ATP Cincinnati: Milos Raonic & Kevin Anderson müssen passen

Die Auslosung zum ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati ist bereits erfolgt. Drei große Namen und ehemalige Grand-Slam-Sieger sagten für das größte Turnier vor den US Open ab: Milos Raonic und Kevin Anderson zogen kurzfristig zurück, Juan Martin del Potro ist schon länger verletzt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 20:41 Uhr

Bei der ehemaligen Nummer drei der Weltrangliste Raonic kamen in den letzten Monaten viele Verletzungen zusammen. Mal nervte das linke Handgelenk, dann zerrte er sich die Wadenmuskulatur, hatte Schmerzen im Knie oder am Ellbogen. 

Seit dem Saisonende 2017 konnte der Kanadier nie für mehrere Wochen am Stück sein volles Potenzial ausschöpfen. Der Wimbledon-Finalist von 2016 musste in Montreal in der zweiten Runde aufgrund von Rückenschmerzen in der Partie gegen Felix Auger-Aliassime beim Stand von 3:6, 6:3 aufgeben. Die aktuelle Nummer 19 im ATP-Ranking beschloss daher, das folgende Masters in Cincinnati auszulassen. 

Kevin Anderson: Antritt bei US Open unklar

Zum selben Entschluss kam Anderson, der sich in den letzten Wochen am rechten Knie verletzte. "Es war ein richtig hartes Jahr für mich bisher", teilte der US-Open-Finalist von 2017 und Wimbledon-Finalist von 2018 auf Twitter mit.

"Die Ärzte rieten mir dazu, dem Knie ein paar Wochen Ruhe zu gönnen, bis alles verheilt ist." Ob Der Südafrikaner bis zum letzten Grand Slam des Jahres in New York fit wird, ist noch unklar. Durch die Verletzungsprobleme des frischgebackenen Vaters rutscht er am kommenden Montag aus den Top-10 der Weltrangliste.

Bereits seit einigen Wochen außer Gefecht ist der Sieger der US Open 2009, Juan Martin del Potro. Nachdem er sich im Herbst 2018 beim Masters von Shanghai die Kniescheibe brach, kam die alte Verletzung beim Rasen-Klassiker von Queen's Club wieder zum Vorschein.

Immerhin postete er vor wenigen Tagen ein Foto auf Social Media, wo er sich darüber freute, wieder ohne Krücken gehen zu können. Die US Open kommen für den Argentinier aber definitiv zu früh.

Durch die drei Absagen rutschte etwa Grigor Dimitrov noch ins Hauptfeld des Cincinnati Masters, wo er in der ersten Runde auf Stan Wawrinka trifft. Es wird bereits das sechste Duell der beiden innerhalb der vergangenen 13 Monate sein.

Hot Meistgelesen

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

23.02.2020

Corona Virus: Bergamo reagiert - was machen die ITF, die ATP, die WTA?

von tennisnet.com

Samstag
10.08.2019, 20:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 20:41 Uhr