WTA Sydney: Paula Badosa erkämpft sich ihren dritten WTA-Titel

Die Spanierin Paula Badosa gewinnt das Endspiel des WTA-500-Turniers in Sydney gegen Barbora Krejcikova in drei Sätzen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 10:11 Uhr

© Getty Images
Paula Badosa holte sich den Titel beim Sydney Tennis Classic 2022

Bereits das Halbfinale zwischen Barbora Krejcikova und Anett Kontaveit beim Sydney Tennis Classic war an Spannung kaum zu überbieten. Nach sieben abgewehrten Matchbällen konnte die Tschechin mit ihrem fünften Entscheidungspunkt nach 2 Stunden und 30 Minuten Spielzeit das Finalticket buchen. Mit der stark aufspielenden Paula Badosa wartete im Endspiel der WTA-500-Veranstaltung sogleich die nächste harte Nuss auf die Dame aus Brünn.

Immerhin führte die aktuelle Nummer neun des WTA-Rankings aus Spanien vor der heutigen Partie im direkten Head-to-head mit der Mährin mit 2:0. Die Vorzeichen für eine weitere enge Kiste waren also gegeben - und Krejcikova und Badosa enttäuschten ihre Fans keineswegs. So war das Finale abermals eine hochkarätige Partie über die volle Distanz. Am Ende setzte sich erneut Badosa nach 2:22 Stunden Matchdauer mit 6:3, 4:6 und 7:6 (4) durch.

Badosa ab Montag auf Rang sechs

Der zweite Matchball in der Kurzentscheidung des dritten Satzes brachte der 25-jährigen Ibererin ihren dritten Turniererfolg auf der WTA-Tour. 2021 hatte Badosa das Sandplatz-Turnier in Belgrad sowie das WTA-1000-Turnier in Indian Wells für sich entscheiden können. In der Weltrangliste macht die Südeuropäerin ebenfalls einen Sprung nach vorne - ab kommenden Montag wird sie auf Position sechs der WTA-Bestenliste zu finden sein.

Krejcikova hingegen muss weiterhin auf ihren vierten Titel bei einem WTA-Event warten - die French-Open-Siegerin 2021 feierte ihren letzten Turniersieg bei ihrem Heim-Event in Prag Mitte Juli des Vorjahres.

Hier das Einzel-Tableau in Sydney

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Badosa Paula
Krejcikova Barbora

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von tennisnet.com

Samstag
15.01.2022, 10:07 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 10:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Badosa Paula
Krejcikova Barbora