tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

French-Open-Finalistin Vondrousova zieht zurück

French-Open-Finalistin Marketa Vondrousova musste ihre Teilnahme bei den US Open verletzungsbedingt absagen. Die an Nummer 17 gesetzte Tschechin hat weiterhin Probleme mit dem Handgelenk ihres linken Schlagarms.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 24.08.2019, 15:52 Uhr

© Getty Images
Marketa Vondrousova

Nach einer auskurierten Handgelenksverletzung hätten die US Open für die French-Open-Finalistin Marketa Vondrousova (WTA 17) ein Neubeginn sein sollen. Daraus wird nun nichts. Die Tschechin musste ihre Teilnahme in Flushing Meadows wegen der wieder aufgebrochenen Verletzung am Handgelenk des linken Schlagarms absagen. Nach ihrem zweiten Training in New York City war die Verletzung der 20-jährigen wieder aufgetaucht. "Ein sehr harter Tag für mich. Ich habe eine lange Pause nach Wimbledon eingelegt, um meinem Handgelenk eine Pause zu geben. Ich war sehr hoffnungsvoll, dass ich für den Wettbewerb bereit bin. Um beim Grand Slam gegen die Besten spielen zu können, muss ich 100 Prozent fit sein. Beim Training kam ich leider zur Einsicht, dass ich das wegen der Verletzung nicht bin", ließ die aktuelle tschechische Nummer drei auf ihrem Instgram-Account enttäuscht verlauten./

Lief es für Vondrousova bis zu ihrem Finale bei Roland Garros im Juni fast wie am Schnürchen, war die Linkshänderin aus Sokolov seitdem etwas vom Pech verfolgt. Bei den Rasen-Turnieren in Eastbourne und darauf beim Grand Slam in Wimbledon spielte sie zusammen nur drei Matches, um postwendend nach ihrem Karrierehoch eine Zwangspause wegen einer Handgelenkverletzung einlegen zu müssen.

Nach ihrer Absage plane Vondrousova nach eigener Aussage eine sofortige Heimreise. In ihrer Heimat wolle sie ärztlichen Rat einholen, um dann so schnell wie möglich wieder gesund zu werden und um auf den Platz zurückkehren. "Ich vermisse Tennis und meine Fans. Ich kann es gar nicht erwarten, wieder zurückzukehren", blicket Vondrousova voraus.

Für die beim Grand Slam an Nummer 17 gesetzte Vondrousova rückte Shuai Zhang (WTA 34) als beste ungesetzte Spielerin in die Setzliste auf. Davon profitierte die Deutsche Laura Siegemund (WTA 90), die anstelle von Zhang die 21-jährige polnische Qualifikantin Magdalena Frech (WTA 222) für ihr Auftaktmatch zugelost bekam.

Das Einzel-Draw der Damen bei den US Open

Hot Meistgelesen

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

21.02.2020

Nadal und Federer beliebter? - Djokovic: "Heißt nicht, dass ich gehasst werde"

20.02.2020

Alexander Bublik: "Wenn es kein Geld geben würde, würde ich sofort aufhören"

von Robert M. Frank

Samstag
24.08.2019, 17:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.08.2019, 15:52 Uhr