Zwölfter Titel in Barcelona - Rafael Nadal schlägt Stefanos Tsitsipas nach Thriller

Rafael Nadal hat zum zwölften Mal das ATP-Tour-500-Turnier in Barcelona gewonnen. Nadal besiegte im Endspiel Stefanos Tsitsipas nach einem Thriller von 3:38 Stunden Länge und Abwehr eines Matchballes mit 6:4, 6:7 (6) und 7:5.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 25.04.2021, 20:53 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Rafael Nadal in Barcelona
© Getty Images
Rafael Nadal in Barcelona

Tsitsipas kam besser ins Match, holte sich Nadals Aufschlag zum 2:1. Versäumte es wenige Minuten später allerdings, mit dem nächsten Break auf 4:1 davonzuziehen. Stattdessen schlug Nadal im achten Spiel zurück, schaffte den Ausgleich zum 4:4. Im nächsten Spiel konnte Tsitsipas seine Chancen wieder nicht nutzen, Nadal bedankte sich artig und holte sich mit dem nächsten Break den ersten Akt. Und fügte Tsitsipas damit den ersten Satzverlust der gesamten Turnierwoche zu.

Der allerdings zeigte eine große Widerstandsfähigkeit, ging auch im zweiten Satz mit dem Break zum 2:1 in Führung. Diesmal schaffte Nadal das Comeback schon zum 3:3, unterstützt von einigen eher einfachen Fehlern seines Gegners. Und wieder sah es so aus, als würde das zehnte Spiel Stefanos Tsitsipas das Genick brechen. Nadal sah sich bei Aufschlag des Griechen mit 15:40 im Vorteil. Den ersten Matchball wehrte der Mann aus Athen mit einem beherzten Angriff ab, den zweiten mit einem gefühlvollen Volley.

Im Anschluss verpasste Tsitsipas gleich drei Möglichkeiten, erneut mit einem Break in Führung zu gehen. Ein Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Nadal schaffte den ersten Punkt als Rückschläger zum 4:2, Tsitsipas schaffte mit einem sensationellen Stopp den Ausgleich. Und legte gleich mit dem Mini-Break nach. Beim Stand von 6:4 hatte Tsitsipas alle Trümpfe in der Hand, diesmal erlief Nadal den Stopp seines Gegners allerdings. Das 6:6 besorgte eine Vorhandschuss des Lokalmatadors. Einen Doppelfehler von Nadal später fand Tsitsipas seinen dritten Satzball vor. Den er auch verwertete.

Nadal führt in Bilanz deutlich

In der Entscheidung war es erstmals an diesem Sonntagnachmittag Tsitsipas, der mit dem Aufschlag immer wieder vorlegen konnte. Was bis zum 5:4 wunderbar funktionierte, aber auch der elffache Turniersieger zog immer nach. Dann leistete sich Nadal einen Vorhandfehler - und Stefanos Tsitsipas hatte seinen ersten Matchball. Den Nadal aber parieren konnte. Der Ausgleich zum 5:5 gelang mit einem zauberhaften Volley-Stopp. Und dann drehte der spanische Großmeister auf - unterstützt von einem Rahmenball und einem Doppelfehler von Tsitsipas kam er zu zwei Breakbällen. Und zu einem dritten. Der vierte schließlich saß - weil Tsitsipas eine Vorhand ins Aus legte.

War das zu viel, selbst für Stefanos Tsitsipas? Nach 3:35 Stunden Spielzeit hatte der Grieche doch noch eine Breakchance. Aber Nadal holte noch einmal alles aus sich raus, und verwertete seinen dritten Matchball.

Die Wiederauflage des Endspiels von 2018 verlief also deutlich enger als das Match vor drei Jahren. Damals hatte Nadal seinem Gegner nur drei Spiele gelassen. Dennoch: Der ganz große Champion in Katalonien bleibt Rafael Nadal, der in der Bilanz gegen Stefanos Tsitsipas auf 7:2-Siege stellte. Die gute Nachricht für beide Finalisten: In der kommenden Wochen haben sowohl Nadal als auch Tsitsipas Ruhe - erst dann geht es für die beiden beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid weiter.

Den Titel im Doppel holten sich Juan Sebastian Cabal und Robert Farah, die sich im Endspiel gegen Kevin Krawietz und Horia Tecau sicher mit 6:4 und 6:2 durchsetzen konnten.

Hier das Einzel-Tableau in Barcelona

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Tsitsipas Stefanos

Hot Meistgelesen

08.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem mit guter Auslosung, Alexander Zverev blüht Viertelfinal-Rematch gegen Rafael Nadal

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Alexander Zverev schlägt Dominic Thiem und steht im Finale

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Zverev gewinnt gegen Nadal - im Halbfinale gegen Thiem

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Rafael Nadal - Ein Rückschritt in zweierlei Hinsicht

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

von Jens Huiber

Sonntag
25.04.2021, 19:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.04.2021, 20:53 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Tsitsipas Stefanos