ATP Rotterdam: Tsitsipas gewinnt harten Fight gegen Hurkacz

Stefanos Tsitsipas hat sich beim ATP-500er-Turnier in Rotterdam ins Viertelfinale gekämpft.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 04.03.2021, 17:53 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Stefanos Tsitsipas
© Getty Images
Stefanos Tsitsipas

Tsitsipas gewann gegen Hubert Hurkacz mit 6:4, 4:6 und 7:5 und verhinderte damit ein ebenfalls frühes Aus wie bei seinen Top-Kollegen Daniil Medvedev und Alexander Zverev./

Drei Matchbälle brauchte der Weltranglisten-Sechste am Ende; zum 5:5 im letzten Satz hatte Hurkacz noch ausgleichen können. Der Ball zum entscheidenden Matchball: Eine Vorhand aus vollem Lauf von Tsitsipas, dann eine Rückhand ebenfalls aus vollem Lauf vorbei am vorne aufgebauten Hurkacz auf die Linie. Der wiederum verpasste beim finalen Ball die Linie zum Passierschlag nur knapp. Tsitsipas jubelte laut - zurecht. Er steht damit bei einer 8:1-Bilanz in der aktuellen Saison. Gegner im Viertelfinale: Karen Khachanov, der nach seinem Auftaktsieg über Stan Wawrinka auch Cameron Norrie ausschaltete.

Tsitsipas ist nach dem Aus des topgesetzten Daniil Medvedev der Turnierfavorit. Medvedev hätte mit einem Finaleinzug die Chance gehabt, neuer Weltranglisten-Zweiter zu werden.

Zverev ohne Glück in Rotterdam

Auch Alexander Zverev war in Runde 1 ausgeschieden. Der Hamburger war mit einer Wildcard am Start, unterlag jedoch Alexander Bublik mit 5:7, 3:6, trotz einer jeweiligen Break-Führung in beiden Sätzen. Zverev erklärte danach, Rotterdam liege ihm nicht, sowohl was den Platz, als auch was die Bälle angehe, im gesamten Training vor Ort habe er keinen Satz gewinnen können.

Neben Tsitsipas im Viertelfinale: Kei Nishikori, der aufMedvedev-Bezwinger Dusan Lajovic oder Borna Coric trifft, außerdem Tommy Paul, der Bublik schlug - er wartet auf Marton Fucsovics oder Alejandro Davidovich Fokina. Zudem spielen Andrey Rublev und Jeremy Chardy gegeneinander.

Hier geht's zum Einzel-Draw in Rotterdam

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Florian Goosmann

Donnerstag
04.03.2021, 17:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.03.2021, 17:53 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos