WTA Eastbourne: Barty zieht zurück, Friedsam gewinnt, Kenin und Svitolina schon raus

Die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty verzichtet aufgrund einer Verletzung am Arm auf einen Start beim WTA-Premier-Turnier in Eastbourne. 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.06.2019, 16:51 Uhr

Ashleigh Barty nimmt sich die Woche vor Wimbledon nun doch frei
© Getty Images
Ashleigh Barty nimmt sich die Woche vor Wimbledon nun doch frei

Barty zog ihren Start kurz vor Beginn des letzten großen Vorbereitungs-Turniers für Wimbledon zurück. Aufgrund einer Verletzung, die bei ihr auftrete, seit sie 16 Jahre alt wurde. "Es ist eine Stressverletzung am Knochen, und da muss ich aufpassen", erklärte die Australierin, die seit Montag die WTA-Weltrangliste anführt. "Wir wissen, wie wir damit umzugehen haben, aber es ist wichtig, dass wir damit sofort beginnen." Ihr Start in Wimbledon sei, Stand Dienstag, jedenfalls nicht in Gefahr. Vergangene Woche hatte sich Barty mit dem Turnier-Erfolg in Birmingham zur neuen Branchenführerin gekürt.

Auch die zweite Siegerin der letzten Woche ist in Eastbourne nicht mehr dabei: Sofia Kenin, am Sonntag noch Gewinnerin auf Mallorca, unterlag in Runde eins Veteranin Samantha Stosur. Und auch der freie Fall von Elina Svitolina geht fast ungebremst weiter: Diesmal flog die Ukrainerin gegen Alizé Cornet aus dem Turnier.

Gute Nachrichten gibt es hingegen von Anna-Lean Friedsam: Die deutsche Rückkehrerin besiegt in Runde zwei Anett Kontaveit aus Estland mit 6:3 und 6:4 und zog damit ins Achtelfinale ein, wo sie entweder auf Kiki Bertens oder Yulia Putintseva trifft.

Hier das Tableau in Eastbourne

Hot Meistgelesen

15.01.2020

Video von Siegesfeier: Novak Djokovic erregt den Zorn eines kosovarischen Botschafters

16.01.2020

Australian-Open-Auslosung: Dominic Thiem eröffnet gegen Adrian Mannarino, mögliches Viertelfinalduell mit Rafael Nadal

13.01.2020

Rafael Nadal kritisiert serbische Fans: "Sie denken, dass es wie im Fußball ist"

14.01.2020

Mats Wilander enthüllt seine Favoriten für die Australian Open

16.01.2020

Australian Open: Brayden Schnur attackiert Federer und Nadal - "Roger und Rafa sind ein bisschen egoistisch"

von tennisnet.com

Dienstag
25.06.2019, 16:43 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.06.2019, 16:51 Uhr