hart umkämpft.

3:6, 3:2

Struff verreisst gleich zweimal die einfache Rückhand und sieht erneut nur die Rücklichter von Kukushkin. 0:40 aus deutscher Sicht.

3:6, 3:2

Nächstes Zu-Null-Spiel von Struffi, bei eigenem Aufschlag macht der 29-Jährige jetzt einen sehr sicheren Eindruck. Kukushkin ist nun wieder an der Reihe.

3:6, 2:2

Der Schiedsrichter Robert Balforth greift ein und überstimmt den Linienrichter. Nächstes Ass von Struff, 40:0 für den Deutschen.

3:6, 2:2

Was für ein Rückhandwinner von Kukushkin, der gebürtige Russe spielt hier nach wie vor exzellent - und gleicht nur kurze Zeit später zum 2:2 nach Spielen aus.

3:6, 2:1

Struff ist also die letzte verbliebene Tennis-Hoffnung aus deutscher Sicht. Jetzt probiert es JLS mit einem Dropshot, erneut behält Kukushkin aber die Oberhand. 30 beide.

3:6, 2:1

Kurzer Einwurf: Auch Görges ist nun raus aus dem Turnier, Serena Williams war erneut eine Nummer zu gross. Gleichzeitig marschiert Struffi zu Null durch sein Aufschlagspiel.

3:6, 1:1

Nichts zu holen für Struff, dessen Rückhand erneut im Niemandsland landet. 1:1 nach Spielen, alles in Reihe.

3:6, 1:0

Nur einmal sorgt Struffi mit einem Return für Stress, Kukushkin trifft die Linien aber nach wie vor nach Belieben. Zwei Spielbälle für den Kasachen.

3:6, 1:0

Das sollte doch jetzt Flügel verleihen! Mit einem strammen Servicewinner sichert sich Struff das wichtige 1:0 - gerade noch aus der Umklammerung befreit.

3:6, 0:0

Sensationell! Kukushkin zwingt Struff in die Verteidigung, in höchster Not setzt der Warsteiner aber eine Vorhand cross auf die Linie. Grandioser Rettungsschlag.

3:6, 0:0

Aufgepasst! Struffi verzieht eine Vorhand aus der Feldmitte völlig und beschert Kukushkin erneut einen Breakball. Ganz wichtige Phase jetzt.

3:6, 0:0

Mit Aufschlag Struff geht es in den zweiten Satz. Der Deutsche stellt sofort auf 30:0.

Zwischenfazit

Spätestens jetzt muss Jan-Lennard Struff klar sein: Mit Kukushkin wartet heute eine extrem unangenehme Aufgabe. Der Warsteiner ist zu abhängig von seinem ersten Aufschlag und zieht in den Rallys meist den Kürzeren. Eine Steigerung ist nötig, es fehlt an Mut und Spielwitz.

3:6

Struffi verkürzt noch einmal auf 30:40, dann macht Kukushkin mit einem Ass auf die Linie alles klar. 6:3 für den 31-jährigen Kasachen nach 31 Minuten.

3:5

82 Prozent gewonnene Punkte für Kukushkin beim zweiten Aufschlag - das ist natürlich viel zu viel. Jetzt folgt auch schon der erste Satzball für den Kasachen bei 40:15!

3:5

Mit seinem vierten Ass verkürzt Struffi auf 3:5. Kukushkin serviert nun also zum Satzgewinn, den ersten Punkt holt sich jedoch Struff.

2:5

Kurze Schwächephase von Kukushkin, der sich natürlich auf sein eigenes Aufschlagspiel konzentrieren kann - und wenig später trotzdem einen sensationellen Crosschlag aus der Tasche zaubert.

2:5

Schade! Kukushkin ist bislang einfach der bessere Spieler, Struffs Rückhand bleibt im Netz hängen. 2:5 nun aus Sicht des Warsteiners, der jetzt mit neuen Bällen gegen den Satzverlust aufschlägt.

2:4

Jetzt mal ein ungezwungener Fehler auf Seiten Kukushkins, der kurz darauf mit einem sicheren Rückhandvolley auf 40:30 stellt - Struff kämpft sich jedoch in den Eindstand.

2:4

Ganz lange Rückhandrally zwischen Struff und Kukushkin, der Stoppversuch des Deutschen ist allerdings viel zu kurz. Somit 15:15 statt 30:0.

2:4

Das ging fix: Zu Null flitzt Struff durch sein Aufschlagspiel, jetzt muss die Nummer 33 der Welt aber auch bei gegnerischem Service in den Attackemodus schalten.

1:4

Alles umsonst, Struffs Return ist zu lang und landet im hinteren Aus. Vier Punkte in Folge für Kukushkin, der auf 4:1 davonzieht.

1:3

Gelingt Struffi das sofortige Re-Break? Der 1,96 Meter grosse Deutsche wird mutiger und rückt ans Netz vor, Kukushkin zielt in die Netzmitte. 30:0.

1:3

3:1 Kukushkin! Ein perfekter Return beschert dem erfahrenen Kasachen das frühe Break, Struff ist bei diesem Geschoss absolut chancenlos.

1:2

Struff wehrt den Breakball mit einem weiteren Ass ab, ist aber extrem abhängig von seinem ersten Aufschlag. Nächste Breakchance!

1:2

Zwei Asse sind da natürlich die perfekte Antwort, JLS gleicht zum 30:30 aus - wenig später aber schon der nächste Winner für Kukushkin!

1:2

Erstmals Gefahr für Struff bei eigenem Service, der Warsteiner rückt zu schnell ans Netz und wird eiskalt erwischt. 0:30!

1:2

Trotzdem tütet Kukushkin sein Aufschlagsspiel ohne Probleme ein, bislang macht der Kasache einen konzentrierten Eindruck. Keine leichte Aufgabe für Struffi!

1:1

Kukushkin zieht im Schnelldurchgang auf 30:0 weg, ehe Struff einen tollen Rückhand-Stopp auspackt. Der Rest ist nur noch Formsache.

1:1

Klasse Aufschlag nach aussen, klasse Servicewinner durch die Mitte - Struff gleicht zum 1:1 nach Spielen aus.

0:1

Der Deutsche startet mit einem Doppelfehler, biegt die Sache jedoch mit zwei starken Servicewinnern schnell um. 30:15!

0:1

Wieder titscht die Vorhand longline genau auf der Linie auf, das erste Spiel geht somit an Kukushkin. Jetzt darf Struffi erstmals aufschlagen.

0:0

Kukushkin mit der ansatzlosen Vorhand, es geht in den Einstand. Und wenig später hat der gebürtige Russe seinen ersten Spielball vor den Augen.

0:0

Struffi ist sofort wach, setzt die Rückhand-Cross jedoch knapp ins Aus. Trotzdem gibt es bereits die erste Breakchance, weil Kukushkin Pech mit der Netzkante hat!

0:0

Den ersten Punkt des Spiels sichert sich Struff mit einer schönen Rückhand longline - und nun landet auch die Vorhand Kukushkins im Netz. 0:30 gleich mal.

0:0

Chair Umpire ist der Brite Robert Balforth - und Mikhail Kukushkin darf die Partie bei eigenem Aufschlag eröffnen. Ab die Post!

Einschlagen

Dreisatzsieg Riske, Bencic muss die Koffer packen. Die gute Nachricht: Struff und Kukushkin betreten gleich Court 12, nach einer kurzen Einschlagphase kann es endlich losgehen!

Warten

Die US-Amerikanerin Alison Riske hat sich im Duell mit Bencic eben den zweiten Satz gekrallt - es ist also noch ein wenig Geduld gefragt.

Wimbledon

Noch ein paar Fakten zum prestigeträchtigsten Tennisturnier der Welt gefällig? In diesem Jahr kommt es zur 133. Auflage der Wimbledon Championships, zum 52. Mal findet das Rasenturnier in der Open Era (ab 1968 wurden Profis zugelassen) statt. Die weisse Spielkleidung, Erdbeeren mit Sahne und ganz viel Prominenz machen Wimbledon zu einem speziellen Fleckchen. Titelverteidiger bei den Herren ist Novak Djokovic, Rekordsieger Roger Federer schielt auf seinen neunten Erfolg in London.

Warten

Das Duell Struff gegen Kukushkin ist am heutigen Samstag als zweites Match auf Court 12 eingeplant, zuvor stehen sich noch die Damen Alison Riske und Belinda Bencic gegenüber - der erste Satz ging mit 6:4 schon mal an die Favoritin aus der Schweiz.

