Kiki Bertens verhindert rein Schweizerisches Finale

Die Siegerin von Nürnberg schlägt Timea Bacsinszky in zwei knappen Sätzen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.07.2016, 16:07 Uhr

LONDON, ENGLAND - JULY 02: Kiki Bertens of The Netherlands reacts during the Ladies Singles third round match against Simona Halep of Romania on day six of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the All England Lawn Tennis and Croquet Club on Ju...

Zwei Matches auf höchster WTA-Ebene waren für das Schweizer SupertalentRebeka Masarovadann doch (noch) zu viel – auch wenn ihre Gegnerin im Halbfinale der Premierenausgabe des Turniers in Gstaad,Viktorija Golubic, ebenfalls schon am Vormittag auf dem Platz gestanden war. Golubic, die in der zweiten Runde des Fed Cups im April mit Siegen gegenKarolina PliskovaundBarbora Strycovaaufhorchen hatte lassen, setzte sich nach 66 Minuten mit 6:3 und 6:2 gegen ihre 16-jährige Landsfrau durch.

Damit hat es immerhin eine Schweizerin in das Endspiel geschafft,Kiki Bertensaus den Niederlanden verhinderte im zweiten Match der Vorschlussrunde mit einem 7:5, 7:6 (1) gegen die topgesetzte TurnierfavoritinTimea Bacsinszkyeine rein eidgenössische Angelegenheit im Finale. Für Bertens ist es die zweite Chance auf einen Triumph in der laufenden Saison, bereits beim NÜRNBERGER Versicherungscup im Vorfeld der French Open war die 24-Jährige als Turniersiegerin vom Platz gegangen. Und hatte sich anschließend in Paris bis in die Vorschlussrunde gespielt.

Hier die Ergebnisse aus Gstaad:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Samstag
16.07.2016, 16:07 Uhr