WTA: Ein letztes Hurrah für Carla Suarez Navarro

Mit Carla Suarez Navarro wird nach der Saison 2020 eine der großen Ästhetinnen auf der WTA-Tour ihre Karriere beenden.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 04.12.2019, 15:13 Uhr

Carla Suarez Navarro verabschiedet sich
Carla Suarez Navarro verabschiedet sich

Die Kunst der einarmig geschlagenen Rückhand ist auf der WTA-Tour nicht allzu weit verbreitet - auch wenn die augenblickliche Branchenführerin Ashleigh Barty gerne zum Slice mit nur ihrem rechten Schlagarm greift. Den Drive spielt aber auch Barty mit beiden Händen, ebenso wie die nachfolgenden 53 Spielerinnen. Auf Rang 55 der WTA-Charts steht: Carla Suarez Navarro. Die am Dienstag in Barcelona bekannt gegeben hat, dass sie nach Ende der Saison 2020 ihre Karriere beenden wird. Und mit der sich auch das Stilelement der einhändigen Rückhand aus der Weltspitze verabschieden wird.

„Der Sport war ein ganz großer Teil in meinem Leben und hat mir unglaublich viel Freude bereitet“, erklärte die Spanierin. „Ich bin sehr dankbar für all die Erfahrungen, die ich durch den Sport machen durfte. Aber ich habe gemerkt, dass jetzt die Zeit gekommen ist, ein wunderschönes Kapitel zu beenden und andere Teile des Lebens zu genießen.“

Mit Muguruza bei Olympia?

Zwei Titel hat Suarez Navarro während ihrer bisherigen Karriere gewonnen, 2014 in Oeiras, zwei Jahre später in Doha. Die vergangene Saison musste die immer wieder von Verletzungen geplagte  31-Jährige nach dem Ausscheiden gegen Ekaterina Alexandrova bei den US Open beenden. Eben dort hatte Suarez Navarro 2018 im Achtelfinale gegen Maria Sharapova noch ein großes Highlight gesetzt. Mittlerweile sind die Anforderungen, um dauerhaft in der Weltspitze mitzuspielen, aber zu hoch geworden.

„Um in den Rankings vorne zu stehen, braucht man absolute Konstanz, ein Weltklasse-Level in athletischer Hinsicht und ein tägliches, 24-stündiges psychologisches Bekenntnis zum Sport“, so Suarez Navarro weiter. Sie habe dieses Leben während der letzten 15 Jahre geführt. Nun wolle sie noch eine letzte Saison genießen und möglichst gut abschneiden. Sicherlich auch bei den Olympischen Spielen in Japan. In Rio de Janeiro 2016 war Carla Suarez Navarro an der Seite von Garbine Muguruza im Doppel mit dem Ausscheiden im Viertelfinale knapp an einer Medaille vorbei geschrammt.

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Mittwoch
04.12.2019, 17:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.12.2019, 15:13 Uhr