ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

Dominic Thiem hat beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid das Halbfinale erreicht. Der Österreicher bezwang John Isner mit 3:6, 6:3 und 6:4.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 07.05.2021, 16:36 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Dominic Thiem in Madrid
© Getty Images
Dominic Thiem in Madrid

Hier der Liveticker zum Nachlesen!

Ja, John Isner profitiert natürlich wie wohl kein anderer Spieler von der Durchschlagskraft seines Aufschlages. Wenn sich der US-Amerikaner aber spürt, kann er Isner auch von der Grundlinie ordentlich antauchen. So wie in seinem Viertelfinale gegen Dominic Thiem beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid. 15:2 Gewinnschläge wies die Bilanz nach dem ersten Satz zugunsten von Isner auf, der in den Ballwechseln eine sehr offensive Platzposition wählte. Und seinen Gegner immer wieder vor Probleme stellte.

Dennoch kam das für den ersten Satz entscheidende Break nicht ohne Zutun von Thiem zustande, der gleich sein erstes Aufschlagspiel verlor. Bei seinem Achtelfinal-Erfolg gegen Andrey Rublev konnte Isner keine einzige Breakmöglichkeit generieren - was aber nichts daran änderte, dass der 2,08-Meter-Riese die Tiebreaks im ersten und im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Zuvor waren schon Roberto Bautista Agut und Miomir Kecmanovic an John Isner verzweifelt.

Im Halbfinale gegen Zverev oder Nadal

Im zweiten Satz musste sich Thiem beim Stand von 2:2 zunächst aus einem 15:40-Loch befreien, wehrte eine weitere Break-Möglichkeit ab, konnte seinerseits mehrere Chancen zum Spielgewinn nicht nutzen. Und stellte nach knapp einer Stunde Spielzeit doch noch auf 3:2. Die Belohnung für den Österreicher folgte auf den Fuss: Thiem holte sich mit zwei starken Returns seine ersten Breakbälle überhaupt, stellte auf 4:2. Nach 73 Minuten hatte Dominic Thiem den Satzausgleich geschafft.

In der Entscheidung fand Thiem gleich im ersten Aufschlagspiel von Isner eine Chance vor, der Inside-In-Vorhand-Return flog knapp ins Aus. Die nächsten Möglichkeiten erkämpfte sich Thiem im zehnten Spiel - und schaffte nach einer grandiosen Defensiv-Rallye tatsächlich das 5:4. Nicolas Massu, Alex Stober und Bruder Moritz feierten in der Thiem-Box entsprechend. Und Thiem servierte sicher aus, steht damit zum vierten Mal in der Vorschlussrunde von Madrid.

Im Halbfinale am Samstag wartet nun der Sieger der Partie zwischen Rafael Nadal und Alexander Zverev. Nadal ist der Rekordsieger in Madrid, allerdings hat auch Zverev 2018 in der spanischen Hauptstadt bereits reüssiert. Und die letzten beiden Matches gegen Nadal gewonnen.

Hier das Einzel-Tableau in Madrid

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Isner John

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von Jens Huiber

Freitag
07.05.2021, 15:06 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.05.2021, 16:36 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Isner John