Naomi Osaka vom Time Magazine für Einsatz gegen Rassismus ausgezeichnet

Naomi Osaka hat nach ihrem beeindruckenden Auftritt auf und abseits des Platzes bei den US Open 2020 eine große Auszeichnung erhalten. Die Japanerin wurde vom Time Magazine als eine der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt ernannt.

von Lukas Zahrer
zuletzt bearbeitet: 25.09.2020, 20:54 Uhr

Naomi Osaka
Naomi Osaka

Osaka nutzte ihre Plattform beim Grand-Slam-Turnier Anfang September dazu, auf die rassistischen Verhältnisse in den USA aufmerksam zu machen. Sie trug vor ihren Matches jeweils eine Maske, auf der die Namen von schwarzen Opfern von Polizeitgewalt standen. Die 22-Jährige gewann das Turnier und sicherte sich damit ihren dritten Grand-Slam-Titel.

Zuvor plante sie beim Vorbereitungsturnier der Western & Southern Open einen Boykott, nachdem Jacob Blake in Kenosha, Wisconsin von Polizisten mehrfach angeschossen wurde. 

Für TIME würdigte die Basketballspielerin Maya Moore den Einsatz Osakas. "Sie inspirierte mich damit, auf welche Weise sie ihrer athletischen Dominanz zu einem anderen Narrativ verhalf", schrieb Moore. "Das war nicht einfach. Es brauchte höchste Konzentration, Mut, und Willen."

Und weiter: "Sie erinnerte uns daran, keine Ausreden zu suchen. Welche Kraft auch immer wir haben, die nachhaltigste Art und Weise, sie einzusetzen ist es, andere zu ermutigen. Vor allem jene, die vielleicht nicht so sind wie wir selbst. Wir brauchen einander. Wir brauchen die Ganzheit der Menschheit. Sport kann uns diese Wahrheit einzigartig vermitteln."

Die erst 22 Jahre alte Naomi Osaka ist aktuell die Nummer drei der Welt. Die French Open muss sie aufgrund einer Oberschenkelverletzung auslassen.

Hot Meistgelesen

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

von Lukas Zahrer

Samstag
26.09.2020, 11:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.09.2020, 20:54 Uhr