WTA: Naomi Osaka war die bestverdienende Sportlerin 2021

Das Forbes-Ranking der bestbezahlten Sportlerinnen 2021 führt Naomi Osaka recht deutlich vor Serena Williams an.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 10:20 Uhr

© Getty Images
Naomi Osaka ist die mit Abstand bestbezahlte Sportlerin des Jahres 2021

Bei den Damen zählt Tennis zum wohl lukrativsten Sport weltweit. Möchte man das ganz, ganz große Geld scheffeln, ist das mit einer Karriere im "weißen Sport" am realistischsten. Um diese eher weniger steile These zu stützen kann man sich das jährliche Forbes-Ranking der bestverdienenden Sportlerinnen zu Gemüte führen. Die Rangliste des weltbekannten Wirtschaftsmagazins wird jährlich veröffentlicht.

Die aktuelle 2021-Ausgabe führt wenig überraschend wie bereits im Jahr davor Naomi Osaka an. Die Japanerin, die vor allem mit hochkarätigen Sponsorenverträgen in ihrem Heimatland punkten kann, wird mit 57,3 Millionen US-Dollar Jahreseinkommen gelistet. Das Preisgeld machen davon allerdings "nur" 2,3 Millionen US-Dollar aus. Platz zwei geht an die jüngere der beiden Williams-Schwestern Serena, die es auf rund 46 Millionen US-Dollar Jahressalär bringt. 

Fünf Tennisspielerinnen unter den Top 10

Der dritte Platz geht mit gehörigem Abstand an die ältere der beiden Schwestern, Venus. Die 41-Jährige konnte im vergangenen Jahr immerhin 11,3 Millionen US-Dollar auf ihrem Konto verbuchen. Erst an der vierten Position folgt eine nicht-tennisspielende Sportlerin: Simone Biles. Die US-amerikanische Turnerin, die mit 24 Jahren bereits sieben Olympia- und 25 WM-Medaillen gewinnen konnte, verdiente 2021 beeindruckende 10 Millionen US-Dollar.

Insgesamt haben es fünf Tennisspielerinnen in die Top 10 geschafft. Auf Platz fünf rangiert Garbine Muguruza aus Spanien, auf Position acht die aktuell Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty. Platz neuen belegt übrigens die US-amerikanische Golfspielerin Nelly Korda - Schwester von Sebastian und Tochter von Petr Korda.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena
Muguruza Garbine
Barty Ashleigh
Williams Venus

Hot Meistgelesen

22.01.2022

Australian Open: Kyrgios/Kokkinakis - Prügeldrohung nach dem Match?

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

von tennisnet.com

Samstag
15.01.2022, 10:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 10:20 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena
Muguruza Garbine
Barty Ashleigh
Williams Venus