"Tut ihm leid": Onkel Toni entschuldigt sich bei Rafael Nadal

Eine Aussage in einem Interview kam wohl etwas falsch rüber.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.04.2019, 16:52 Uhr

Toni Nadal, Rafael Nadal
© Getty Images
Toni Nadal, Rafael Nadal

"Rafael ist kein Tennisspieler. Er ist eine verletzte Person, die Tennis spielt", hatte Toni Nadal vor wenigen Wochen im Gespräch mit El Pais gesagt. Dies kam beim Weltranglisten-Zweiten offenbar nicht gut an.

"Er hat sich bei mir entschuldigt. Er kam auf den Platz - und es tat ihm Leid", erklärte der "Stier aus Manacor" in Monte Carlo. Toni habe es positiv gemeint, weil er schon so viele Verletzungen gehabt habe, sagte Nadal. "Das wollte er wertschätzen."

Sein Onkel sei als Redner für viele Firmen am Start, "wenn man manchmal viel redet, macht man Fehler", so Rafa. "Das ist normal. Ich mache Fehler, jeder tut es." Das Halbfinal-Aus seines Neffen hatte Onkel Toni am Samstag in Monte Carlo von einem Ehrenplatz aus beobachten müssen.

Er habe es etwas überdramatisch formuliert, erklärte Nadal weiter. "Wenn man die Nummer 1 oder 2 der Welt ist, kann man das als verletzte Person kaum sein. Natürlich habe ich mehr Probleme als fast alle meine Gegner, aber ich habe das bislang immer gut hinbekommen", sagte der 32-Jährige.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

28.05.2020

Jetzt im Livestream: Dominic Thiem vs Sandro Kopp

30.05.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem gibt David Pichler die Höchststrafe

28.05.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem dreht Spiel gegen Sandro Kopp

30.05.2020

Dominic Thiem veranstaltet Turnier in Kitzbühel

28.05.2020

Generali Austrian Pro Series, Tag 2: Thiem mit Mühe gegen die Nummer 801 der Welt, Altmeister Melzer im Schnelldurchgang

von Florian Goosmann

Montag
22.04.2019, 21:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.04.2019, 16:52 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael