Catherine „CiCi“ Bellis geht All In

Die 17-jährige US-Amerikanerin hat sich dazu entschieden, Profi zu werden.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.09.2016, 07:43 Uhr

STANFORD, CA - JULY 22: Catherine Bellis of the United States looks on as she competes against Venus Williams of the United States during day five of the Bank of the West Classic at the Stanford University Taube Family Tennis Stadium on July 22, 2016...

Die Entscheidung ist gefallen:Catherine „CiCi“ Bellisist ab sofort eine Profitennisspielerin. Das gab die 17-jährige US-Amerikanerin via Twitter bekannt und verkündete zudem, dass sie vom Marketingriesen IMG unter Vertrag genommen wurde. Bellis spielt derzeit beim WTA-Turnier in Quebec-City (Kanada) und hat nach einem glatten Auftaktsieg das Achtelfinale erreicht. Bei den US Open spielte sie sich als Qualifikantin in die dritte Runde vor undverlor dort gegen die spätere US-Open-Siegerin Angelique Kerber.Durch ihre fünf Siege in New York hatte Bellis ein Preisgeld von 140.000 US-Dollar sicher.

Doch die US-Amerikanerin durfte das Preisgeld nicht behalten, da sie unter Amateurstatus spielte.Bellis erklärte immer wieder, dass sie gerne aufs College gehen würden. Von der Stanford University hatte sie eine mündliche Zusage. Allerdings: Um ihre Berechtigung für Stanford aufrechtzuerhalten, muss sie ihre Verdienste als Tennisspielerin ablehnen. Nur 10.000 US-Dollar pro Jahr durfte sie behalten, zudem wurden ihr bei jedem Turnier die Ausgaben ersetzt. Belllis hat sich nun vorerst gegen das College und für eine Karriere als Profi entschieden. „Ich denke, dass es dieser gesamte Sommer war, die WTA-Turniere, die ich gespielt habe. Und natürlich waren auch die US Open eine große Sache für mich. Ich denke, dass ich auf mein Tennis vertrauen kann und ich bin zuversichtlich, dass ich fähig bin, auf WTA-Ebene konstant mitzuspielen“, sagte der Teenager gegenüber „WTA Insider“.

Kurz vor dem Einzug in die Top 100

„Ich finde, dass ich auch nach meiner Tenniskarriere aufs College gehen kann. Daher war es keine große Sache für mich, das nun aufzugeben, weil ich immer noch später gehen kann. Und ich liebe mein Tennis so sehr. Ich möchte das für eine lange Zeit tun und ich denke, dass mein Spiel und mein Körper nun bereit dafür sind.“ Bellis gewann in ihrer noch so jungen Karriere bereits vier Titel auf der ITF-Tour und ist mittlerweile die Nummer 120 im WTA-Ranking. Der Einzug in die Top 100 ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

„Ich denke, dass nächstes Jahr das meiste verändern wird, weil die Altersbeschränkungsregel für mich nicht mehr da sein wird. Das ist meine größte Chance. Aber ich glaube, dass die nächsten Monate davon abhängen, wie es in Quebec-City läuft“, erklärte die 17-Jährige, die in ihrer jungen Karriere bereits gegen die Williams-Schwestern und eben auch gegen die aktuelle Nummer eins, Angelique Kerber, gespielt hat. Bei den US Open 2014 hatte Bellis auf sich aufmerksam gemacht,als sie in der ersten Runde sensationell gegen Dominika Cibulkova gewann und die jüngste Spielerin seit 1996 wurde, die ein Hauptfeldmatch in New York City gewann.Ob Bellis im Nachhinein nun doch ihre erspielten 140.000 US-Dollar Preisgeld bei den diesjährigen US Open bekommt, ist nicht bekannt.

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von tennisnet.com

Mittwoch
14.09.2016, 07:43 Uhr