WTA und ATP: Kein Impfzwang - aber eine (dringende) Empfehlung

Die WTA wird keinen Impfzwang für eine Teilnahme an Turnieren auf der Tour einführen. Es ergeht aber die Empfehlung an die Spielerinnen, sich impfen zu lassen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 31.03.2021, 06:23 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Simona Halep hat schon Fakten geschaffen
© Getty Images
Simona Halep hat schon Fakten geschaffen

Bei den Männern ist zumindest eines klar: Novak Djokovic hat schon vor längerer Zeit bekundet, dass er keine Absichten habe, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Dieser Meinung schlloss sich auch Andrey Rublev dieser Tage in Miami an. Positiv steht Diego Schwartzman einer Imüfung gegenüber.

Simona Halep jedenfalls hat es bereits hinter sich, wie sie vor ein paar Tagen aller Welt zeigte. Naomi Osaka plant Ähnliches ("wenn ich dran bin"). Elina Svitolina und Aryna Sabalenka sehen sich da eher auf der vorsichtigeren Seite und wollen erst einmal abwarten.

Wie sieht es aber mit der generellen Impfpolitik der ATP und der WTA aus? Der US-amerikanische Journalist Ben Rothenberg hat nachgefragt. Und sehr ähnliche Antworten erhalten. Von Seiten der Frauen-Tour heißt es, dass die WTA an die Impfung glaubt und alle Spielerinnen dazu ermutigt, sich impfen zu lassen. Dazu sollen die weiblichen Profis Hilfe bekommen und ausreichend informiert werden. Aber: Die WTA wird von keiner Spielerin verlangen, sich impfen zu lassen. Dies sei eine persönliche Entscheidung.

Auch die ATP empfiehlt die Impfung. Merkt indes an, dass zunächst aber Bevölkerungsgruppen Schutz bekommen sollten, die diesen dringender nötig haben als die Tennisprofis. Man arbeite daran, mit anderen Sport-Ligen einen Plan zu entwickeln, mit dem man als weltweit agierender Sport erfolgreich arbeiten könne.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Osaka Naomi
Halep Simona
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von tennisnet.com

Mittwoch
31.03.2021, 09:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.03.2021, 06:23 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Osaka Naomi
Halep Simona
Rublev Andrey