ATP Masters Montreal: Briten werfen Stefanos Tsitsipas und Andrey Rublev aus dem Turnier

Während Jack Draper beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal Stefanos Tsitsipas aus dem Wettbewerb nahm, bezwang Daniel Evans den Russen Andrey Rublev in zwei Sätzen.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 11.08.2022, 10:14 Uhr

© Getty Images
Stefanos Tsitsipas verlor sein erstes Match beim Hartplatz-Summer-Swing in den USA

Nachdem die Tagespartien - mit Ausnahme der Begegnung zwischen Daniil Medvedev und Nick Kyrgios - mehr oder minder nach der Papierform verliefen, hatten die Abendpartien am Mittwoch beim ATP-Masters-1000-Event in Montreal mindestens zwei faustdicke Überraschungen parat.

Zunächst bezwang Daniel Evans den an fünf gesetzten Andrey Rublev nach etwas über eineinhalb Stunden mit 6:4, 6:4. Der Russe war letzte Woche noch bis ins Semfinale der Hartplatz-Veranstaltung in Washington gekommen. In einer wirklich sehr ansehnlichen Begegnung begeisterte Evans mit druckvollem Angriffsspiel und tauchte immer wieder sehr präsent am Netz auf. Nächster Halt für den Mann aus Birmingham: US-Boy Talyor Fritz.

Der noch weitaus größere Coup gelang danach Evans' Landsmann Jack Draper. Der Qualifikant aus Sutton konnte Stefanos Tsitsipas den Auftakt in die US-amerikanische Sommer-Hartplatz-Saison gehörig vermiesen und setzte sich nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit mit 7:5, 7:6 (4) durch. Der Grieche hatte seit dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon kein Turniermatch mehr bestritten.

Auch Dimitrov und Schwartzman raus

Der erst 20-jährige Engländer gab im anschließenden On-Court-Gespräch zu: "Nach Washington hatten mein Coach und ich überlegt, dass wir gar nicht hierher kommen sollten. Wir wollten eventuell eine Woche trainieren, um ein wenig Selbstvertrauen zu tanken. Aber das Kommen hat sich ausgezahlt." Im Achtelfinale geht es für Draper gegen Gael Monfils, der den US-Amerikaner Maxime Cressy in zwei knappen Tiebreaks 7:6 (10), 7:6 (6) bezwingen konnte.

Ebenfalls in Runde zwei gescheitert sind Grigor Dimitrov und Diego Schwartzman. Während sich der fünfzehntgereihte Bulgare 6:7 (4), 5:7 am Australier Alex de Minaur die Zähne ausbiss, war die Nummer zwölf aus Argentinien beim 4:6, 2:6 gegen den Spanier Albert Ramos-Vinolas chancenlos. De Minaur fordert nun den stark aufspielenden Kyrgios, Ramos-Vinolas trifft auf Hubert Hurkacz.

Hier das Einzel-Tableau aus Montreal.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Dimitrov Grigor
Rublev Andrey
Schwartzman Diego

Hot Meistgelesen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

24.09.2022

Laver Cup: Rafael Nadal verabschiedet sich aus London

24.09.2022

Laver Cup: Novak Djokovic mit Machtdemonstration gegen Frances Tiafoe

25.09.2022

Laver Cup: Felix Auger-Aliassime überrascht gegen Novak Djokovic

von Stefan Bergmann

Donnerstag
11.08.2022, 09:58 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.08.2022, 10:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Dimitrov Grigor
Rublev Andrey
Schwartzman Diego