tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Alexander Zverev kämpft sich in drei Sätzen durch - und will Preisgeld spenden

Alexander Zverev hat durch einen umkämpften Dreisatzerfolg die zweite Runde der Australian Open erreicht. (Hier geht's zum Nachlesen im Liveticker.)

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 21.01.2020, 15:14 Uhr

Alexander Zverev
© Getty Images
Alexander Zverev

Zverev schlug den Italiener Marco Cecchinato nach einer Spielzeit von 2 Stunden und 23 Minuten mit 6:4, 7:6 (3) und 6:3. Der 22-Jährige machte hierbei in allen drei Sätzen einen Break-Rückstand wett, in Durchgang zwei hatte der Italiener schon zum Satzausgleich serviert./

Beruhigend: Zverev scheint seinen Aufschlag im Griff zu haben, er legte im gesamten Match nur vier Doppelfehler hin. Er trifft in Runde 2 auf Casper Ruud oder Egor Gerasimov. "Es war nicht mein bestes Tennis, aber immerhin ein Anfang. Ich bin glücklich, in der zweiten Runde zu stehen", sagte er.

Zudem kündigte Zverev an, dass er 10.000 Australische Dollar pro gewonnenes Match für die Opfer der australischen Buschfeuer spenden werde - und im Falle eines Turniersieges sein gesamtes Preisgeld, umgerechnet wären dies rund 2,5 Millionen Euro.

In der Pressekonferenz erklärte Zverev: "Ich bin kein Geldfreak." Vielmehr spiele er Tennis, weil er den Sport liebe. Die rund vier Millionen seien "ein Riesengeld", er denke aber, dass es für positive Dinge genutzt werden sollte. Und falls er die Australian Open wirklich gewänne? Wäre er ohnehin "der glücklichste Mensch der Welt".

Zu Beginn des Matches hatte Zverev sich zunächst leichten Ärger eingefangen, weil er vergessen hatte, sich sein Match-Shirt anzuziehen - das Trainingsshirt hatte eine zu große Aufschrift des Sponsors aufgedruckt. Obwohl der Weltranglisten-Siebte sich schnell umzog, teilte ihm der Schiedsrichter mit, dass er dies melden müsse. Zverev nahm dies aber gelassen hin.

Hier geht's zum Nachlesen im Liveticker.

Auch Medvedev und Kyrgios sind weiter

Zuvor hatten auch Daniil Medvedev und Nick Kyrgios ihre Auftaktaufgaben gelöst. Turnier-Mitfavorit Medvedev schlug den US-Amerikaner Frances Tiafoe in einem unterhaltsamen Match mit 6:3, 4:6, 6:4 und 6:2 und trifft nun auf den spanischen Qualifikanten Pedro Martinez, der Dominik Koepfer mit 6:3, 6:4 und 7:5 besiegte. Tiafoe, im Vorjahr Viertelfinalist in Melbourne, verliert durch sein frühes Ausscheiden ordentlich Punkte und wird sich nach dem Turnier nur noch um Rang 80 im ATP-Ranking einfinden.

Nick Kyrgios gewann mit 6:2, 7:6 (1), 7:6 (1) gegen Lorenzo Sonego und trifft in der zweiten Runde auf Pablo Cuevas oder Gilles Simon.

Aus deutscher Sicht erfolgreich: Peter Gojowczyk, der mit 7:6 (1), 6:3, 4:6 und 6:0 gegen Christopher Eubanks gewann. Nächster Gegner: der an 27 gesetzte Pablo Carreno Busta aus Spanien.

Auch Dr. Ivo ist weiter

Ebenfalls weiter ist Ivo Karlovic: Der Tennis-Oldie - Karlovic wird im Februar 41 Jahre alt - schlug Vasek Pospisil mit 7:6 (4), 6:4 und 7:5. "Dr. Ivo" trifft nun auf Gael Monfils, der Yen-Hsun Lu sicher in drei Sätzen schlug.

Zuvor hatten bereits Rafael Nadal und Stan Wawrinka ihr Auftaktmatch gewonnen.

Am Mittwoch bestreiten Roger Federer und Novak Djokovic ihre Zweitrundenpartien. Djokovic trifft im dritten Match des Tages auf den Japaner Tatsuma Ito, Federer spielt das zweite Match der Night Session (Beginn: 9 Uhr) gegen Filip Krajinovic.

Zum Einzel-Tableau der Herren

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

25.02.2020

Kohlschreiber vor Djokovic-Showdown in Dubai- "Tennis nicht mehr die Nummer eins"

27.02.2020

ATP Acapulco: Alexander Zverev im Achtelfinale ausgeschieden

27.02.2020

Chaos im ÖTV: "Wir sind noch nicht so weit"

26.02.2020

ATP Acapulco: Nadal, Zverev weiter, Kyrgios muss aufgeben

25.02.2020

Nick Kyrgios - kein Freund der südamerikanischen Sandplatztournee

von Florian Goosmann

Dienstag
21.01.2020, 13:46 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.01.2020, 15:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander