Alexander Zverev zu Roger Federer: "Du hattest doch Informationen aus China!"

Nicht nur Christopher Kas ist täglich auf Instagram am Start, auch Comedian Oliver Pocher - und der hatte kürzlich Alexander Zverev zu Gast.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 05.04.2020, 23:22 Uhr

Alexander Zverev schlägt in seiner Geburtsstadt auf
© Getty Images
Alexander Zverev

Zverev und Pocher sind schon lange befreundet, vor ein paar Jahren hatten Pocher und seine aktuelle Frau Amira dem Weltranglisten-Siebten sogar einen Besuch in Monaco abgestattet. Auch wenn Amira die Erinnerungen erst etwas auffrischen musste, zum Beispiel die an ein geschossenes Tor beim FIFA-zocken mit Dominic Thiem./

Aktuell hängt Zverev in Florida fest, auch wenn es natürlich schlimmere Lagen gibt als die am eigenen Pool. Er versuche aktuell, sein Training durchzuziehen, könne auf einen privaten Platz und ins Gym, "auch wenn ich nicht genau weiß, wozu", so der 22-Jährige. "Ich vermisse nur Brenda", erklärte er, seine Freundin weile aktuell in Berlin bei ihrer Mutter. 

Hatte Zverev schon das Coronavirus?

Möglich scheint gar, dass sich Zverev das Coronavirus bereits eingefangen hatte. Zum Saisonauftakt in Australien, nach seiner Rückkehr aus China. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich gehustet habe", so Zverev, "ich habe vier Wochen lang in der Nacht fünf, sechs Stunden durchgehustet, in Brisbane zwei Tage Fieber gehabt." Pocher, der indes positiv getestet wurde und in Corona-Quarantäne weilt, sprach Zverev eben auch auf eine mögliche Erkrankung an. Damals habe man von Corona aber noch nichts gewusst, so Zverev, der bis heute nicht getestet wurde. "Ich will jetzt nicht sagen, dass ich Coronavirus gehabt und Halbfinale in Australien gespielt habe", meinte er.

Einer der "Glücklicheren" der Corona-Auszeit, da waren sich alle einig, sei aber Roger Federer. Der hatte sich kurz vor der Tennis-Pause das Knie operieren lassen und wäre ohnehin bis zum Sommer ausgefallen. Zverev habe dem Maestro auch bereits diesbezüglich gemailt, ihm geschrieben: "Du hast doch irgendeine Information von den Chinesen bekommen!" Federer habe nicht geantwortet, "er hat mir nur ein Smiley-Face geschickt", so Zverev. "Wann kann man sich das Knie besser operieren lassen als jetzt!? Mehr Glück kann man nicht haben", stellte Tennis-Fan Pocher jedoch ebenfalls heraus.

Wobei mittlerweile auch Federer von der Coronavirus-Pause betroffen ist: Die angepeilte Rückkehr zur Rasensaison fällt nach der Wimbledon-Absage flach. Positiv indes: Federer hat bereits seine Zusage für Halle 2021 gegeben und will dann auch in Wimbledon starten. Er wäre dann knapp 40 Jahre alt.

Hot Meistgelesen

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

13.08.2020

Cincinnati-Doppel: Thiem und Zverev in Lauerstellung

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Aufatmen in New York: Nach Djokovic sagt auch Alexander Zverev für die US Open zu

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Florian Goosmann

Sonntag
05.04.2020, 14:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.04.2020, 23:22 Uhr