tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

US Open: Dominik Köpfer vs. Daniil Medvedev im TV, Livestream und Liveticker

Schafft es US-Open-Überraschung Dominik Köpfer noch eine Runde weiter? Er muss heute gegen Daniil Medvedev ran - das Spiel gibt's live auf Eurosport, im Stream im Eurosport Player sowie bei uns im Liveticker!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 02.09.2019, 08:21 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Ein Vorhand-Fehler besiegelt dann aber das Aus. Medvedev steht im Viertelfinale.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Der reicht noch nicht. Köpfer punktet mit einer tollen Rückhand.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Ass! Matchball Medvedev!

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Ja, es sieht ganz danach aus. Der Russe stellt auf 5:1.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Die Vorentscheidung? Medvedev dominiert den Ballwechsel, ohne aber volles Risiko zu gehen. Köpfers Rückhand segelt dann knapp ins Aus.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Köpfers erster Aufschlag kommt wieder nicht, doch der Russe schenkt ihm diesen Punkt mit einer miserablen Vorhand.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Mit einem Ass stellt Medvedev auf 3:0.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Danach saust eine krachende Vorhand ins Aus.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

Der Deutsche beginnt denkbar schlecht - mit einem Doppelfehler.

6:3, 3:6, 2:6, 6:6

War das knapp! Ein Netzroller bleibt auf der Seite Köpfers hängen. Es geht in den Tie-Break!

6:3, 3:6, 2:6, 6:5

Wow! Aus der Not hämmert Köpfer eine Vorhand gegen die Laufrichtung des Russen ins Eck. Die Menge tobt!

6:3, 3:6, 2:6, 6:5

Und stellt auf 6:5. Jetzt muss Mevedev nachziehen, sonst geht es in den entscheidenden fünften Satz.

6:3, 3:6, 2:6, 5:5

Der Deutsche haut wirklich alles raus, legt all seine Power in die Schläge.

6:3, 3:6, 2:6, 5:5

Köpfer macht den ersten Fehler, danach patzt aber Medvedev.

6:3, 3:6, 2:6, 5:5

Jetzt geht es um die Wurst: Tie-Break oder Satzverlust - das ist die Frage.

6:3, 3:6, 2:6, 5:5

Daniil Medvedev serviert sehr, sehr stark. Keine Chance für Köpfer.

6:3, 3:6, 2:6, 5:4

Der 25-Jährige hat nun alle Chancen auf den Satzausgleich. Das allein ist schon eine kleine Sensation. Denn er spielt nicht gegen irgendwen, sondern die Nummer fünf der Welt.

6:3, 3:6, 2:6, 5:4

Glück für den Deutschen, dem ein Stopp komplett misslingt. Medvedev ist aber zu unkonzentriert und scheitert am Netz. Köpfer ist wieder vorne!

6:3, 3:6, 2:6, 4:4

Das Match geht in die heisse Phase. Köpfer muss jetzt vorlegen. Ein Break, und das Ding ist so gut wie durch.

6:3, 3:6, 2:6, 4:4

Dazu kommt es aber nicht, weil Medvedev zu kraftvoll aufschlägt und mit dem zweiten Schlag aufgrund eines extremen Winkels punktet.

6:3, 3:6, 2:6, 4:3

Wie viele Kräfte hat der Deutsche noch? Ein Break und der Satzausgleich ist zum Greifen nahe.

6:3, 3:6, 2:6, 4:3

Köpfer zeigt sich davon unbeeindruckt und antwortet mt einem zu-Null-Service. Es bleibt spannend!

6:3, 3:6, 2:6, 3:3

Erstmal zieht Medvedev gleich - und zwar in Spielen in diesem vierten Satz.

6:3, 3:6, 2:6, 3:2

Der Deutsche bringt den Aufschlag nach Hause und liegt wieder vorne in diesem vierten Satz. Kann er nochmal ausgleichen in Sätzen?

6:3, 3:6, 2:6, 2:2

Vorteil Köpfer, nachdem er den Russen ordentlich ins Laufen gebracht hat und dann einen kurzen Stopp einstreut.

6:3, 3:6, 2:6, 2:2

Jetzt dikitiert er mal mit harten Schlägen, aber Medvedev schafft es, unglaubliche Winkel zu spielen.

6:3, 3:6, 2:6, 2:2

Dominik Köpfer kämpft, er kämpft wirklich um jeden Punkt. Er muss mittlerweile aber einiges investieren, um seinen Service durchzubringen.

6:3, 3:6, 2:6, 2:2

Medvedev sammelt nochmal alle Kräfte, wehrt einen Breakball nach dem anderen ab und stellt auf 2:2.

6:3, 3:6, 2:6, 2:1

Köpfer gibt keinen Ball verloren - und das zahlt sich aus. Drei Breakbälle für den 25-Jährigen.

6:3, 3:6, 2:6, 2:1

Das ist wirklich ein toller Auftritt des Qualifikanten. Diesmal punktet er mit einer schönen Rückhand die Linie entlang.

6:3, 3:6, 2:6, 2:1

Der Deutsche muss über den zweiten Aufschlag gehen und verzieht dann seine Vorhand. Break, nur noch 1:2 aus Sicht von Medvedev.

6:3, 3:6, 2:6, 2:0

Medvedev punktet mit einem tollen Cross-Passierball, dann folgt ein Doppelfehler Köpfers. Breakchance für den Russen.

6:3, 3:6, 2:6, 2:0

Kann er das gleich bestätigen und bei eigenem Service nachlegen?

6:3, 3:6, 2:6, 2:0

Ein Doppelfehler Medvedevs bringt tatsächlich das Break. Perfekter Start für den 25-Jährigen aus Furtwangen im Schwarzwald.

6:3, 3:6, 2:6, 1:0

Der Return bleibt weiter gut - die Schläge von der Grundlinie ebenso. "Let's go Köpfer" schallt es durch das Louis Armstrong Stadium. Zwei Breakbälle für den Deutschen!

6:3, 3:6, 2:6, 1:0

Köpfer will es nochmal wissen, geht direkt aggressiv drauf und markiert am Netz den ersten Punkt bei Service Medvedev.

6:3, 3:6, 2:6, 1:0

Und zwar richtig gut: Kurzer Prozess, zu Null.

4. Satz

Dominik Köpfer beginnt.

Zwischenfazit

Der Favorit hat das Match zu seinen Gunsten gedreht. nach Startschwierigkeiten ist Medvedev jetzt besser drin in der Partie, profitiert aber auch von der zunehmenden Fehlerquote seines Gegenübers. Der folgende vierte Satz könnte schon der letzte sein.

6:3, 3:6, 2:6

Medvedev behält aber die Oberhand und macht den Deckel drauf in diesem dritten Satz.

6:3, 3:6, 2:5

Nochmal ein Ausrufezeichen von Köpfer, der eine Vorhand ins linke Eck des Spielfeldes zimmert. Das Publikum wird nochmal laut. 15:30.

6:3, 3:6, 2:5

Das war es wohl. Der Rückhand-Slice des Deutschen landet hinter der Grundlinie. Medvedev wird also gleich zum 2:1 in den Sätzen servieren.

6:3, 3:6, 2:4

Stattdessen erspielt sich Medvedev zwei Breakbälle und die Chance zur Vorentscheidung in diesem dritten Satz.

6:3, 3:6, 2:4

Der Favorit kommt jetzt immer besser ins Rollen, aber auch weil Köpfer vermehrt unnötige Fehler einstreut. Der Deutsche braucht das Break, sonst wird es ganz schwer mit einer Sensation.

6:3, 3:6, 2:4

Der junge Russe zieht gerade nochmal so den Kopf aus der Schlinge.

6:3, 3:6, 2:3

Medvedev muss über den Zweiten gehen, stellt aber dennoch wieder auf Einstand.

6:3, 3:6, 2:3

Und plötzlich hat der Deutsche die Chance zum Break und zum 3:3.

6:3, 3:6, 2:3

Ein unglaublicher Ballwechsel. "Pitbull" Köpfer ist nicht klein zu kriegen. Erläuft jeden Ball und überrascht Medvedev am Ende mit einem Cross vor die Füsse. Einstand!

6:3, 3:6, 2:3

Der Russe serviert kraftvoll und präzise. Köpfer hat kaum eine Chance.

6:3, 3:6, 2:3

Daniil Medvedev holt sich das Break - und zwar zu Null.

6:3, 3:6, 2:2

Das sind jetzt zu viele einfache Fehler bei Köpfer, der Nummer 118 der Welt.

6:3, 3:6, 2:2

Schnelle Antwort des Russen.

6:3, 3:6, 2:1

Auch Köpfer zeigt ein starkes Aufschlagspiel. Eine krachende Vorhand saust die Linie hinunter und bringt die erneute Führung.

6:3, 3:6, 1:1

Der Russe gleicht ohne Probleme zu Null aus.

6:3, 3:6, 1:0

Was für ein Ballwechsel! Medvedev und Köpfer sind richtig gut zu Fuss, erlaufen unglaubliche Bälle. Am Ende schmettert der Deutsche einen Lob ins Netz.

6:3, 3:6, 1:0

Guter Auftakt des Deutschen, der das umkämpfte Aufschlagspiel für sich entscheidet.

3. Satz

Köpfer eröffnet den dritten Durchgang.

6:3, 3:6

Und so sichert sich Medvedev seinen Service zu Null und gleicht aus in den Sätzen.

6:3, 3:5

Aktuell geht nicht mehr viel beim Deutschen. Die Fehlerquote ist einfach zu hoch.

6:3, 3:5

Der nächste einfacher Fehler bringt das zweite Break in diesem Satz. Medvedev ist auf dem besten Wege zum Satzausgleich.

6:3, 3:4

Köpfer bekommt mehr und mehr Probleme. Das ist schon ein harter Kampf jetzt, den eigenen Aufschlag durchzubringen.

6:3, 3:4

Souveräner Service des Russen, der wieder in Führung geht.

6:3, 3:3

Umso wichtiger, dass er ausgleicht und auf 3:3 stellt.

6:3, 2:3

Medvedev wird besser, bei Köpfer schleichen sich mehr und mehr Fehler ein. Die muss er schnell wieder abstellen, sonst wird es ganz, ganz schwer.

6:3, 2:3

Die Nummer fünf der Welt liegt erstmals in Führung.

6:3, 2:2

Erneut ist das Netzglück auf der Seite des Russen. Vorteil Medvedev.

6:3, 2:2

Aber der Deutsche zeigt eine herausragende Reaktion - kämpft sich nach 0:30 aus seiner Sicht heran und erspielt sich einen Breakball. Wahnsinn!

6:3, 2:2

Ist das bitter! Nach einen Netzroller verpasst Köpfer den Ball am Netz, danach landet seine Rückhand im Aus. Re-Break, zwei beide.

6:3, 2:1

Ein einfacher Vorhandfehler beschert Medvedev drei Breakbälle. Aber Köpfer bleibt cool und dreht das Ding zu seinen Gunsten. Ganz gross!

6:3, 2:1

Gleich zweimal kommt der erste Aufschlag nicht. 0:30 - es riecht nach einem Re-Break für den Russen.

6:3, 2:1

Jetzt ist auch der Russe im zweiten Satz angekommen.

6:3, 2:0

Köpfer bestätigt sein Break. Mensch, was spielt der Junge hier für ein Match bislang. Zur richtigen Zeit erhöht er den Druck und zwingt Medvedev so zu einem einfachen Fehler.

6:3, 1:0

Ja! Auch die dritte Breakchance nutzt der Underdog. So kann die Überraschung gelingen!

2. Satz

Angetrieben von den US-amerikanischen Fans attackiert der Deutsche den Aufschlag von Medvedev. 0:30 - gelingt gleich wieder ein Break?

Zwischenfazit

Die Nummer 118 führt gegen die Nummer fünf der Welt - und das ist nicht unverdient. Köpfer spielt mutiges und kraftvolles Tennis und macht im Gegensatz zu Medvedev deutlich weniger Fehler.

6:3

Schon der Erste reicht. Was für ein Auftakt des 25-jährigen Deutschen.

5:3

Ist das stark. Köpfer behält die Ruhe und die Nerven. Mit einer krachenden Vorhand erspielt er sich zwei Satzbälle.

5:3

Das Louis Armstrong Stadium steht! Eigentlich dominiert Medvedev den Ballwechsel, geht dann auch vor ans Netz - doch Köpfer zaubert einen überragenden Cross-Passierball aus dem Handgelenk.

5:3

Doppelfehler zu Beginn - könnte besser losgehen aus Sicht des Deutschen.

5:3

Das kann der Russe auch. Mit einem Ass verkürzt er auf 3:5 - muss sich jetzt aber gegen den Satzverlust wehren.

5:2

Köpfer macht das richtig gut. Starker Service, wenige Fehler. Service zu Null gehalten.

4:2

Wahnsinn! Auch den nutzt der Underdog. Medvedev jagt seine Vorhand ins Netz.

3:2

Ja. Zweiter Breakball im Match für den Deutschen.

3:2

Die Nummer 118 der Welt verlangt Medvedev alles ab. Beim Service des Russen geht es über 30:30. Geht jetzt etwas?

3:2

Starke Reaktion des Deutschen: Souveränes Aufschlagsspiel. Köpfer ist wieder vorne.

2:2

Wieder alles in der Reihe: Medvedev stellt auf 2:2.

2:1

Ein zu kurz geratener Rückhand-Slice bringt dann aber die Breakchance für den Russen, die er auch gleich nutzt.

2:0

Bei eigenem Service hat Köpfer erstmals Probleme, wandelt aber ein 0:30 in ein 40:30 um. Toller Auftritt bis hierhin.

2:0

Ein Duell am Netz entscheidet der Deutsche für sich, danach returniert er gut und profitiert von einem einfachen Fehler des Russen. Break!

1:0

Medvedev muss erneut über den zweiten Aufschlag gehen, doch Köpfer verzieht komplett.

1:0

Ein Doppelfehler bringt dem Deutschen den ersten Breakball dieser Partie.

1:0

Köpfer beginnt hier sehr mutig. Nach einer krachenden Vorhand geht er ans Netz, wird dann aber von einem starken Vorhand-Cross des Russen passiert. 30:15.

1:0

Sehr souverän sichert sich der 25-Jährige das erste Spiel dieses Matchs.

0:0

Der erste Punkt geht an Medvedev, doch dann findet der Deutsche immer besser rein und stellt auf 40:15. Auf die Unterstützung der Fans kann er bauen.

1. Satz

Dominik Köpfer eröffnet das Match!

vor Beginn

Die Spannung steigt! Die Herren Köpfer und Medvedev haben soeben das Louis Armstrong Stadium betreten. Gleich startet das Einschlagen, danach kann es losgehen!

Viertelfinale

Der Gewinner des heutigen Duells bekommt es im Viertelfinale übrigens mit dem Sieger des Spiels Novak Djokovic gegen Stan Wawrinka zu tun, die um 02:30 Uhr aufeinandertreffen werden. Natürlich sind wir auch da LIVE dabei.

Kämpfer Köpfer

Wir haben also noch etwas Zeit, um Dominik Köpfer - die deutsche Überraschung der US Open - vorzustellen. Der 25-Jährige hat einen guten Schlag und einen starken Körper. Dazu ist er ein echter Fighter und wird daher auch "Pitbull" genannt, weil er einfach nie aufgibt und keinen Punkt verloren gibt.

Louis Armstrong Stadium

Aktuell läuft auf dem Court noch das Damendoppel zwischen Peschke/Melichar und McNally/Gauff. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden.

Köpfers Karriere

Bis zu seinem 16. Lebensjahr konnte sich Köpfer nicht zwischen Fussball, Tennis und Golf entscheiden, im Winter fuhr er täglich Ski. Seine Fähigkeiten am Tennisschläger hielt er damals für nicht gut genug. Erst während des Studiums in New Orleans wagte er den Entschluss. Inzwischen lebt er in Tampa/Florida. Die Siegprämie für das Erreichen des Achtelfinales bei den US Open ist fast so hoch wie alles, was er bisher zusammengerechnet in seiner Karriere gewann, rund 250.000 Euro.

Runde 3

In der dritten Runde setzte sich Medvedev in drei Sätzen gegen den Spanier Feliciano Lopez durch. Köpfer besiegte den Weltranglisten-17. Nikolos Bassilaschwili ebenso in drei Sätzen.

H2H

Es ist das erste Duell der beiden Tennisprofis. Blicken wir also auf ein paar allgemeine Statistiken: Köpfer ist 25 Jahre alt, Medvedev sogar noch zwei Jahre jünger. Dazu kommt es zum Duell zwischen Linkshänder (Köpfer) gegen Rechtshänder.

Favoritenrolle

Keine Frage, dass er heute gegen die Nummer fünf der Welt, Daniil Medvedev, der klare Aussenseiter ist. Aber der Russe hatte es sich zuletzt mit dem Publikum in New York verscherzt - vielleicht kann das ja ein Faktor werden.

Dominik Köpfer

Es ist die Sensation des Turniers: Als Qualifikant ins Achtelfinale. Dominik Köpfer ist einer von zwei verbliebenen Deutschen bei den US Open. Alexander Zverev ist dann morgen gefordert.

vor Beginn

Herzlich willkommen bei den US Open zur Achtelfinalpartie zwischen Dominik Köpfer und Daniil Medvedev.

Dominik Köpfer steht in New York in Runde zwei
© Jürgen Hasenkopf
Dominik Köpfer

Dominik Köpfer wird also auch heute zu seinem Lieblings-Italiener in der 49th Street gehen - denn Aberglaube ist Aberglaube. Oder wie war das bei Goran Ivanisevic auf den Weg zum Wimbledonsieg 2001: Der schaute jeden Morgen die Teletubbies, nutzte nach jedem Match dieselbe Dusche und ging abends stets ins selbe Restaurant (und aß natürlich auch dasselbe Essen)./

Ob dem bei Köpfer auch so ist - man weiß es nicht. Klar ist: Der ehemalige College-Spieler ist die Überraschung des diesjährigen Turniers, er hat mit Jaume Munar, Aufschlagriese Reilly Opelka und Nikoloz Basilashvili bereits drei gute Spieler geschlagen. "Es fühlt sich nicht real an, ich kann es nicht glauben, ich bin sprachlos", sagte er nach dem Sieg über Basilashvili.

Mit dem Erreichen des Achtelfinale hat sich Köpfer zudem bereits erstmals in die Top 100 der Weltrangliste gespielt, Platz 84 belegt er momentan im Live-Ranking; bei einem weiteren Sieg ginge es noch weiter rauf.

Wie reagiert das Publikum auf Daniil Medvedev?

Utopisch? Eigentlich ja, denn Gegner Daniil Medvedev ist der Spieler der US-Hartplatzsaison. Finals in Washington und Montreal und ein Sieg in Cincinnati stehen bei ihm in der Erfolgsliste, 17 Siege aus den vergangenen 19 Spielen feierte er, unter anderem gegen Novak Djokovic.

Medvedevs Problem: sein Körper. Gegen Hugo Dellien krampfte er, gegen Feliciano Lopez war es ebenso eng am Ende, und womöglich waren es tatsächlich die Zuschauer, die er gegen sich aufgebracht hatte, die ihn am Ende zum Sieg trugen - mit Buh-Rufen. Er habe, so erklärte er im Anschluss in seinem denkwüdigen Interview, nun genug Energie für die kommenden fünf Matches.

Wann spielt Köpfer gegen Medvedev?

Das Match zwischen Daniil Medvedev und Dominik Köpfer ist als viertes Spiel nach 17 Uhr MESZ im Louis Armstrong Stadium angesetzt, nach zwei Damen-Einzeln und einem Doppel. Im TV sind Eurosport 1 und Eurosport 2 am Start, via Stream seid ihr mit dem Eurosport Player und auf DAZN gut aufgehoben. Und im Liveticker bei tennisnet!

Spannung bis zum Schluss! Wer holt sich in diesem Jahr den Titel? Setzt bei ComeOn mindestens 3x €10 US Open-Einzelwetten bei einer Mindestquote von 2.0. und habt die Chance auf einen Tennisschläger von Maria Sharapova, eine 10-Euro-Gratiswette sowie 10 Freispiele für den Slot Centre Court. Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

von Florian Goosmann

Sonntag
01.09.2019, 14:31 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.09.2019, 08:21 Uhr