tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: 11 Anzeichen, dass ihr das Turnierende noch nicht verkraftet habt

Habt ihr die vergangenen zwei Wochen zu viel French Open geschaut? Diese Anzeichen sprechen dafür.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 10.06.2019, 14:47 Uhr

French Open
© Getty Images
French Open

1. Nach Rafael Nadals Triumph legt ihr euch "Das dreckige Dutzend" auf DVD  und Blu-ray zu.

2. Wenn ihr von eurem Lebenspartner nach dem Käsebestand im Kühlschrank gefragt werdet, entgegnet ihr: „Zero Käääääs.“

3. Obwohl euch dieser schlechte Wortwitz hinreichend peinlich sein müsste, antwortet ihr auf die Frage nach den Mohrrüben-Vorräten ungerührt mit: „Zero Karott.“

4. Ihr backt euch einen Kuchen mit original Pariser Ziegelmehl.

5. Ihr lasst euch massenweise Pakete von UPS liefern - in der Hoffnung, dass irgendwann Roger Federer vor der Tür steht.

6. Nachdem ihr euch über 15 Tage hinweg ausschließlich von Baguettes, Croissants und Orangina ernährt habt, gibt eure Körperfettwaage den Geist auf.

7. Ihr kauft euch Tickets für die Bryan-Adams-Tour - zusammen mit einer neuen Matratze.

8. Ihr nehmt die Redensart "die Wahl der Qual haben" in euren aktiven Wortschatz auf.

9. Ihr ladet Freunde zu einer Barty ein, obwohl ihr gar nicht Lothar Matthäus seid.

10. Ihr lebt nach dem Motto "Carpe Thiem", obwohl ihr gar kein Latein beherrscht.

11. Nachdem ihr heute den Fernseher angestellt und einen deutlichen Grünstich erkannt zu haben glaubt, schmeißt ihr das Teil aus dem Fenster und kauft euch ein neues Gerät. Nur um zu begreifen: Das Grün war echt.

In diesem Sinne: Viel Spaß bei der Rasensaison!

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

16.10.2019

Rafael Nadal und Novak Djokovic - strammes Programm in Kasachstan

von Florian Goosmann

Montag
10.06.2019, 18:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.06.2019, 14:47 Uhr