Cincinnati-Auslosung: Andy Murray gibt Einzel-Comeback - und Dominic Thiem wartet auf ihn

Andy Murray wird in der kommenden Woche beim ATP-Masters-Turnier in Cincinnati im Einzelwettbewerb auf den Platz zurückkehren. Die ehemalige Nummer eins der Welt erhielt eine Wildcard für das mit rund 6,7 Millionen US-Dollar dotierte ATP-Hartplatzturnier im US-Bundesstaat Ohio.

von Robert M. Frank und Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 13:58 Uhr

© Getty Images

Der 32-jährige Schotte wird in der kommenden Woche seinen ersten Einzelauftritt seit der Operation seiner lädierten Hüfte im Januar nach den Australian Open hinlegen. Im Juni war Murray bereits im Doppel auf die ATP-Tour zurückgekehrt und hatte den Titel im Londoner Queen's Club mit Feliciano Lopez bei seinem ersten gewonnen. Murray, der 2005 sein Debüt in Cincinnati gab, holte sich hier 2008 seinen ersten von 14 ATP-Masters-Titeln und gewann im Finale gegen Novak Djokovic. Ebenso besiegte er Djokovic an gleicher Stelle 2011.

Beim Turnier im US-Bundesstaat Ohio erhielten auch die US-Amerikaner Sam Querrey und Reilly Opelka sowie der Argentinier Juan Ignacio Londero Wildcards. 

Das starke Feld beim siebten ATP Masters 1000 Tennisturnier von 2019 wird von den ehemaligen Siegern Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer angeführt und mit Murray aus den ehemaligen "Großen Vier" ergänzt.

Murray bei Sieg gegen Thiem

Andy Murray trifft bei seinem Comeback in Runde eins auf den Franzosen Richard Gasquet, der selbst lange verletzt war und in Montreal, unter anderem nach einem Sieg über Kei Nishikori, wieder aufsteigende Form zeigte. Gasquet steht aktuell nur auf Rang 66 der Welt, Murray ist bis auf Platz 325 zurückgefallen.

Im Falle eines Sieges würde Murray in Runde zwei auf Dominic Thiem treffen. Der Österreicher ist an Nummer 4 gesetzt und hat ein Freilos zum Auftakt. Danach könnte Marin Cilic warten.

Alexander Zverev hat ebenfalls ein Freilos in Runde eins und könnte es dann mit Felix Auger-Aliassime zu tun bekommen.

Vor allem die obere Hälfte des Cincinnati-Draws ist jedoch geladen: Novak Djokovic spielt nach einem Freilos gegen Sam Querrey oder Pierre-Hugues Herbert, dann könnte John Isner lauern. Roger Federer startet gegen Matteo Berrettini oder Juan Ignacio Londero. Direkt darunter bespielen sich erneut Stan Wawrinka und Grigor Dimitrov - die beiden trafen zuletzt bereits bei den French Open und in Montreal aufeinander, beide Male siegte der Schweizer. 

Thiem auch im Doppel am Start

Auch die Doppel-Konkurrenz in Cincinnati ist prominent besetzt: Dominic Thiem geht mit Jan-Lennard Struff an den Start (Gegner: Diego Schwartzman/Horacio Zeballos), Andy Murray mit Feliciano Lopez und Novak Djokovic mit Janko Tipsarevic.

Oliver Marach und Jürgen Melzer treffen zum Auftakt auf Ryan Harrison und Jack Sock, die French-Open-Champs Kevin Krawietz und Andreas Mies auf die an sechs gesetzten Mate Pavic/Bruno Soares.

Zur gesamten Auslosung in Cincinnati: Einzel, Doppel, Qualifikation 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Djokovic Novak
Murray Andy

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

14.10.2019

Dominic Thiem bei den ATP Finals - drei Starts, drei Match-Siege

von Robert M. Frank und Florian Goosmann

Samstag
10.08.2019, 08:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.08.2019, 13:58 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Djokovic Novak
Murray Andy