Im Re-Live: Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin verlieren Finale gegen Koolhof/Mektic knapp

Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin haben die Krönung bei den ATP Finals gegen Wesley Koolhof und Nikola Mektic knapp verpasst. Hier könnt ihr das Match im Live-Ticker nachlesen. (Über diesen Link gelangt ihr zum Spielbericht).

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 22.11.2020, 18:13 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
18:09 Uhr

Bereits...

... um 19:00 Uhr steht das Einzelfinale zwischen Dominic Thiem und Daniil Medvedev auf dem Programm. Auch dieses Match haben wir natürlich im Live-Ticker: www.tennisnet.com/news/atp-finals-2020-live-dominic-thiem-vs-daniil-medvedev-im-tv-livestream-und-liveticker

Bis gleich, wir freuen uns auf euch!

18:07 Uhr

Verabschiedung

Wir dürfen uns an dieser Stelle verabschieden und uns für das Interesse an unserem Ticker bedanken.

18:07 Uhr

Nikola Mektic:

"Ihr habt die ganze Woche einen unglaublichen Fight gezeigt. Mir fehlen etwas die Worte. Es war ein großartiges Turnier für uns und wir sind sehr glücklich, das Jahr so abzuschließen."

18:06 Uhr

Wesley Koolhof:

"Es ist ein Traum, der wahr wird. Wir sind sehr glücklich, gewonnen zu haben."

18:05 Uhr

In diesem Moment...

... erhalten Koolhof/Mektic die Trophäe. Verdient!

18:04 Uhr

Jürgen Melzer:

"Ihr verdient es, zu gewinnen. Ihr wart das bessere Team heute. Wir haben hart für dieses Turnier gekämpft, aber wir werden bald glücklich auf dieses Event zurückschauen dürfen."

18:04 Uhr

Edouard Roger-Vasselin:

"Es ist immer schwierig, ein Finale zu verlieren. Gratulation an euch! Ihr habt die ganze Woche und auch heute toll gespielt. Danke auch an Jürgen für die Woche. Es war unser letztes gemeinsames Match."

18:01 Uhr

Für...

... Koolhof/Mektic ist das heute übrigens der erste gemeinsame Titel. Da hätten sich die beiden durchaus einen schlechteren Anlass aussuchen können.

17:59 Uhr

Wir wollen...

... aber natürlich auch Wesley Koolhof und Nikola Mektic zum Sieg bei den ATP Finals gratulieren. Glückwunsch!

17:58 Uhr

Bitterer...

... hätte das Turnier für Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin kaum enden können. Dennoch eine großartige Woche der beiden Routiniers.

17:57 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (5:10)

Doppelfehler von Melzer. Aus, vorbei.

17:57 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (5:9)

Was für ein Return von Mektic! Vier Matchbälle.

17:56 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (5:8)

Noch ein Servicewinner des Kroaten.

17:55 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (5:7)

Servicewinner Mektic.

17:55 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (5:6)

Mektic wird mit dem Return zu lang.

Starker Volley von Mektic. Minibreak.

17:54 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (4:5)

Ass von Koolhof.

Es folgt ein Doppelfehler.

17:52 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (3:4)

Was für ein Fehler von Koolhof! Der Niederländer legt einen machbaren Volley ins Netz.

17:51 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (2:4)

Melzer spielt einen starken Rückhandvolley.

17:51 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (1:4)

Melzer retourniert zunächst gut, bleibt dann aber mit einem Rückhandball hängen.

Was für ein Schlag von Mektic! Am Netzpfosten vorbei. 4:1.

17:49 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (1:2)

Starker Smash von Mektic.

Guter Passierball von Koolhof.

17:48 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3, (1:0)

Koolhof serviert, begeht nach einem langen Ballwechsel aber einen Rückhandfehler. Minibreak.

17:47 Uhr

Zwischenfazit #2

Ein Break reichte Melzer/Roger-Vasselin, um den zweiten Durchgang zu gewinnen. Hauptausschlaggebend dafür war die hundertprozentige Quote gewonnener Punkte nach erstem Aufschlag.

17:45 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 6:3

Melzer beginnt mit einem starken Rückhandvolley, danach scheitert Roger-Vasselin mit einem Flugball. Doch anschließend serviert der Franzose zweimal stark - drei Satzbälle. Den ersten wehrt Koolhof dank eines starken Returns ab, beim zweiten serviert der Franzose aber wieder gut. Wir gehen in ein Champions-Tiebreak!

17:41 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 5:3

Mektic bringt im ersten Ballwechsel einen Tweener im Feld unter, der Punkt geht dennoch an Melzer/Roger-Vasselin. Danach volleyiert Koolhof allerdings dreimal erfolgreich, sein Partner macht es ihm Sekunden später nach. Melzer/Roger-Vasselin servieren zum Satzausgleich.

17:37 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 5:2

Roger-Vasselin eröffnet mit einem Smash, danach bleibt Mektic mit einem Slice am Netz hängen. Melzer begeht bei 30:0 einen Doppelfehler, bessert diesen aber mit einem (etwas glücklichen) Rückhandvolleywinner aus. Roger-Vasselin beschließt das Game anschließend mit einem guten Flugball.

17:34 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 4:2

Koolhof serviert weiterhin hervorragend. Keine Chance für Melzer/Roger-Vasselin in diesem Game.

17:30 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 4:1

Das Break scheint Melzer/Roger-Vasselin mächtig Auftrieb gegeben zu haben. Da macht auch ein glücklicher Netzroller von Koolhof/Mektic bei 15:0 nichts aus. Break bestätigt!

17:28 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 3:1

Roger-Vasselin legt mit einem guten Return los, Mektic reagiert aber mit einem Ass. Doch der Österreicher und der Franzose sind nun dran, Melzer schließt per Volleywinner zum 15:30 ab. Wieder antwortet der Kroate mit einem Servicewinner. Am Netz sichert Melzer seinem Team anschließend dennoch zwei Breakbälle. Den ersten wehrt Koolhof dank eines SENSATIONELLEN Flugballs ab. Den Entscheidungspunkt sichern sich dann aber Melzer/Roger-Vasselin. Break!

17:22 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 2:1

Melzer serviert bis 30:0 gut, dann fangen er und sein Partner sich aber einen guten Return von Koolhof. Einen leichten Volleyfehler macht Roger-Vasselin bei 30:30 mit einem erfolgreichen Smash wett. Das Game sichern sich Mezer/Roger-Vasselin nach einem unerzwungenen Fehler von Koolhof.

17:19 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 1:1

Koolhof/Mektic gehen schnell mit 40:0 in Führung, dann dreht Melzer aber richtig auf. Ab 40:0 spielt der Österreicher einen starken Vorhandflugball, einen tollen Vorhandwinner und einen sehenswerten Lob. Doch Koolhof rettet sein Team mit einem Servicewinner. 1:1.

17:14 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6, 1:0

Das sieht doch schon deutlich besser aus als in Satz eins. Roger-Vasselin serviert stark, Melzer spielt gute Flugbälle - Aufschlag zu Null durchgebracht.

17:12 Uhr

Auch in...

... Satz zwei beginnt Roger-Vasselin mit Aufschlag. Weiter geht's.

17:11 Uhr

Zwei...

Dinge gibt es aus Sicht von Melzer/Roger-Vasselin, die Mut machen: die starken Comebacks in dieser Woche. Und die noch titellosen Gegner.

17:10 Uhr

Im zweiten...

... Durchgang müssen Melzer/Roger-Vasselin vor allem den Aufschlag des Franzosen besser "beschützen". Beide Breaks passierten bei Service des 36-Jährigen.

17:09 Uhr

Zwischenfazit #1

Allzu viel war da für Melzer und Roger-Vasselin nicht zu holen. Koolhof/Mektic agieren fast fehlerfrei und gewinnen 100 Prozent der Punkte nach erstem Aufschlag. Kein Wunder also, dass der Österreicher und der Franzose keinen einzigen Breakball vorfanden.

17:08 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:6

Melzer beginnt mit zwei Vorhandfehlern, danach schließt Koolhof souverän am Netz ab - vier Satzbälle. Gleich der erste sitzt. Der erste Satz geht an Koolhof/Mektic.

17:05 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 2:5

Melzer serviert in diesem Spiel gut, Roger-Vasselin kann somit leicht am Netz abschließen. Zu Null geht's zum 2:5.

17:03 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 1:5

Einfach zu gut, was Koolhof/Mektic bislang anbieten. Wieder haben Melzer/Roger-Vasselin bei Rückschlag keine Chance. Koolhof serviert drei Servicewinner.

16:58 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 1:4

Wieder geraten Melzer/Roger-Vasselin bei Aufschlag des Franzosen unter Druck. Schnell holen sich Koolhof/Mektic das 0:30, Koolhof schenkt den beiden dann aber einen Returnfehler. Sein Partner macht es Sekunden darauf besser - drei Breakbälle. Den ersten macht Melzer mit einem guten Volley zunichte, beim zweiten serviert Roger-Vasselin stark. Den Entscheidungspunkt holen sich dann aber Koolhof/Mektic - solider Volley des Niederländers!

16:54 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 1:3

Koolhof/Mektic sind am Netz bisher überragend unterwegs und holen sich so schnell die ersten beiden Punkte. Nach einem Ass des Kroaten gibt es vier Spielbälle, von denen gleich der erste sitzt.

16:51 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 1:2

Melzer startet mit zwei guten Aufschlägen, danach schlägt Koolhof einen starken Return. Der Österreicher reagiert anschließend mit einem Vorhandfehler, doch dank zweier guter Aufschläge holen sich Melzer/Roger-Vasselin das erste Spiel.

16:49 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 0:2

Koolhof/Mektic verlieren zwar den ersten Punkt, profitieren dann aber von einem Smash-Fehler Melzers. Den nächsten Ballwechsel schließt Mektic per Überkopfball ab, Koolhof streut dann einen Doppelfehler ein. Nach 30:30 serviert der Niederländer einmal stark., einmal schließt Mektic mit einem guten Volley ab. Break bestätigt.

16:44 Uhr

Melzer/Roger-Vasselin vs. Koolhof/Mektic 0:1

Melzer/Roger-Vasselin starten nervös und sehen sich schnell mit einem 0:30 konfrontiert. Danach holen sich die beiden zwar den ersten Punkt am Netz, Mektic lässt danach aber einen starken Return folgen. Die ersten beiden Breakbälle wehren Melzer/Roger-Vasselin ab, beim Entscheidungspunkt spielt Mektic aber wieder einen starken Return. Break!

16:41 Uhr

Los geht's

Edouard Roger-Vasselin beginnt mit Aufschlag. Viel Spaß!

16:41 Uhr

Doch Koolhof/Mektic...

... präsentierten sich in London bislang in starker Form. Doch auch der Niederländer und der Kroate verloren bereits ein Match gegen Kubot/Melo.

16:40 Uhr

Im Semifinale...

... lagen Melzer/Roger-Vasselin gegen Ram/Salisbury bereits mit Satz und Break zurück, ehe ein Champions-Tiebreak die Entscheidung bringen mussten. In diesem holten sie ein 1:7 auf und wehrten einen Matchball ab. Es scheint also alles angerichtet.

16:38 Uhr

Das erste...

... Match verloren die beiden gegen Pavic/Soares im Champions-Tiebreak. Im zweiten Spiel wehrten Melzer/Roger.Vasselin gegen Peers/Venus sechs Matchbälle ab, danach profitierten sie von einer Aufgabe von Granollers/Zeballos und schafften so den Sprung ins Halbfinale.

16:36 Uhr

An dieser Stelle...

... wollen wir noch einmal kurz auf den so sensationellen Weg ins Endspiel von Melzer und Roger-Vasselin eingehen.

16:35 Uhr

Koolhof/Mektic...

... haben die Wahl gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Melzer/Roger-Vasselin beginnen also mit Aufschlag.

16:33 Uhr

Da...

... sind die Spieler auch schon. Zuerst Melzer/Roger-Vasselin, dann Koolhof/Mektic.

16:32 Uhr

Es ist...

... so weit. Wir sind heiß - und glauben an den Sieg von Jürgen.

16:26 Uhr

Klar...

... ist, dass die ATP Finals für Melzer/Roger-Vasselin schon jetzt ein großer Erfolg sind. Erst in letzter Sekunde hatten sich die beiden in Sofia für das Jahresabschlussfinale qualifiziert, nun stehen sie nach unfassbaren vier Spielen im Endspiel.

16:20 Uhr

Wie viel...

... Jürgen Melzer ein Sieg bei den ATP Finals bedeuten würde, lässt sich an einer Aussage nach dem Sieg im Halbfinale erkennen: "Die Chance zu haben, ums ‚ATP-Masters‘ zu spielen, ist extrem. Es ist von der Besetzung her noch besser als ein Grand Slam. Ein Sieg würde ganz oben mit den Grand-Slam-Titeln stehen."

16:15 Uhr

Um 16:30 Uhr...

... werden die vier Protagonisten den Centre Court betreten. Wir machen uns noch schnell einen Kaffee und sind gleich wieder für euch da!

16:11 Uhr

Was für...

... ein Tag könnte das aus österreichischer Sicht werden? Sowohl Dominic Thiem als auch Jürgen Melzer haben die Chance, sich in London zum Sieger der ATP Finals zu krönen.

16:08 Uhr

Begrüßung

Servus und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen Jürgen Melzer/Edouard Roger-Vasselin und Wesley Koolhof/Nikola Mektic.

Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin treffen am Mittwoch auf John Peers und Michael Venus
© Getty Images
Jürgen Melzer, Edouard Roger-Vasselin

Es war der Tag der epischen Comebacks aus österreichischer Sicht: Dominic Thiem drehte einen 0:4-Rückstand im Tiebreak von Satz 3 gegen Novak Djokovic, Jürgen Melzer mit Edouard Roger-Vasselin ein 1:7 im Matchtiebreak gegen Rajeev Ram und Joe Salisbury.

Die Belohnung: Kurz vorm Karriereende noch mal die Chance auf den inoffiziellen Weltmeister-Titel für "Jojo". Nach dem 2010 und 2011, seinen beiden Teilnahmen in London, bereits in den Gruppenspielen Endstation war.

Wann spielt Jürgen Melzer?

Das Finale zwischen Jürgen Melzer/Edouard Roger Vasselin und Wesley Koolhof/Nikola Mektic ist für 16.30 Uhr MEZ angesetzt. Sky überträgt im TV und Livestream über Sky Go, bei uns könnt ihr das Spiel im Ticker verfolgen!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

26.11.2020

Dominic Thiem: "Endlich Urlaub" in Österreich

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

von tennisnet.com

Sonntag
22.11.2020, 16:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.11.2020, 18:13 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen