WTA Rankings: Top Drei unverändert, Wimbledon-Siegerin Halep klettert auf Platz vier

In der WTA-Weltrangliste hat es nach dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nur wenige Veränderungen gegeben. Die Top Drei bleiben unverändert, Simona Halep kletterte auf den vierten Rang. Große Gewinnerin ist die 15-jährige Cori Gauff.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 15.07.2019, 13:10 Uhr

Simona Halep in Wimbledon
© Getty Images
Simona Halep

Nach wie vor führt French-Open-Siegerin Ashleigh Barty die Weltrangliste vor Naomi Osaka und Karolina Pliskova an. Auf Platz vier folgt die ehemalige Weltranglistenerste und Wimbledon-Siegerin Simona Halep, die sich durch ihren Triumph bei den All England Championships um drei Positionen verbessern konnte.

Wimbledon-Finalistin Serena Williams konnte einen Rang gutmachen und steht nun auf Position neun. Vorjahressiegerin Angelique Kerber büßte aufgrund ihrer Zweitrundenniederlage acht Plätze ein und steht derzeit auf Rang 13 - erstmals seit einem Jahr ist die Deutsche damit nicht unter den Top Ten der Weltrangliste klassiert.

Cori Gauff mit Mega-Sprung

Den größten Sprung in den WTA-Charts machte die erst 15-jährige Cori Gauff. Die US-Amerikanerin, die in Wimbledon nach Siegen über Venus Williams, Magdalena Rybarikova und Polona Hercog völlig überraschend das Achtelfinale erreicht hatte und in diesem erst gegen die spätere Championesse Halep verlor, verbesserte sich um 172 Positionen von Platz 313 auf 141.

Im Race to Shenzhen ist Simona Halep nun die erste Verfolgerin von Ashleigh Barty, Karolina Pliskova folgt auf Rang drei. Angelique Kerber und Serena Williams befinden sich auf den Positionen elf bzw zwölf. Nur die acht besten Spielerinnen sind für die Teilnahme am Jahresabschlussfinale berechtigt. 

Die Weltrangliste und der "Race to Shenzhen" der Damen im Überblick

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Williams Serena

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von Nikolaus Fink

Montag
15.07.2019, 12:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.07.2019, 13:10 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Williams Serena