ATP/WTA Rom mit Quarantäne-Ausnahme

Erleichterung für alle, die beim ATP- oder WTA-Turnier in Rom mitspielen wollen, denn Italien erlässt die übliche Quarantäne-Pflicht für Teilnehmer an Sportwettbewerben. Ein Problem gibt es dennoch.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 12.08.2020, 16:56 Uhr

© Getty Images

Athleten, die direkt von den US Open anreisen, könnten hierbei auf eine 14-tägige Quarantäne verzichten. Das berichtet das kanadische Tennisportal opencourt.ca unter Berufung auf einen entsprechenden Erlass./

Das Problem nämlich: Die US Open steigen vom 31. August bis 13. September, das Sandplatzturnier in Rom soll am 20. September beginnen. Eine 14-tägige Quarantäne wäre für Spieler, die die zweite Woche in Flushing Meadows erreichen, somit nicht möglich.

So wie es aktuell scheint, dürften Spieler, die einen negativen PCR-Test 48 Stunden vor der Ankunft in Italien nachweisen können, die Italian Open ohne Quarantänepflicht bestreiten. Ebenfalls freigestellt wären Begleitpersonen. 

So weit, so gut? Jein. Denn zwischen dem Ende der US Open und dem Beginn der Italian Open liegt eine Woche; für die Mehrheit der Spieler, die bereits vor dem Ende der US Open ausgeschieden ist, wäre die Zeit zur Überbrückung lang. Sollten sie nicht direkt nach Italien einreisen wollen, sondern zunächst Zeit in ihrem Heimatland verbringen wollen (mit entsprechender Quarantäne), hätten sie ein Problem.

Re-Start der ATP-Tour am 20. August

Aktuell ist die Wiederaufnahme der ATP-Tour für den 20. August mit den Western and Southern Open geplant, dem Cincinnati-Event, das bereits auf der Anlage der US Open stattfinden soll. Diese beginnen am 31. August. In der zweiten US-Open-Woche startet zudem das Sandplatzturnier in Kitzbühel.

Vom 14. bis 20. September hätte weiterhin das Masters-Turnier in Madrid stattfinden sollen, das kürzlich jedoch abgesagt wurde.

Die WTA-Tour ist bereit in der vergangenen Woche mit dem Turnier in Palermo gestartet.

Hot Meistgelesen

19.09.2020

ATP Masters Rom: Rafael Nadal unterliegt sensationell Diego Schwartzman

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

20.09.2020

Nadal-Bezwinger Diego Schwartzman: "Tennis ist verrückt"

19.09.2020

ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

20.09.2020

Rom: Novak Djokovic kämpft Casper Ruud nieder

von Florian Goosmann

Mittwoch
12.08.2020, 19:42 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.08.2020, 16:56 Uhr