Forbes: Serena Williams gehört zu den 100 einflussreichsten Frauen der Welt

Besondere Ehre für Serena Williams: Der Tennis-Star gehört laut der Forbes-Liste zu den einflussreichsten Frauen der Welt. Die 37-Jährige schaffte als einzige Sportlerin den Sprung in die Top 100.

von Ulrike Weinrich
zuletzt bearbeitet: 12.12.2018, 15:52 Uhr

© getty
Serena Williams bei der Premiere von "Being Serena"

Was haben Angela Merkel, Theresa May, Oprah Winfrey, Queen Elizabeth II, Ivanka Trump, Beyoncé, Taylor Swift UND eben Serena Williams gemeinsam. Zugegeben: Die Schnittmenge zwischen den Politikerinnen, Unternehmerinnen, Künstlerinnen, einer britischen Königin und der Tennis-Queen aus den USA ist ziemlich klein - aber deshalb nicht minder bedeutend.

Glaubt man der gerade veröffentlichten Forbes-Liste, dann gehören die erwähnten Personen zu den 100 einflussreichsten Frauen der Welt.

Okay, an Bundeskanzlerin Angela Merkel reicht die 23-malige Grand-Slam-Siegerin noch nicht ganz heran. Die deutsche "Angie", die übrigens Angelique Kerber jüngst bei einem Sponsorentermin zum ersten Mal persönlich traf und beim kurzen Plausch mit der Wimbledonsiegerin ganz staatstragend die berühmte Raute formte, landete erneut auf Platz eins in Sachen #PowerWomen des Universums.

Beyoncé und Ivanka Trump noch vor Serena

Ebenfalls auf dem Treppchen: Die derzeit im Fadenkreuz der Kritik stehende britische Premierministerin Theresa May - vor Christine Lagarde, der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Serena Williams belegte als einzige Sportlerin in den Top 100 Rang 79. Ihre gute Freundin Beyoncé wurde 50. des Rankings. Trump-Tochter Ivanka durfte sich über Platz 24 freuen.

Mit vielen Persönlichkeiten der Liste ist Serena Williams gut bekannt. Unter anderem mit Vogue-Chefin Anna Wintour (Platz 48). Die Britin saß beim verlorenen Wimbledon-Finale der früheren Weltranglistenersten gegen Kerber (3:6, 3:6) im Juli in der Williams-Box. Übrigens neben Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Golf-Ikone Tiger Woods.

Serena Williams ist längst eine Marke

Serena Williams ist vor allen Dingen in den USA längst nicht nur mehr ein sportlicher Superstar, sie ist längst eine Marke. Ihr Vorname reicht, und alle wissen, wer gemeint ist: Serena.

Die Powerfrau aus Florida, verheiratet mit Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian und Mutter der gemeinsamen Tochter Alexis Olympia (1), ist ein Tausendsassa. Die 37-Jährige fungiert als Geschäftsfrau, führt ihre eigene Modelinie "S", hält Vorträge, setzt sich für Kampagnen wie die Brustkrebsvorsorge ein und kämpft für Frauenrechte.

Zuletzt hatte Williams berichtet, dass sie auch auf Hightech-Pfaden wandele und erste Schritte in Sachen Programmieren erlernt habe. "Es ist wirklich wichtig für mich, besonders weil mein Modebusiness komplett online abläuft. Es ist nie zu spät, um mit etwas zu beginnen", sagte sie jüngst bei der Veranstaltung Teen Vogue Summit in Los Angeles.

Hot Meistgelesen

23.10.2021

Ersta Bank Open Auslosung: Zverev eröffnet gegen Krajinovic, Tsitsipas trifft auf Dimitrov

24.10.2021

Australian Open: Impfen lassen oder nicht - auch eine Frage des Geldes

25.10.2021

Erste Bank Open: Alcaraz biegt Evans, Murray schockt Hurkacz

25.10.2021

Erste Bank Open 2021: Zverev, Tsitsipas, Novak legen am Dienstag los

25.10.2011

Thiem schickt Muster in ATP-Pension

von Ulrike Weinrich

Mittwoch
12.12.2018, 15:52 Uhr