ATP Cup: Thomas Muster ist Österreichs Teamkapitän

Nun ist es fix: Der ehemalige Weltranglisten-Erste im Tennis und bisher einzige Einzel-Grand-Slam-Sieger aus Österreich, Thomas Muster, wird beim neuen ATP Cup als Kapitän für die rot-weiß-rote Equipe fungieren. Dies geht aus einer Einladung für einen Medientermin im Rahmen der ATP Finals in London hervor.

von APA/tennisnet
zuletzt bearbeitet: 13.11.2019, 19:41 Uhr

Ab 3. Jänner 2020 findet in Sydney, Brisbane und Perth der neue Mannschaftsbewerb in Australien statt. Auch Österreich ist dank dem Top-Ten-Status von Dominic Thiem bei der Premiere vertreten. Thiem hatte sich als Nummer 1 seines Landes auch für den 52-jährigen Steirer Muster als Wunschkandidaten ausgesprochen.

Am Donnerstag erfolgt in Melbourne nun die Auslosung. Mit Muster, Boris Becker (GER) und Marat Safin (RUS) werden drei ehemalige Nummer-1-Spieler als Kapitäne zu den Gegnern und dem neuen Cup Stellung nehmen.

Gespielt wird mit 24 Nationen in sechs Vierer-Gruppen um insgesamt acht Plätze im Viertelfinale. Danach geht es im Knock-Out-System mit Viertelfinale, Semifinale und Finale weiter. Bis zu fünf Spieler können in jedes Team nominiert werden, jeder Länderkampf besteht aus zwei Einzel und einem Doppel. Als Hauptkriterium für die Qualifikation wird das Ranking des bestplatzierten Spielers jedes Landes herangezogen.

Im Gegensatz zum traditionellen, vom internationalen Tennisverband (ITF) ausgetragenen Davis Cup werden beim ATP Cup auch Punkte für das Ranking vergeben. In den zehn Tagen geht es um 750 ATP-Zähler, zudem ist der Bewerb mit 15 Millionen Dollar dotiert.

Thomas Muster beobachtet Dominic Thiem beim Training

Während Thiems Coach Nicolas Massu die ATP Finals am Mittwoch bereits verlassen hat, schaute Muster bei dessen Training mit Bruder Moritz vorbei. Massu reiste nach Madrid, wo er in der Rolle des Davis-Cup-Kapitäns seine Mannschaft auf die Erstaustragung der Finals vorbereitet.

Wolfgang Thiem blieb indessen ebenso wie Physiotherapeut Alex Stober und Fitness-Coach Duglas Cordero in London. Muster war indessen beim leichten Training am Mittwoch zu Gast. Thiem spulte eine schonende Einheit ab, da er sich mit einer Verkühlung herumschlägt, wie Vater Wolfgang im tennisnet-Interview bestätigte.

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von APA/tennisnet

Donnerstag
14.11.2019, 11:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.11.2019, 19:41 Uhr