Roger Federer und Rafael Nadal wollen gemeinsame Männer- und Frauen-Tour

Die Tennistour ruht zurzeit - aber hinter den Kulissen wird gewerkelt. Auch an einer gemeinsamen Tour für Damen und Herren? Roger Federer und Rafael Nadal sprechen sich dafür aus.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.04.2020, 17:32 Uhr

© getty

Die Corona-Pandemie verlangt zurzeit Solidarität - im Welttennis war davon nur teilweise etwas zu sehen. Wie bei den French Open, die ohne Absprache mit dem Weltverband, den anderen Grand-Slam-Turnieren oder gar ATP und WTA vorpreschten und im Alleingang eine Verlegung in den Spätsommer ankündigten./

Immer mehr Akteure im Tennis plädierten jüngst dafür, die Krise als Chance zu sehen, um den Turnierkalender aufzuräumen. Oder gar um die Herren- und Damen-Tour unter einen Hut zu bringen?

Dafür hat sich nun Roger Federer ausgesprochen. Der Schweizer twitterte am Mittwochnachmittag: "Ich frage mich, ob ich der Einzige bin, der darüber nachdenkt, dass es Zeit ist, dass sich Herren- und Damentennis zusammenschließen?" Und weiter: "Ich spreche nicht davon, gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Sondern die zwei Spielergewerkschaften ATP und WTA, die das Herren- und Damentennis ausrichten, zu vereinigen." Schließlich sei alles verwirrend für Fans: "verschiedene Logos, Weltranglistensysteme, Webseiten, Turnierkategorien..." All das hätte womöglich schon vor langer Zeit geschehen sollen, aber nun sei es vielleicht wirklich an der Zeit. "Es sind harte Zeiten in allen Sportarten. Wir können herauskommen mit zwei geschwächten Verbänden - oder einem gestärkten."  

Gemeinsame Damen- und Herren-Tour? Nadal und King pflichten Federer bei

Auch Rafael Nadal ist auch Federers Seite. "Wie du aus unseren Diskussionen weißt, stimme ich dir voll zu. Es wäre stark, aus dieser Krise mit einer Union aus Herren- und Frauentennis in einer Organisation herauszukommen." Billie Jean King, einer der entscheidenden Spielerinnen in den 1970ern zur Gründung der WTA, meinte: "Das ist schon lange meine Vision. Die WTA für sich allein war immer nur Plan B. Ich bin froh, dass wir auf einer Seite stehen. Lasst es uns angehen."  

Speziell in den vergangenen Jahren wurde mehr und mehr deutlich, dass das Tennis mit seinen unterschiedlichen Organisationen sich bekämpft - wie bei den Teamevents um den Davis Cup (ITF), den Laver Cup oder den neuen ATP Cup.

Ob hinter den Kulissen schon an einer gemeinsamen Tour gearbeitet wird? Dass Federer eine solche Frage einfach via Twitter stelle, ohne das bereits irgendetwas im Gange sei, wird von einigen bezweifelt...

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

25.11.2022

Rafael Nadal: "Dann bist du entweder super arrogant oder ein Träumer"

26.11.2022

Davis Cup: Finale! Kanada besiegt Italien mit Berrettini!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

25.11.2022

Kampf wird nicht belohnt: Davis-Cup-Team verpasst Halbfinale knapp

26.11.2022

Die Top-20-Bilanz: Djokovic überragend, Sinner desaströs

von Florian Goosmann

Mittwoch
22.04.2020, 17:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.04.2020, 17:32 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael