WTA Ostrava: Beeindruckende Victoria Azarenka im Endspiel gegen Aryna Sabalenka

Mit einer bärenstarken Leistung hat sich Victoria Azarenka in Ostrava ins Endspiel gespielt. In diesem wartet nun Aryna Sabalenka

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 24.10.2020, 18:15 Uhr

Victoria Azarenka steht beim WTA-Event von Ostrava im Endspiel
Victoria Azarenka steht beim WTA-Event von Ostrava im Endspiel

18 Siege bei gerade einmal vier Niederlagen stehen Victoria Azarenka mittlerweile seit dem Restart der WTA-Tour zu Buche. Insbesondere auf Hartplatz, wo sich die Belarussin besonders wohl fühlt, ist die 31-Jährige derzeit kaum zu stoppen. Die starken Leistungen bei den beiden Events in New York City konnte Azarenka nun auch beim WTA-Event von Ostrava fortsetzen. 

Dort steht Azarenka nun nämlich im Endspiel - und das in ganz besonders beeindruckender Manier. Im Halbfinale ließ die Weltranglisten-14. Maria Sakkaria nicht den Hauch einer Chance, siegte mit 6:1 und 6:3. Angesichts der bisherigen Saisonleistungen Sakkarias, die Griechin hatte in New York City etwa Serena Williams bezwungen, ein nächstes großes Ausrufezeichen von "Vika" Azarenka. 

Im Endspiel gegen Landsfrau Sabalenka

Im Endspiel trifft die Belarussin nun auf Aryna Sabalenka, die im Viertelfinale gegen die Spanierin Sara Sorribes Tormo schon wie ausgeschieden aussah, ein 0:6 und 0:4 jedoch aufholen konnte und schließlich doch ins Halbfinale einzog. In diesem präsentierte sich Sabalenka nun von Beginn an hochkonzentriert, mit 6:4 und 6:4 schaltete die Landsfrau Azarenkas Jennifer Brady aus. 

Im Endspiel ist dennoch Victoria Azarenka die große Favoritin, hatte sie Sabalenka doch erst vor wenigen Wochen auf ihrem Weg ins US-Open-Endspiel mit 6:1 und 6:3 vom Platz geschossen. Das Finale soll am morgigen Sonntag über die Bühne gehen. 

Hot Meistgelesen

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

29.11.2020

Dominic Thiem und Novak Djokovic machen Urlaub in der Heimat

von Michael Rothschädl

Samstag
24.10.2020, 19:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.10.2020, 18:15 Uhr