WTA Madrid: Angelique Kerber zieht vor Zweitrundenmatch gegen Petra Martic zurück

Angelique Kerber wird beim WTA-Premier-Mandatory-Event in Madrid nicht zu ihrem Zweitrundenmatch gegen Petra Martic antreten können. Die Deutsche laboriert an einer Verletzung am rechten Knöchel.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 07.05.2019, 18:07 Uhr

Angelique Kerber überstand in Madrid nur eine Runde
© Getty Images
Angelique Kerber

von Nikolaus Fink aus Madrid

Man musste bereits Böses ahnen, als im Pressezentrum in den Katakomben der Caja Magica verlautbart wurde, dass Angelique Kerber für 17:15 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt hatte. Nur wenig später bestätigten sich die Befürchtungen: Die Weltranglistenvierte wird nicht zu ihrem Zweitrundenmatch gegen Petra Martic antreten können.

"Ich habe mir heute im Training den Knöchel überdreht. Ich denke, dass es nicht allzu ernst ist. Ich wäre aber nicht bereit gewesen, heute alles zu geben", erklärte die Deutsche in der Pressekonferenz. "Ich kann nicht ohne Schmerzen gehen", führte Kerber weiter aus.

Für die Deutsche verläuft die Sandplatzsaison somit nach wie vor nicht nach Wunsch: In Stuttgart musste sich mit einer Grippe herumschlagen und fühlte sich aufgrund dieser auch in der spanischen Hauptstadt noch nicht bei 100 Prozent - das erklärte die 31-Jährige nach ihrem Erstrundensieg über Lesia Tsurenko im exklusiven Tennisnet-Interview.

Fragezeichen hinter Auftritt in Rom

In diesem betonte Kerber allerdings auch, dass sie sich sicher sei, "relativ bald" wieder fit zu sein und sie sich im Training von "Tag zu Tag" wohler fühle. Für die bevorstehenden Turniere in Rom und Paris sah die dreifache Grand-Slam-Siegerin zu diesem Zeitpunkt daher kein Problem.

Das hat sich nach dem Rückzug in Madrid etwas geändert: "Ich habe alles versucht, aber gesagt, dass ich für die nächsten Wochen sicher sein will", so Kerber. "Ich hoffe, dass es große Chancen gibt, in Rom zu spielen. Ich habe noch einige Tage." Allerdings müsse sie in Deutschland zuerst alles abchecken lassen. Petra Martic trifft indes im Achtelfinale auf Donna Vekic oder Kristyna Pliskova.

Die Zuschauer mit Karten für die Night-Session im Estadio Manolo Santana bekommen anstelle der Damenpartie nun ein Herrendoppel zwischen Kontinen/Peers und Kyrgios/Tomic zu sehen. Davor wird Roger Federer gegen Richard Gasquet in das Turniergeschehen einsteigen.

Das Einzel-Tableau der Damen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique

Meistgelesen

12.11.2019

ATP Finals London: Thiem nach Sieg gegen Djokovic im Halbfinale

11.11.2019

ATP Finals London: Thiem und Djokovic geben sich die Klinke in die Hand

10.11.2019

ATP Finals London: Thiem landet Auftaktsieg gegen Federer

11.11.2019

ATP Finals London: Alexander Zverev schlägt erstmals Rafael Nadal

13.11.2019

ATP Finals London: Dominic Thiem - "Das beste Match meiner Karriere"

von Nikolaus Fink

Dienstag
07.05.2019, 17:28 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.05.2019, 18:07 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique