Hamburg Open: Dominic Thiem nach Startschwierigkeiten stark!

Dominic Thiem hat nach zögerlichem Beginn und vielen ausgelassenen Chancen das Viertelfinale von Hamburg erreicht. Er siegte mit 7:5, 6:1 gegen den Ungarn Marton Fucsovics.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 24.07.2019, 18:24 Uhr

Dominic Thiem
© Getty Images
Dominic Thiem

Neun Breakchancen waren es am Ende, die Dominic Thiem brauchte, bis er den ersten Durchgang gegen den Weltranglisten-50. endlich für sich entschieden hatte. 

Thiem war von Beginn an der Spieler, der gegen Fucsovics das Spiel diktierte - aber in den entscheidenden Phasen zu ungeduldig war. Vielleicht auch fehlende Matchpraxis: Thiem hatte nach dem French-Open-Finale vor sechs Wochen nur zwei Matches bestritten...

Am Ende von Satz eins zog Thiem an und spielte stark, ab dann kam auch der erste Aufschlag, der lange Zeit nur um die 40 Prozent lag. Fucsovics, so hatte man das Gefühl, hatte sich bereits zu Beginn des zweiten Satzes aufgegeben. Bei Spielstand von 5:7, 0:1 und 0:40 gelang ihm ein Ass mit dem Aufschlag von unten - für das er sich entschuldigte. Danach ging es schnell zu Ende.

20 Winner waren es am Ende für Thiem, bei 20 Fehlern ohne Not. Bei seinem Gegner lautete die Bilanz 12:25. 

Stark: Thiem machte zu 93 Prozent den Punkt, wenn der erste Aufschlag kam. Was letztlich zu 51 Prozent der Fall war.

"Ich war froh, dass ich nicht in den Tiebreak musste. Knappe Vorhände waren bei den Breakbällen im Aus...", wusste auch Thiem, wo das Problem lag. "Danach war ich mit meiner Leistung sehr zufrieden."

Hier das Match zum Nachlesen im Liveticker!

Im Viertelfinale am Freitag trifft Thiem nun auf Andrey Rublev, der am Mittag mit 3:6, 7:5 und 6:3 gegen Christian Ruud gewonnen hatte. 

Im Doppel haben zudem Oliver Marach und Jürgen Melzer die zweite Runde erreicht: Sie gewannen gegen Marco Cecchinato und Benoit Paire mit 6:2, 6:1. Sie treffen nun auf Rohan Bopanna/Pablo Carreno Busta.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

21.02.2020

Nadal und Federer beliebter? - Djokovic: "Heißt nicht, dass ich gehasst werde"

20.02.2020

Alexander Bublik: "Wenn es kein Geld geben würde, würde ich sofort aufhören"

von Florian Goosmann

Mittwoch
24.07.2019, 17:47 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.07.2019, 18:24 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic