WTA Miami: Angelique Kerber mit erfolgreichem Auftakt gegen Karolina Muchova

Angelique Kerber steht in der dritten Runde des WTA-Premier-5-Turniers in Miami. Die Deutsche setzte sich gegen die tschechische Qualifikantin Karolina Muchova trotz körperlicher Probleme mit 3:6, 6:3 und 6:3 durch.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 22.03.2019, 23:41 Uhr

Angelique Kerber spielte in der zweiten Runde gegen Karolina Muchova
© Getty Images
Angelique Kerber

Wirklich glücklich dürfte Angelique Kerber über ihre Ansetzung nicht gewesen sein. Die Deutsche musste gegen die Tschechin Karolina Muchova auf Court Nummer sechs ran - eine ungewohnte Situation für die dreifache Grand-Slam-Siegerin, die im Normalfall auf den größten Plätzen der Welt zuhause ist.

Ausrede für den Fehlstart in die Partie gegen die Nummer 113 der WTA-Weltrangliste darf jedoch auch dieser Umstand nicht sein. Kerber kassierte ein frühes Break zum 2:3 und musste wenig später sogar einem Doppelbreak hinterherlaufen. Den Satzverlust konnte die Wimbledon-Siegerin des Vorjahres trotz eines sofortigen Rebreaks nicht mehr verhindern - Muchova holte sich den ersten Durchgang mit 6:3.

Kerber muss behandelt werden

Auch im zweiten Abschnitt fand die 22-Jährige schnell eine Möglichkeit zum frühen Break vor, ließ diese beim Stand von 1:0 aber ungenutzt. Einige Minuten darauf musste Kerber dann aufgrund einer Verletzung des Platz verlassen - offenbar hatte das Turnier von Indian Wells seine Spuren hinterlassen.

Kerber kam mit einem Verband am linken Oberschenkel auf den Court zurück und konnte zunächst weitermachen. Die Weltranglistenvierte hatte dann sogar die Chance zum 3:2, Muchova blieb jedoch cool und wehrte die Breakmöglichkeit ab. Zwei Games später konnte Kerber ihrer Gegnerin aber doch den Aufschlag abnehmen und ein paar Minuten später zum Satzgewinn ausgleichen.

Die Deutsche startete stark in den entscheidenden dritten Satz und ging schnell mit 3:0 in Führung. Diesen klaren Vorsprung verspielte Kerber beim Stand von 3:1 unnötigerweise, als sie ein 40:0 sowie zwei weitere Spielbälle ausließ und Muchova zurück ins Match brachte. Die Linkshänderin korrigierte diesen kleines Lapsus aber schnell und zog auf 5:2 davon. Danach konnte sich die Tschechin zwar noch ein weiteres Spiel sichern, Kerber blieb beim Ausservieren aber cool und beendete nach 2:08 Stunden ihren durchaus komplizierten Arbeitstag.

Kerber trifft in der nächsten Runde auf Indian-Wells-Siegerin Bianca Andreescu, die Sofia Kenin in zwei Sätzen besiegte. Für die 31-Jährige wird das Duell gegen die Kanadierin die Möglichkeit zur Revanche werden - Kerber war der 18-Jährigen im Finale von Indian Wells knapp in drei Sätzen unterlegen.

Indes erreichte auch Serena Williams die dritte Runde in Miami. Die achtfache Siegerin dieses Events bezwang Rebecca Peterson mit 6:3, 1:6 und 6:1. Williams trifft in der dritten Runde auf Wang Qiang.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von Nikolaus Fink

Freitag
22.03.2019, 23:32 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.03.2019, 23:41 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique