WTA Linz: Bertens dreht Partie gegen Van Uytvanck, Mladenovic nimmt Vekic raus

Die topgesetzte Kiki Bertens hat beim WTA-Turnier in Linz trotz Satzrückstands gegen die Belgierin Alison Van Uytvanck das Viertelfinale erreicht. In diesem steht auch Kristina Mladenovic, die Donna Vekic etwas überraschend besiegte.

von Pressemitteilung/Tennisnet
zuletzt bearbeitet: 10.10.2019, 21:14 Uhr

Kristina Mladenovic in Linz
© GEPA
Kristina Mladenovic

Kiki Bertens steht im Viertelfinale von Linz. Die topgesetzte Niederländerin musste gegen Alison Van Uytvanck aber lange kämpfen und sogar einen Satzrückstand wettmachen, ehe der 4:6, 6:3 und 6:3-Erfolg feststand. In der nächsten Runde trifft die 27-Jährige auf Youngster Cori Gauff.

Tolle Stimmung herrschte am Donnerstagabend beim Achtelfinalspiel zwischen der Französin Kristina „Kiki“ Mladenovic und der Kroatin Donna Vekic. Beide Spielerinnen wurden von ihren Fangruppen kräftig angefeuert.

Nach drei Sätzen hatte die Lebensgefährtin von Österreichs Tennis-Weltstar Dominic Thiem mit 3:6, 6:1 und 6:2 das bessere Ende für sich. Da spendeten die Kiki-Fans, unter ihnen Dominics Mama Karin Thiem, der Siegerin „Standing Ovations.“ Im Viertelfinale spielt Kiki Mladenovic gegen die Vorjahresfinalistin Ekaterina Alexandrova. 

Haas im Doppel-Halbfinale

Das Erfolgserlebnis, das Barbara Haas im Einzel versagt geblieben ist (3:6, 3:6 gegen Anastasia Pavlyuchenkova), hat sie am Donnerstagabend im Doppel gefeiert. Die Oberösterreicherin gewann mit ihrer Schweizer Partnerin Xenia Knoll gegen Alicja Rosolska (Pol)/Renata Voracova (Cze) mit 7:5, 7:6. Haas/Knoll zogen mit diesem Zweisatz-Sieg ins Halbfinale ein!

Das Einzel-Tableau in Linz

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von Pressemitteilung/Tennisnet

Donnerstag
10.10.2019, 21:14 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.10.2019, 21:14 Uhr