ATP Tokio: Novak Djokovic ohne Satzverlust zum Titel

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat sich in beeindruckender Manier von seiner Verletzungsauszeit zurückgemeldet und in Tokio gesiegt.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 06.10.2019, 10:29 Uhr

Novak Djokovic
© Getty Images
Novak Djokovic

Djokovic schlug im Finale den Australier John Millman mit 6:3, 6:2 und blieb damit im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust./

Für den Serben war es der vierte Titel in der laufenden Saison (darunter die Australian Open und Wimbledon) und der 76. im Verlaufe seiner Karriere.

"Es war eine fantastische Woche, in allen Belangen. Ich habe mich rundum wohl gefühlt auf dem Platz. Habe keinen Satz abgegeben, toll serviert", freute sich Djokovic nach dem verwandelten Matchball.

Djokovic wieder topfit

Der 32-Jährige war dabei mit einigen Fragezeichen auf die Tour zurückgekehrt: Bei den US Open hatte er gegen Stan Wawrinka mit Problemen an der linken Schulter aufgeben müssen und sich danach in der Schweiz behandeln lassen. Bereits zu Beginn der Woche hatte er jedoch erwähnt, wieder schmerzfrei zu spielen.

"Ich hoffe, jeder da draußen versteht, was du leistest. Dein Vermächtnis baut sich immer weiter aus", lobte Finalgegner John Millman, der im gesamten Finale letztlich keine Chance hatte. Für den 30-Jährigen war es das zweite ATP-Finale seiner Laufbahn. Er hatte sich in Tokio zunächst durch die Qualifikation spielen müssen.

Millman wird sich in der kommenden Woche wieder unter den ersten 60 Tennisspielern im ATP-Ranking reinreihen. Dank des Endspieleinzugs wird Millman knapp 200.000 US-Dollar mitnehmen, Sieger Djokovic knapp 400.000.

Djokovic wird dank der Shanghai-Absage von Rafael Nadal mindestens fünf weitere Wochen an der Weltranglistenspitze verbringen. Der Spanier hat knapp 1.000 Punkte Rückstand und könnte mit einem guten Saisonfinish noch an Djokovic vorbeiziehen. Er laboriert allerdings seit dem Laver Cup an einer Entzündung am Handgelenk. Er ist erst wieder für das Masters-Turnier in Paris gemeldet.

Djokovic wird bereits in der kommenden Woche beim Masters-Turnier in Shanghai wieder an den Start gehen. Dort ist er Titelverteidiger - und vor Roger Federer topgesetzt.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Meistgelesen

22.10.2019

ATP Wien: 444. Niederlage - Negativrekord für Feliciano Lopez

21.10.2019

Sascha Bajin nicht mehr Mladenovic-Coach

21.10.2019

Dominic Thiem gegen Jo-Wilfried Tsonga: Revanche für die wichtigste Niederlage seiner Karriere

21.10.2019

Thomas Muster bald "Super-Coach" für Dominic Thiem?

22.10.2019

Erste Bank Open: Toptalent Jannik Sinner nimmt Philipp Kohlschreiber raus

von Florian Goosmann

Sonntag
06.10.2019, 10:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.10.2019, 10:29 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak