Roger Federer will nächste Woche wieder Tennis spielen

Roger Federer will in der kommenden Woche seine Rückkehr auf den Trainingscourt feiern - und es langsam angehen lassen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 13.09.2020, 08:55 Uhr

Roger Federer stellt sich vor seinem Erstrundenmatch bei den Australian Open den Fragen der Journalisten
© Getty Images
Roger Federer

Die Tennis-Tour ist in den vergangenen Wochen in New York wieder in Trab gekommen, aber vor allem ein prominenter Name hat gefehlt: der von Roger Federer. Der Schweizer hatte sich Anfang des Jahres einer Arthroskopie am rechten Knie unterziehen müssen, und, nachdem die Reha nicht zufriedenstellend verlief, einer weiteren. In deren Folge Federer gleich das gesamte Rest-Jahr 2020 absagte, nachdem er vorher eine Rückkehr zur (letztlich nicht stattgefundenen) Rasensaison angepeilt hatte./

Nun scheint der Rekord-Major-Champ bereit für die Rückkehr auf den Tennisplatz. Am Donnerstag war Federer als Stargast und Lindt-Markenbotschafter bei der Einweihung des größten "Schoggi"-Brunnens der Welt in Kilchberg dabei. Und scherzte darüber, wie lange es gedauert habe, bis er überhaupt Markenbotschafter des Schokoladen-Herstellers werden durfte: "Als es 2009 endlich geklappt hat, war ich schon 250 Wochen die Weltnummer 1."

Federer: "Hoffe, die Australian Open spielen zu können"

Federer hatte sein letztes offizielles Tennismatch im Halbfinale der Australian Open gespielt und angeschlagen gegen Novak Djokovic verloren, danach stand er noch einmal im Charity-Match in Südafrika gegen Rafael Nadal auf dem Platz, dann kam die OP. Seit dem Nadal-Spiel habe er auch erst drei Mal zum Schläger gegriffen, sagte der 39-Jährige laut Blick.

Kommende Woche wird sich dies aber offenbar ändern. "Nächste Woche soll es wieder mit Tennis losgehen. Ganz locker, zwei Mal 45 Minuten", so Federer, der sein körperliches Aufbauprogramm offenbar hinter sich hat. Ursprünglich hatte Federer schon Mitte August wieder tennismäßig einsteigen sollen, wie Coach Severin Lüthi im Juli bekanntgegeben hatte.

Federers 2020 erinnert an 2016, als er ebenfalls eine Arthroskopie am Knie hatte durchführen lassen müssen, ebenfalls nach den Australian Open - damals war es das linke Knie. Federer war damals bereits in Monte Carlo zurückgekehrt und hatte eine kurze Sandsaison gespielt, nach dem Wimbledonturnier (wo er das Halbfinale erreichte) aber wegen Knie- und Rückenproblemen das Ende seiner Saison angekündigt. Und sich auf 2017 vorbereitet, das er mit einem Knall, nämlich dem Sieg bei den Australian Open, eröffnete.

Ob es ein Déjà-Vu gibt? Der Plan steht zumindest. "Ich hoffe, im nächsten Januar an den Australian Open spielen zu können."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

22.09.2020

French Open: Nach Corona-Ausschluss - Damir Dzumhur droht mit Klage

22.09.2020

ATP Hamburg: Daniil Medvedev verliert zum Auftakt, gemischte Gefühle bei den Deutschen

22.09.2020

Bresnik traut Thiem fünf bis zehn Grand-Slam-Titel zu

21.09.2020

ATP Rom: Novak Djokovic schlägt Diego Schwartzman und holt 36. ATP-Masters-1000-Titel

von Florian Goosmann

Sonntag
13.09.2020, 11:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.09.2020, 08:55 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger