tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Novak Djokovic vs. Jan-Lennard Struff im Livestream, Liveticker und TV

Auf Jan-Lennard Struff wartet mit Novak Djokovic im Achtelfinale der French Open eine der größtmöglichen Herausforderungen im Herrentennis. Das Match könnt ihr bei uns im Liveticker verfolgen! Alle Infos zum Livestream und TV gibt es hier.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 03.06.2019, 13:01 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Au Revoir

Das war's nun von der Begegnung Djokovic vs. Struff. Nebenan geht es im LIVE-TICKER bei Dominic Thiem vs. Gael Monfils weiter. Au Revoir!

Djokovics Gegner

Der kommende Gegner des Novak Djokovic steht noch nicht fest. Alexander Zverev und Fabio Fognini haben ihr Match noch nicht begonnen. Nole wird sich das aber nun sicher anschauen, um gewappnet zu sein. Bei uns gibt es dieses Spiel in wenigen Minuten ebenfalls im LIVE-STREAM.

Struff-Aus in Paris

Zwar muss Struff jetzt nach Hause fliegen, dennoch kann der 29-Jährige auf ein gutes Turnier zurückblicken. Gegen den Serben in dieser Form war heute einfach kein Kraut gewachsen.

Fazit

Novak Djokovic braucht gerade einmal 94 Minuten, um den Deutschen Jan-Lennard Struff zu besiegen. Der Serbe hatte nur in den ersten sechs Spielen des Matches Schwierigkeiten mit dem Rechtshänder aus Warstein. Mit dem ersten Break des Matches war dann der Bann gebrochen und der Djoker liess dem 45. der Weltrangliste nicht den Hauch einer Chance. Djokovic steht übrigens als erster Spieler der Geschichte zum zehnten Mal in Folge im Viertelfinale der French Open. Was für eine Leistung!

6:3, 6:2, 6:2

Nach zwei dann wieder besseren ersten Aufschlägen heisst es nach eineinhalb Stunden Matchball für den Serben, wovon er den ersten auch gleich verwandelt.

6:3, 6:2, 5:2

Mit einer guten Länge in der Rückhand wehrt der Djoker diese Chance aber ab.

6:3, 6:2, 5:2

Struff bekommt noch einmal die Breakchance, weil er jetzt alles oder nichts spielt.

6:3, 6:2, 5:2

Doppelfehler von Novak Djokovic gibt es nicht? Doch, das geht - 15:15.

6:3, 6:2, 5:2

Der Deutsche verkürzt auf 2:5, weiss aber auch, dass die Nummer 1 der Welt jetzt zum Match serviert.

6:3, 6:2, 5:1

Struff punktet nochmal sehenswert, indem er einen erneuten Stopp des Serben erläuft und longline die Linie hinab spielt. Der Tweener von Djokovic ist nicht gut genug.

6:3, 6:2, 5:1

Spiel für Nole! Der Serbe führt mit 5:1.

6:3, 6:2, 4:1

Dafür bringt ihm dann eine Longlinepeitsche mit der Rückhand den nächsten Spielball ein.

6:3, 6:2, 4:1

Djokovic baut seit dem 3. Satz vermehrt Stopps in sein Spiel ein. Diese klappen aber nicht immer.

6:3, 6:2, 4:1

Das hat sich Struffi trotz der Chancenlosigkeit verdient: Mit einem Ass bringt er sich in Durchgang drei auf die Anzeigetafel. 1:4 aus seiner Sicht!

6:3, 6:2, 4:0

Djokovic merkt man an, dass er nur noch seine eigenen Aufschlagspiele durchbringen muss. Das kann der Deutsche mal nutzen und so schnell auf 40:0 bei seinem Service stellen.

6:3, 6:2, 3:0

Djokovic lässt Struff bei seinem Service nicht einmal in die Nähe eines Breaks kommen. Variantenreich und souverän spielt er sein Aufschlagspiel zu 15 zu Ende.

6:3, 6:2, 3:0

Aufgrund zweier Breaks in Durchgang Nummer drei ist hier die Vorentscheidung schon gefallen.

6:3, 6:2, 3:0

Im Eiltempo steuern wir hier jetzt auf das Ende dieses Matches hin. Bei Jan-Lennard Struff geht nicht mehr viel, während der Djoker weiter gefühlt auf jede Frage eine Antwort hat.

6:3, 6:2, 2:0

Struff muss über Einstand gehen und profitiert von einem der selten gesehenen serbischen Fehler. Vorteil für den Aufschlagriesen.

6:3, 6:2, 2:0

Nun hat der 29 Jahre alte Deutsche mal wieder die Nase vorne, wenn er selbst aufschlagen darf. 30:15!

6:3, 6:2, 2:0

Djokovic lässt Struff gar keine Chancen mehr. Ein Servicwinner peitscht am Deutschen vorbei, das ist das 2:0.

6:3, 6:2, 1:0

Und wieder hat der Deutsche etwas Pech, dass eine Vorhand des Gegners die Linie kratzt. Break und damit erneut Rückstand für den 29-Jährigen.

6:3, 6:2, 0:0

Struff erwischt eine Vorhand mit dem Rahmen und sieht erneut Breakbällen gegenüber.

6:3, 6:2, 0:0

Der Deutsche hat dem Spiel von Djokovic einfach nicht viel entgegenzusetzen. Präzise Grundlinieschläge und immer wieder überraschende Stopps - das ist Novak Djokovic.

6:3, 6:2, 0:0

Struff beginnt den dritten Durchgang.

Zwischenfazit

Mittlerweile hat der Weltranglistenerste Djokovic die Verhältnisse zurechtgerückt. Der Serbe ist der dominante Spieler, lässt Struff gar nicht richtig in die Rallyes kommen und kontert immer wieder sehenswert. Der 2. Satz war eine klare Sache.

6:3, 6:2

Und nach genau einer Stunde nutzt Djokovic seinen ersten Satzball zur 2:0-Satzführung.

6:3, 5:2

Djokovic ist einfach fehlerfrei unterwegs und will diesen Satz unbedingt zumachen. 30:0!

6:3, 5:2

Struff verkürzt mit einem souveränen Aufschlagspiel nochmal auf 2:5, aber der Djoker schlägt gleich auf, um mit 2:0-Sätzen in Front zu ziehen.

6:3, 5:1

Ohne auch nur mit der Wimper zu zucken bringt die Nummer 1 der Welt ihr Servicegame durch. 5:1 für den Serben!

6:3, 4:1

Kurzer Blick auf die Statistik: Struff hat bisher 18 unerzwungene Fehler gemacht, sein Gegner drei.

6:3, 4:1

Endlich, wird sich der 29-Jährige denken! Mit einer Vorhand tütet er das 1:4 aus seiner Sicht ein. Bis zu einem Satzgewinn wäre es aber noch ein weiter Weg.

6:3, 4:0

Kommt der Aufschlag bei Struff, dann ist er in der Regel auch der die Rallye dominierende Spieler. Spielball!

6:3, 4:0

Die Faust haben wir bei Struff schon lange nicht mehr gesehen, zu unterlegen ist er momentan. Dennoch holt er sich am Netz mal wieder einen schönen Punkt zum 30:15.

6:3, 4:0

Ein Ass beschert dem 32-Jährigen das siebte Spiel in Serie. 4:0!

6:3, 3:0

Mit einem zauberhaftem Rückhandstopp cross eilt Djokovic zum nächsten Spielgewinn. 40:15!

6:3, 3:0

3:0 für den Serben! Satz Nummer zwei scheint aufgrund zweier Breaks für Djokovic bereits so gut wie entschieden. Struff macht zu viele unerzwungene Fehler und kann sich nicht immer auf seinen ersten Aufschlag verlassen.

6:3, 2:0

Wieder verzieht Struff eine Vorhand und beschert seinem Gegner zwei Breakbälle.

6:3, 2:0

Der Serbe ist jetzt der deutlich bessere Spieler. Im Moment hat der Djoker auf alles eine Antwort.

6:3, 2:0

Novak Djokovic bestätigt das Break und führt im zweiten Durchgang mit 2:0.

6:3, 1:0

Schade für den Deutschen! Struff kontert eine Vorhand von Djokovic gut, vergibt dann aber die Chance auf das 15:30 am Netz.

6:3, 1:0

Aktuell ist bei Struff das Problem, dass sein erster Aufschlag nicht kommt. Den braucht er unbedingt!

6:3, 1:0

Das ist bitter, denn der Djoker sichert sich das Break und hat damit gleich im ersten Spiel des 2. Satzes die Nase vorne.

6:3, 0:0

Und weil sich die Fehler im Spiel des Aufschlagriesen aus Deutschland mehren, hat der Djoker gleich wieder einen Breakball.

6:3, 0:0

Struff im Glück, dass seine Vorhand gerade noch so die Linie streift. Spielball!

6:3, 0:0

Der 29-Jährige aus Warstein ist bemüht, hier erstmal sein Aufschlagspiel durchzubringen. 30:15!

6:3, 0:0

Weiter geht's mit Satz 2! Struffi serviert.

Zwischenfazit

Novak Djokovic sichert sich das 6:3 in Satz Nummer eins, weil er in dem einen Aufschlagspiel von Struffs Doppelfehler und einem sensationellen Crosskonter profitierte. Dieses Break machte den Unterschied, ansonsten spielt der Deutsche hier wirklich gut mit.

6:3

Nach einem Rückhandfehler von Struff heisst es 1:0 nach Sätzen für den Serben.

5:3

Djokovic scheint sich das nicht mehr nehmen zu lassen. 30:0!

5:3

Und da ist dann das Break für den Serben, der per Volley am Netz vollendet. Nun serviert Djokovic zum Satzgewinn.

4:3

Das ist halt die Klasse des Weltranglistenersten, der den ans Netz eilenden Struff per Rückhand cross auf dem falschen Fuss erwischt und damit zwei Breakbälle hat.

4:3

Ein Doppelfehler des Deutschen bringt den Djoker auf Breakkurs. 0:30 aus Sicht von Struffi.

4:3

Nach 26 Minuten steht es 4:3 für den Serben. Nach anfangs vielen langen Ballwechseln wird es nun ein wenig ruhiger. Bislang ist aber alles in der Reihe.

3:3

Es ist und bleibt ein Duell auf Augenhöhe. 30:15 für Djokovic.

3:3

Auch das ging fix! Struff serviert brillant, variantenreich und vor allen Dingen effektiv. Wieder macht der Favorit aus Serbien keinen Punkt beim Aufschlagspiel des Deutschen.

3:2

Nun hat sich auch der Favorit bei eigenem Aufschlag stabilisiert. Drei Asse und ein Servicewinner ergeben den schnellen Spielgewinn zum 3:2 für Djokovic.

2:2

Zu Null tütet er dann sein zweites Servicegame ein.

2:1

Unfassbare Rallye!!! Struff diktiert das Geschehen, schickt den Gegner hin und her. Am Ende bleibt der Deutsche am Netz cool und versenkt die Filzkugel.

2:1

Wieder geht es bei Aufschlag des Serben über Einstand. Doch wieder bleibt die Nummer 1 der Welt am Ende standhaft, 2:1 nach Spielen für den Djoker.

1:1

In der Folge straft mich der aufschlagstarke Struff aber dann doch Lügen und patzt dreimal. 40:30 Djokovic.

1:1

Das ist sehr konsequent und fehlerfrei, was der Deutsche bislang anbietet. Zahlt sich aus, 0:30 in Djokovics Servicegame.

1:1

Guter erster Aufschlag durch die Mitte, den zweiten Ball versenkt Struff mit der Vorhand und gleicht aus.

1:0

Wow! Djokovic hat einen Breakball, weil der Deutsche zuvor Pech mit einem Netzroller hat. Egal, denkt sich Struff und zimmert die Vorhand cross auf die Linie. Einstand!

1:0

Auch der 29-Jährige kommt im ersten Aufschlagspiel zunächst nicht über ein 30:30 hinaus.

1:0

20 Schläge, so lange dauert der erste Ballwechsel in Struffs Servicegame. Wenn es mehrere davon gibt, wird das ein Riesenmatch.

1:0

Über Einstand kommt der Favorit aus Belgrad dann zum ersten Spielgewinn.

0:0

Djokovic wird hier nichts geschenkt, der Serbe tut sich schwer. Spielball gibt es dennoch.

0:0

Ordentlicher Beginn des Deutschen, der mit seiner Vorhand gleich einmal versucht, den Djoker nach hinten zu drängen. 15:15!

1. Satz

Novak Djokovic hat sich für Aufschlag entschieden. Der Serbe beginnt, auf geht's!

Einschlagen

Die Spieler schlagen sich ein. In rund fünf Minuten kann es losgehen.

vor Beginn

Soeben ist das Damenmatch zu Ende gegangen. Wir warten jetzt auf die beiden Protagonisten.

Countdown läuft

Barty führt momentan 5:0 im Dritten gegen Kenin. Damit dürfte dieses Match bald zu Ende sein und der Weg für Djokovic und Struff frei werden.

Kommender Gegner

Übrigens steht bereits fest, gegen wen der Sieger des anstehenden Duells im Viertelfinale ran müsste: Es wird der Gewinner des anderen Spiels mit deutscher Beteiligung sein, also entweder Alexander Zverev oder Fabio Fognini (Italien).

Zeit

Wir liegen gut in der Zeit auf Court Philippe-Chatrier: Bei den beiden Damen Sofie Kenin und Ashleigh Barty scheint es in den dritten Satz zu gehen. Heisst, dass wir gegen 12.45 Uhr mit dem Aufschlag zum Achtelfinale zwischen dem Djoker und Struffi rechnen können.

Head-2-Head

Djokovic spielt seit 2003 auf der Tour, Struff kam sechs Jahre später zu seinem Debüt auf der Profiebene. Bislang gab es nur ein einziges Duell zwischen beiden Spielern - im Jahr 2017 beim Turnier in Doha. Seinerzeit siegte der Djoker mit 7:6, 6:3.

Favoritenrolle

Man braucht nicht lange drumherum reden: Novak Djokovic ist heute der haushohe Favorit. Der Serbe ist die Nummer 1 der Welt, gilt als einer der Turnierfavoriten und hat in diesem Wettbewerb deutlich weniger Zeit auf dem Court verbracht als der Deutsche. Dennoch: Struff hat nichts zu verlieren, genau das könnte der Schlüssel sein.

Jan-Lennard Struff

Jan-Lennard Struff ist mit seinen 29 Jahren in der Form seines Lebens. Das stellte er nicht nur hier in Paris unter Beweis, denn auch schon in den vergangenen Wochen setzte sich der gebürtige Warsteiner gegen den ein oder anderen Top-Star durch. Bei den French Open warf Struff in den vorhergegangenen Runden Denis Shapovalov (Kanada), Radu Albot (Rumänien) und zuletzt sogar Borna Coric (Kroatien) aus dem Turnier.

Novak Djokovic

Novak Djokovic spielt ein makelloses Turnier hier in Roland Garros. Der Serbe setzte sich in bislang allen Begegnungen in drei Sätzen durch und musste dabei maximal vier Spiele pro Satz abgeben. Herbert Hurkacz (Polen), Henri Laaksonen (Schweiz) und Salvatore Caruso (Italien) hatten keine Chance gegen den 32-Jährigen.

Philippe-Chatrier

Wir befinden aus auf Court Philippe-Chatrier, auf dem der Deutsche heute zum ersten Mal seit Turnierbeginn auftreten darf. Das ist natürlich dem Weltranglistenersten Djokovic geschuldet.

Achtelfinale

Es ist der zweite Achtelfinaltag bei den French Open. Gestern kamen Rafael Nadal, Roger Federer und Stan Wawrinka bereits eine Runde weiter, heute wird er erneut richtig spannend. Eine von zwei deutschen Hoffnungen heisst dabei Jan-Lennard Struff, den wir heute bei seinem Achtefinalmatch gegen den Serben Novak Djokovic begleiten.

Bonjour

Herzlich willkommen bei den French Open zur Achtelfinalpartie zwischen Novak Djokovic und Jan-Lennard Struff.

Jan-Lennard Struff in Paris
© Getty Images
Jan-Lennard Struff

Struff steht zum ersten Mal in der zweiten Woche eines Grand-Slam-Turniers. Das Achtelfinale erreichte er durch einen Sieg in einem Fünfsatzkrimi gegen Borna Coric - der Warsteiner setzte sich mit 11:9 im fünften Satz durch.

Derartige Probleme hatte Novak Djokovic bei den diesjährigen French Open noch nicht. Bislang gab der Weltranglistenerste noch keinen Satz ab. Im Head to Head führt der Serbe mit 1:0. 2017 gewann Djokovic in Doha in zwei Sätzen.

Wo wird das Spiel Djokovic gegen Struff übertragen?

Im TV übertragen Eurosport und Eurosport 2 live ab 11 Uhr, außerdem gibt es die French Open im Livestream im Eurosport Player. Bei uns seid ihr im Liveticker dabei!

Zum Spielplan am Montag

Das Einzel-Draw der Herren

Das Einzel-Draw der Damen

Auf alle Tennis-Damen- und Herrenpartien bei bet-at-home wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100%-Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions! Hier geht's zum Angebot und den aktuellen Quoten für die French Open!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

von tennisnet.com

Montag
03.06.2019, 07:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.06.2019, 13:01 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak