Boris Becker: Leben soll vefilmt werden - er aber weiß davon noch nichts

Kaum ein Leben war und ist so aufregend wie das von Boris Becker. Das sieht auch RTL so und plant einen Film über den dreifachen Wimbledon-Champ.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 09.04.2020, 08:25 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Boris Becker wünscht sich mehr Tennis im TV
© Getty Images
Boris Becker wünscht sich mehr Tennis im TV

Als "Der Spieler" ist das Projekt angekündigt, hierin soll es vor allem um die Sportgeschichte des Tennis-Stars gehen. Das berichtet die Medien-Seite DWDL.de. Als Schauspieler seien Samuel Finzi, Anna Schudt und Hans-Jochen Wagner bereits an Bord. Das Drehbuch soll von Richard Kropf und Marcus Schuster stammen./

Starten soll der Film mit den Anfängen von Beckers Laufbahn bis zum Wimbledon-Sieg. Die Kompromisslosigkeit des Profisports, der harte Kampf nach oben und Einblicke in die Psyche und das Leben eines jungen Sportlers sollen hierbei Kernpunkte bilden.

Arbeitstitel des Projekts ist "Der Spieler", als finaler Titel sollte jedoch ein anderer her: "Der Spieler" hieß bereits eine vielfach gelobte Dokumentation der ARD über Becker aus dem Jahr 2017; "Ich bin ein Spieler" wiederum eine recht kritische Biografie des britischen Journalisten Fred Sellin aus 2002. 

Becker weiß nichts von neuem Film

Boris Becker indes scheint (noch) nicht in das Projekt eingebunden zu sein. Beckers Anwalt Oliver Moser sagte gegenüber der BILD: "Grundsätzlich ist er für diese Idee offen. Allerdings ist es aus rechtlicher Sicht schwierig, einen biografischen Film zu produzieren, ohne ihn vorher mit einbezogen zu haben."

Wer Becker spielen soll, scheint ebenso offen. Produzent Michael Souvignier hierzu: "Die Castings für die Hauptrolle wurden verschoben, die Planungen unterbrochen. Wir wollten ursprünglich im Mai entscheiden, wer Boris Becker spielt. Aber das wird jetzt noch dauern. Wir hoffen alle, dass sich die Lage bald ändert."

Schudt (46, "Tatort") soll indes als Mama Elvira fungieren, Finzi (54, "Kokowääh") als Vater Karl-Heinz. Und Wagner (51, "Tatort") soll den damaligen Becker-Coach Günther Bosch mimen.

2015 bereits hatte Kinostar Matthias Schweighöfer angekündigt gehabt, Beckers Leben verfilmen zu wollen. Dieses Projekt solle jedoch nichts mit dem neuen zu tun haben, so Souvignier.

Hot Meistgelesen

08.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem mit guter Auslosung, Alexander Zverev blüht Viertelfinal-Rematch gegen Rafael Nadal

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Alexander Zverev schlägt Dominic Thiem und steht im Finale

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Zverev gewinnt gegen Nadal - im Halbfinale gegen Thiem

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Rafael Nadal - Ein Rückschritt in zweierlei Hinsicht

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

von Florian Goosmann

Donnerstag
09.04.2020, 08:22 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.04.2020, 08:25 Uhr