ATP Masters Rom: Jannik Sinner nimmt Stefanos Tsitsipas raus

Jannik Sinner hat am Mittwoch den bis dato größten Sieg seiner Karriere - gemessen am Ranking seines Gegners - gefeiert. Der Italiener schlug Stefanos Tsitsipas beim ATP Masters 1000 in Rom mit 6:1, 6:7(9), 6:2.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.09.2020, 19:54 Uhr

Der in der Weltrangliste auf Platz 81 liegende Sinner hatte im Tiebreak des zweiten Satzes bereits zwei Matchbälle, ehe die Nummer sechs der Welt ihren dritten Satzball nutzte. Zuvor hatte er bereits mit 6:1, 5:2 geführt.

Im entscheidenden Durchgang zog die Wild Card des Turniers dann aber mit überragendem Tennis schnell auf 4:0 davon und gab den Vorteil des Doppelbreaks nicht mehr ab. Tsitsipas gab insgesamt sieben Mal seinen Aufschlag ab.

"Er ist ein sehr erfahrener spieler", sagte Sinner über seinen Gegner. "Ich wollte mein Spiel spielen und mich besser bewegen als in meinem Duell gegen ihn im Vorjahr. Ich fühlte mich großartig und wusste, dass es sein erstes Match auf Sand war."

Für Sinner war es der zweite Top-10-Sieg seiner Karriere. Im Achtelfinale trifft er auf Grigor Dimitrov, der gegen Yoshihito Nishioka nur ein Spiel abgab. Tsitsipas war ohne seinen Vater nach Rom gereist, es soll mehrere Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden gegeben haben.

Bereits früher am Mittwoch bezwang Marin Cilic David Goffin, Novak Djokovic feiert seinen ersten Sieg nach der US-Open-Disqualifikation.

Hot Meistgelesen

19.09.2020

ATP Masters Rom: Rafael Nadal unterliegt sensationell Diego Schwartzman

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

20.09.2020

Nadal-Bezwinger Diego Schwartzman: "Tennis ist verrückt"

19.09.2020

ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

20.09.2020

Rom: Novak Djokovic kämpft Casper Ruud nieder

von tennisnet.com

Mittwoch
16.09.2020, 17:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.09.2020, 19:54 Uhr