WTA-Weltrangliste: Serena rückt vor, Pliskova schließt auf

Nach den Turnieren in Auckland, Shenzhen und Brisbane haben sich in der WTA-Weltrangliste nur wenige Verschiebungen ergeben.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 13.01.2020, 11:12 Uhr

Serena Williams hatte in Auckland gut lachen
© Getty Images
Serena Williams hatte in Auckland gut lachen

Ashleigh Barty wird als Nummer eins in das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres gehen. Das allerdings stand schon vor dem Ausscheiden der Australierin gegen Jennifer Brady in Brisbane fest. Karolina Pliskova, die sich eben dort ihren dritten Titel holte, rückte in der aktuellen WTA-Weltrangliste etwas näher an Barty heran, liegt aber nach wie vor etwas mehr als 1.600 Punkte hinter der French-Open-Siegerin vom letzten Jahr.

Titelverteidigerin in Melbourne wird Naomi Osaka sein. Die Japanerin überholte mit ihrem Halbfinal-Einzug in Brisbane Simona Halep, liegt nun auf Platz drei.

Serena Williams konnte in Auckland ihren ersten Turniersieg seit 2017 holen, machte damit einen wichtigen Rang in den Charts gut. Nach der Absage von Bianca Andreescu wird Serena nun nämlich als Nummer acht bei den Australian Open starten - und geht somit den Topgesetzten bis zum Viertelfinale aus dem Weg. Oder umgekehrt.

Angelique Kerber liegt als deutsche Nummer eins auf Position 18, Julia Görges folgt an Position 38. Österreichs beste Spielerin, Barbara Haas, wird als Nummer 147 der Welt geführt.

Hier die aktuelle WTA-Weltrangliste

Hot Meistgelesen

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

22.02.2020

ATP Rio: Dominic Thiem scheitert an Gianluca Mager

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

von tennisnet.com

Montag
13.01.2020, 11:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.01.2020, 11:12 Uhr