Andy Murray und Frances Tiafoe: Fortsetzungsgeschichte in der Umkleide

Andy Murray und Frances Tiafoe bekämpften sich am Dienstagabend in Antwerpen für 3 Stunden und 45 Minuten - und hatten sich auch nach ihrem Match einiges zu sagen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 20.10.2021, 20:34 Uhr

Andy Murray
© Getty Images
Andy Murray

Es war ein feines Stück Tennis, das Andy Murray und Frances Tiafoe am Dienstagabend in Antwerpen auf den Platz brachten. Beide sind nicht zwingend die Hardhitter der Tour, bauen Punkte auf, haben einen guten Riecher auf dem Court - und so entspann sich ein kurzweiliges Match, trotz fast vier Stunden Spielzeit. Mit dem besseren Ende für Murray, der den ersten Durchgang irgendwie stibitzte (Tiafoe hatte schon zwei Mal zum Satz aufgeschlagen), im dritten Satz ein Break Rückstand aufholte, zwei Matchbälle abwehrte und mit dem finalen Stopp erfolgreich war./

"Ich denke, es war mit Abstand das längste Drei-Satz-Match, das ich je gespielt habe", erklärte Murray im Anschluss. Er habe ja nichts dagegen, lange Matches zu spielen, "aber das war diesmal ein anderes Level."

Murray und Tiafoe gehen in die Tiefe

Murray und Tiafoe hatten auch nach dem Match noch einiges zu besprechen, eigentlich ein seltenes Vorkommnis für den Schotten. Nur zwei Mal sei das der Fall gewesen, einmal 2008 bei den US Open mit Jürgen Melzer und 2010 in Wimbledon nach dem Spiel gegen Jarkko Nieminen. Melzer hatte er damals in fünf Sätzen bezwungen, "da haben wir etwas über das Match gesprochen", und nach dem Nieminen-Match habe man auf die Queen gewartet, "wir standen nebeneinander, da mussten wir quasi über das Spiel sprechen."

Mit Tiafoe habe er rund 30 Minuten gequatscht, allerdings "eher ein tiefgründiges Gespräch über Tennis allgemein, nicht so sehr über das Match", so Murray. "Und das ist eher selten."

Murray kann seinen geschundenen Körper nun immerhin etwas pflegen, am Mittwoch hat er spielfrei. Dafür geht es am Donnerstag wieder in die Vollen: Dann trifft er auf den an Position 2 gesetzten Diego Schwartzman.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

30.11.2021

Davis Cup: Krawietz und Pütz befördern Deutschland ins Halbfinale!

von Florian Goosmann

Mittwoch
20.10.2021, 17:19 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.10.2021, 20:34 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy