Toni Nadal „stolz, der neue Turnierdirektor zu sein“

Der Onkel und Trainer von Rafael Nadal nimmt beim WTA Mallorca Open 2017 eine besondere Herausforderung an.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 22.11.2016, 16:59 Uhr

Miguel Diaz Roman - Edwin Weindorfer - Toni Nadal - Richard Stoakes - Antonio Ferragut

Wer, wenn nicht er, spielt bei den Damentennis-Festspielen vom 17. bis 25. Juni 2017 auf Mallorca eine Hauptrolle? Toni Nadal. Er ist neben seinem Neffen Rafael, den er zum Weltstar geformt hat, der berühmteste Mallorquiner. Und es war schon eine Ehrensache für ihn, bei der Premiere des WTA-International-Turniers Mallorca Open im Juni 2016 der Turnierbotschafter zu sein. Bei der zweiten Auflage des 226.750-US-Dollar-Turniers, das auf Original-Wimbledonrasen gespielt wird, geht Toni Nadal noch einen Schritt weiter und fungiert als Turnierdirektor.

"Ja, ich bin stolz, der neue Turnierdirektor bei meinem Heimatturnier auf Mallorca zu sein. Nach dem großen Erfolg bei der Premiere hat dieses Event eine große Zukunft", sagte Toni Nadal am Dienstag bei einem Pressegespräch in Calvia, an dem mit Miguel Diaz Ramon auch der Präsident des spanischen Tennisverbandes teilnahm. Als Gast aus Wimbledon war Vorstandsmitglied Richard Stoakes angereist, um die intensive Kooperation zu dokumentieren, denn die faszinierende Tennisanlage ist mit massiver Unterstützung von Wimbledon errichtet worden. "Wir sind entzückt in Wimbledon, dass hier auf Mallorca bei diesen klimatischen Bedingungen Rasenplätze entstanden sind. Es ist sehr wichtig für Wimbledon, dass sich die Weltklasse-Spielerinnen nach den French Open hier auf Rasen auf unser Grand-Slam-Turnier vorbereiten können. Die Plätze in Santa Ponsa sind von höchster Qualität", sagte Richard Stoakes.

Insel-Tour. Toni Nadal will ein sehr aktiver Turnierdirektor sein und kündigte sogleich eine "Insel-Rundfahrt" an: "Ich habe mir vorgenommen, alle Tennisclubs auf Mallorca zu kontaktieren und die Mitglieder für einen Besuch unseres WTA-Turniers zu begeistern. Es soll allen bewusst sein, dass wir ihnen Weltklasse-Damentennis ganz hautnah präsentieren. Und wenn TV-Bilder vom Mallorca Open in 127 Ländern der Welt zu sehen sein werden, dann bedeutet dies auch einen enormen Werbewert für die Insel und den Tourismus", erklärte Toni Nadal.

Und wer hat dieses Tennis-Märchen auf der beliebten Ferieninsel wahr gemacht? Edwin Weindorfer. Der Wahl-Salzburger hätte es nicht zu träumen gewagt, dass sich bereits bei der Premiere ein derart hochkarätiges Spielerinnenfeld präsentieren würde - mit der spanischen French-Open-Siegerin Garbine Muguruza und der Serbin Ana Ivanovic an der Spitze. Und die Weltklasse-Ladies waren voll des Lobes über "das einzigartige Flair auf der neu errichteten Anlage in Santa Ponsa und die tollen Bedingungen auf Wimbledon-Rasen."

Touristen-Attraktion. Das Mallorca Open ist auch ein Highlight für die Urlaubsgäste aus aller Welt, allen voran aus Deutschland, England und Skandinavien, auch die Zahl der russischen Gäste ist im Ansteigen. Und die mehr als 35.000 Deutschen, die sich auf Mallorca angesiedelt haben, können sich wieder mit "ihren" Spielerinnen identifizieren. "Ich gehe davon aus, dass auch 2017 viele starke deutsche Spielerinnen zum Mallorca Open kommen werden", sagte Weindorfer, der im Juni bei der Premiere erklärt hatte: "Wir bieten hier Wimbledon mit Schönwetter-Garantie."

Weihnachtsaktion: Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk? Tickets für das Mallorca Open 2017 sind bestimmt eine freudige Überraschung. Ab sofort startet der Ticketverkauf, der Weihnachtsbonus (gültig bis 31. Dezember 2016) beträgt zehn Prozent. Nähere Informationen über den Ticketverkauf erhalten Sie auf www.mallorcaopen.org sowie unter der Hotline +34-932202848.

von tennisnet.com

Dienstag
22.11.2016, 16:59 Uhr