Benoit Paire fällt nach Atlanta-Auftaktniederlage aus den Top 100

Was ist los mit Benoit Paire? Beim Franzosen läuft aktuell nichts zusammen, im Ranking wird er in der kommenden Woche aus den Top 100 fallen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 27.07.2022, 14:13 Uhr

Benoit Paire ist immer für ein Highlight gut
© Getty Images
Benoit Paire

Benoit Paire kommt einfach nicht mehr in Tritt. Seit der Corona-Pause zu Beginn der Saison 2020 hat der Mann mit dem großen Ballgewühl den Faden verloren - und verliert und verliert./

Aktuell setzte es für Paire in Atlanta die 22 Niederlage des Jahres - bei nur 6 Siegen: 3:6, 1:6 hieß es hier am Dienstag gegen Jenson Brooksby. Es war die siebte Niederlage in Folge für die einstige Nummer 18 der Tenniswelt. Paire wird damit ab Montag erstmals seit 2015 außerhalb der Top 100 notiert sein.

Zu Beginn des Jahres 2020 hatte Paire nach dem Finaleinzig in Auckland noch unter den Top 20 gestanden.

Benoit Paire: Mentale Probleme nach Corona-Lockdown

Nach dem Lockdown aber schlitterte Paire in eine Krise. Er fluchte und beleidigte, schenkte ab, verdammte die ATP... "Tennis ist für mich zu einem belanglosen Beruf geworden", erklärte er Anfang 2021, den Spaß an seinem Sport verloren zu haben. Paire sprach auch psychische Probleme an, mit denen er zu kämpfen habe.

Im Sommer schließlich schien es besser zu laufen, mit Publikum in den Rängen zeigte er in Hamburg, Gstaad und Cincinnati wieder alte Ansätze seiner Kunst, kniete sich in Matches rein und gewann.

Zuletzt aber ist es kein schönes Bild. Vor Roland Garros meldete sich Paire auf Instagram, sprach über den katastrophalen Saisonstart, darüber, dass er nicht sein bestes Tennis spiele, dass er mental nicht auf der Höhe sei. Später postete er ein Bild aus Wimbledon, auf der Suche nach Glücklichkeit.

Es ist ihm zu wünschen, dass er bald Hilfe findet.

Hot Meistgelesen

09.08.2022

ATP: Dominic Thiem sagt Start in Cincinnati ab

09.08.2022

WTA: Serena Williams - Rücktritt in den kommenden Wochen

08.08.2022

ATP-Weltrangliste: Daniil Medvedev baut Führung aus, Dominic Thiem fällt zurück

08.08.2022

ATP Washington: Doppelter Triumph für Nick Kyrgios

08.08.2022

Carlos Alcaraz: "Habe es zunächst nicht gut aufgenommen"

von Florian Goosmann

Mittwoch
27.07.2022, 15:48 Uhr
zuletzt bearbeitet: 27.07.2022, 14:13 Uhr