Direkter Vergleich

Genau einmal trafen Struff und Kukushkin, der 2010 beim ATP-Turnier in Sankt Petersburg seinen ersten und einzigen Toursieg feierte, bisher aufeinander. 2014 behielt JLS in Runde eins der US Open nach fünf engen Sätzen (2:6, 3:6, 6:3, 6:3 und 7:5) die Oberhand.

Vorteil Struff

Ein klarer Vorteil für Struff ist, dass Kukushkin nicht nur am Donnerstag, sondern auch am gestrigen Freitag im Herrendoppel (Niederlage in vier Sätzen gegen Cabal/Farah aus Kolumbien) äusserst lange auf dem Court stand. Struffi konnte hingegen in der Eistonne entspannen.

Kukushkin

Als Gegner in Runde drei wartet nun der Kasache Michail Kukushkin, derzeit auf Platz 58 der Rangliste geführt. Zum Auftakt setzte sich Kukushkin gegen Pablo Andujar in drei Sätzen (6:3, 6:2 und 6:4) durch, ehe der 31-Jährige in Runde zwei einen 1:2-Satzrückstand gegen John Isner aufholte. Am Ende hiess es 6:4, 6:7, 4:6, 6:1 und 6:4.

Gesetzter Spieler

Seitdem hat sich jedoch eine Menge getan, in diesem Jahr sorgte Struff schon für die ein oder andere Überraschung - Sieg gegen Tsitsipas in Barcelona, Sieg gegen Kyrgios in Madrid, Sieg gegen Dimitrov und Cilic in Rom, Sieg gegen Coric in Paris. In Wimbledon gehört die Nummer 33 der Welt erstmals zu den gesetzten Spielern.

Letztes Jahr

Schon im vergangenen Jahr kratzte Struffi am Achtelfinale, hatte jedoch ein wenig Pech mit der Auslosung. Schliesslich wartete mit Roger Federer das nominell schwierigste Los, der Maestro setzte sich damals glatt mit 6:3, 7:5 und 6:2 durch.

Turnierverlauf

Optimistisch macht vor allem die starke Form sowie die Ruhe und Gelassenheit von Struff, der im laufenden Turnier bislang einen blendenden Eindruck hinterlässt. Nach einem klaren Auftaktsieg gegen den Moldawier Radu Albot (6:4, 6:3 und 6:2) wackelte der 1,96 Meter grosse Deutsche auch gegen Taylor Fritz nur kurz, um dann nach insgesamt vier umkämpften Sätzen (6:4, 6:3, 5:7 und 7:6) als Sieger vom Court zu gehen.

Zwei aus 14

Aus 14 mach zwei! Mit Julia Görges, die heute auf Serena Williams trifft, und Jan-Lennard Struff fegen nur noch zwei deutsche Tennis-Asse über den heiligen Rasen. Die Chancen stehen allerdings gut, dass zumindest der 29-jährige Warsteiner erstmals ins Achtelfinale und damit in die zweite Woche von Wimbledon einzieht. Ready to go!

vor Beginn

Herzlich willkommen zum Grand-Slam-Turnier von Wimbledon zur Dritttrundenpartie zwischen Jan-Lennard Struff und Mikhail Kukushkin.

Jan-Lennard Struff hat in Wimbledon gute Aussichten
© Jürgen Hasenkopf
Jan-Lennard Struff hat in Wimbledon gute Aussichten

Struff hat gegen Kukushkin schon drei Matches ausgetragen, zwei davon allerdings in Qualifikations-Wettbewerben. In jedem der Spiele, so auch bei den US Open 2014, ging der Deutsche als Sieger vom Platz. Struff hat zum Auftakt gegen Radu Albot eine überzeugende Leistung gezeigt, gegen den gefährlichen US-Amerikaner Taylor Fritz bewahrte der 29-jährige Mann aus Warstein gegen Ende die Nerven.

#Finale Entscheidungen - Live und exklusiv auf Sky. 50% OFF nur 14,99€ statt 29,99€!#

Kukushkin hatte in Runde eins mit Pablo Andujar keine Probleme, musste danach aber gegen Rückkehrer John Isner über fünf Sätze gehen.

Struff vs. Kukushkin: Wo es einen Livestream gibt

Wer das Spiel zwischen Jan-Lennard Struff und Mikhail Kukushkin live sehen möchte, kommt bei Sky voll auf seine Kosten. Dort steht das Spiel als Livestream zur Verfügung.

von tennisnet.com

Samstag
06.07.2019, 00:01 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.07.2019, 19:10 Uhr