tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2021: Alexander Zverev zieht souverän ins Halbfinale ein

Alexander Zverev hat mit einem sicheren Drei-Satz-Erfolg gegen Alejandro Davidovich Fokina das Halbfinale der French Open 2021 erreicht. Dort trifft die deutsche Nummer eins entweder auf Daniil Medvedev oder Stefanos Tsitsipas.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 08.06.2021, 19:54 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Im Eiltempo ins Halbfinale: Alexander Zverev
© Getty Images
Im Eiltempo ins Halbfinale: Alexander Zverev

Hier das Match zum Nachlesen im Liveticker!

Alexander Zverev ist seiner Favoritenstellung im ersten Viertelfinale der French Open 2021 gerecht geworden. Zverev gewann auch die dritte Begegnung mit Alejandro Davidovich Fokina, diesmal mit 6:4, 6:1 und 6:1.

Zverev zieht damit nach seinem etwas mühevollen Auftakterfolg gegen Oscar Otte weiterhin unbeirrt seine Kreise. Und kann am Freitag das zweite Major-Finale seiner Karriere erreichen. Seine Premiere hatte der Deutsche im vergangenen Herbst bei den US Open hauchdünn gegen Dominic Thiem verloren. Der Österreicher wäre der standesgemäße Viertelfinalgegner von Zverev gewesen, schied aber bereits in Runde eins gegen Pablo Andujar aus.

Zverev gegen Tsitsipas oder Medvedev

Gegen Davidovich Fokina ließ Zverev nie Zweifel daran aufkommen, wer den Court Philippe-Chatrier als Sieger verlassen würde. Der Spanier, erstmals in dieser Phase eines Grand-Slam-Turniers noch dabei, schaffte es nie, Druck auf Zverev aufzubauen. Zu fehlerhaft agierte Davidovich Fokina, zu selten erlaubte es der Favorit seinem Kontrahenten, Druck aufzubauen.

Zverev wiederum musste nicht seine allerbeste Leistung abrufen, rauschte nach dem einigermaßen knappen ersten Satz selbstbewusst und unantastbar durch den zweiten Akt. Nach 22 Minuten war das 6:1 perfekt. Dass Davidovich Fokina aus diesem Loch nicht mehr zurückkommen würde, war nicht nur den beiden Spielern, sondern auch den im Stadion verbliebenen Zuschauern klar. Die taktische Toilettenpause nützte dem Außenseiter auch nicht mehr, Davidovich Fokina gab gleich zu Beginn von Durchgang drei wieder seinen Aufschlag ab. Und nicht zum letzten Mal.

In der Vorschlussrunde sollte Zverev zum ersten Mal bei den French Open 2021 wirklich gefordert werden. Denn sowohl Daniil Medvedev als auch Stefanos Tsitsipas haben sich im Verlauf des bisherigen Turniers stark präsentiert. Das weiß natürlich auch Alexander Zverev, der nach seinem Sieg meinte, dass er "ganz ok" spiele.

Hier das Einzel-Tableau in Roland Garros

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Tsitsipas Stefanos
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von Jens Huiber

Dienstag
08.06.2021, 19:41 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.06.2021, 19:54 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Tsitsipas Stefanos
Medvedev Daniil