Lucky-Loserin-Traum zu Ende – Tamira Paszek scheitert im Viertelfinale

In der Runde der letzten Acht musste sich Österreichs Nummer eins Monica Puig geschlagen geben.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 11.06.2016, 08:44 Uhr

Tamira Paszek

Der kleine Lauf als Lucky Loserin beim Rasenturnier in Nottingham ist fürTamira Paszekim Viertelfinale zu Ende gegangen. Bei der mit 226.750 US-Dollar dotierten WTA-International-Veranstaltung in den englischen East Midlands verlor Österreichs derzeit beste Spielerin gegen die Puerto Ricanerin Monica Puig (WTA 49) nach 1:17 Stunden mit 4:6, 3:6. Dennoch kann und muss die Vorarlbergerin mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein. Obzwar in der letzten Qualifikationsrunde gescheitert, sicherte sich Paszek als Lucky Loserin noch zwei Siege im Hauptfeld. Mit den dadurch 74 erspielten WTA-Punkten klettert die Dornbirnerin in der Damen-Weltrangliste in die besten 120 Spielerinnen der Welt.

Beide gespielten Sätze hatten fast identische Verläufe. Paszek musste jeweils gleich zu Beginn ihr erstes Aufschlagspiel abgeben, geriet dadurch schnell mit 0:3 in Rückstand und unter Druck. Zwar konnte sie sich auch beide Male noch mit einem Break zur Mitte des Satzes auf Gleichstand bringen, fing sich aber am Ende einen erneuten Aufschlagverlust ein. Der zweite Matchball der auf vier gereihten Dame aus der Karibik saß dann auch. Das Viertelfinale hatte aufgrund von Dauerregens von Freitagabend auf Samstagvormittag verschoben werden müssen. Die Westösterreicherin hätte auch am heutigen Samstag in der Qualifikation für das WTA-Premier-Turnier in Birmingham aufschlagen sollen, die Partie wurde jedoch auf Sonntag verlegt. Erstrunden-Gegnerin wäre dort die US-AmerikanerinVictoria Duval.

Hier die Ergebnisse aus Nottingham:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Hier die Auslosungen aus Birmingham:Einzel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Samstag
11.06.2016, 08:44 Uhr